Montag, 16. Juni 2014

Begierde von Lilly Grünberg














Inhalt:

Vicky und Marc sind Stiefgeschwister, doch die Vertrautheit ihrer Jugend zerbricht aufgrund eines Missverständnisses. Erst Jahre später, anlässlich der Testamentseröffnung der Eltern, sehen die beiden sich wieder.
Für Vicky war ihr Stiefbruder immer die große Liebe, während Marcs Gefühle für Vicky nun erneut zwischen Hass und Begierde schwanken. Aus diesem Grund lässt er sie in ein elegantes Institut entführen, in dem devote Frauen zu perfekten Lustsklavinnen ausgebildet werden. Dort erhält die sich sträubende Vicky Besuch von einem geheimnisvollen Maskierten, der ihr als künftiger Meister vorgestellt wird.
Doch obwohl sie versucht ihm zu widerstehen und sich gegen die Erziehungsmaßnahmen des Unbekannten auflehnt, bricht mit jedem Treffen ihr Widerstand ein Stückchen mehr zusammen. Denn Vicky giert nach einer Befriedigung, die ihr nur der Maskierte schenken kann.
(Quelle: Elysion)


Beurteilung:

Was recht unschuldig mit einer Testamentseröffnung beginnt, entpuppt sich nach und nach als erotischer SM-Roman, der geschmackvoll inszenierte Sexszenen beinhaltet. Diese werden authentisch dargestellt und sind in keinster Weise abstoßend.

Auch hier beweist die Erotik- und SM-Autorin ihr Geschick mit den Worten zu jonglieren um das Kopfkino des Lesers zu füttern … Durch den fesselnden Schreibstil sind die 251 Seiten im Nu gelesen und der Leser in ihren Bann gezogen.

Mit Sicherheit werden einige Leser ihre Probleme mit den Protagonisten und ihren Einstellungen haben, v.a. wenn ihnen nicht bekannt ist, dass es sich hier nicht nur um einen erotischen Roman ­– wie im Klappentext angegeben – handelt, sondern SM-Elemente wie Züchtigung, komplette Unterwerfung, freiwillige Aufgabe der Eigenständigkeit der Frauen etc. beinhaltet: eindeutig dem SM-Genre zuzuordnen.

Nichts desto trotz steckt eine sehr schöne, wenn auch ungewöhnliche Liebesgeschichte der Stiefgeschwister Vicky und Marc dahinter, die über Umwege doch noch zueinander finden und glücklich werden – unter Auslebung ihrer sexuellen Vorlieben.

Nicht nur SM-Elemente verbindet Lilly Grünberg hier, sondern auch wahre Gefühle wie Enttäuschung, Verzweiflung, Liebe und Geborgenheit.

Ein sehr gelungener Roman, in dem auch ein aus „Verführung der Unschuld“ bekannter Protagonist wieder auftritt… Federico Moreno!


Für Leser, die auch Gefallen an SM-Elementen haben ein gelungener Roman. Wer allerdings einen einfachen erotischen Liebesroman sucht, sollte von „Begierde“ die Finger lassen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen