Sonntag, 1. Juni 2014

Glühendes Verlangen von Sita Torasi














Inhalt:

Anna ist mit Isabella in einer Bar verabredet, aber Isabella kommt nicht. Dort begegnet ihr dieser tolle Typ, der sie mit seinen veilchenblauen Augen und der rauchigen Stimme vom ersten Moment an um den Verstand bringt, beide taumeln in eine heiße erotische Nacht. Dass die Begegnung mit diesem attraktiven Man keinesfalls zufällig ist, davon ahnt Anna nichts …
(Quelle: Klarant-Verlag)



Beurteilung:

Sita Torasi erzählt hier die Geschichte von der Dessousschneiderin Anna, die von ihrer Freundin in eine süße „Falle“ gelockt wird. Allerdings wurde der Ausgang dieser, von Isabell nicht so geplant. Zerbricht die Freundschaft daran? Und welche Rolle spielt der charismatische Johannes dabei? Wut, Verzweiflung, Leidenschaft und tiefe Gefühle beherrschen das Seelenleben von Anna nach diesem Barabend.

Mit Sita Torasi gelingt es durch ihren sehr flüssigen und angenehmen Schreibstil in die Welt der Erotik abzutauchen. Sehr eindrucksvoll wurden die unterschiedlichen Gefühle der Hauptprotagonistin Anna bildlich in Szene gesetzt. Die erotischen Szenen sind geschmackvoll und authentisch.

Das Cover zeigt eine geschmackvolle, erotische Szene, wie sie in dem Roman auch zu finden ist. Auf  der einen Seite stellt diese Aufnahme das Genre dar, auf der anderen Seite wird aber nicht zu viel über den Inhalt verraten.

Es war mein erster Roman von Sita Torasi, aber „Glühendes Verlangen“ hat auch mich in Brand gesetzt und sehr angenehme Lesestunden bereitet, weshalb der erotische Roman meine Leseempfehlung erhält.

Vielen Dank dem Klarant Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen