Montag, 2. Juni 2014

Eine Chance für die Zukunft - wenn alles verloren scheint von Kerry Greine















Inhalt:

Nach vier Jahren steht Annie plötzlich ihrem ersten und einzigen One-Night-Stand Colin gegenüber und ist wie erstarrt. Sie fühlt sich zurückkatapultiert in diese eine gemeinsame acht vor vier Jahren. Trotz allem, was seit damals geschehen ist, knistert die Spannung zwischen ihr und Colin und sie kann den Augen nicht widerstehen, auch wenn ihre Angst davor noch so groß ist. Als sie endlich anfängt, Colin zu vertrauen, deckt er ihr größtes Geheimnis auf. Wird sie es schaffen, die Vergangenheit ruhen zu lassen und der Zukunft eine Chance zu geben?

Mittlerweile sind auch das zweite Buch „Hoffnung am Horizont – wenn alles verloren scheint“  und das dritte „Stumme Verzweiflung – wenn alles verloren scheint“ erschienen. Hierbei handelt es sich um weitere, in sich abgeschlossene Teile der Boothbay Harbor spielenden Reihe.
(Quelle Amazon)


Beurteilung:

Kennt ihr das, wenn man unter dem Lesen weinen muss? Dann seid ihr mit diesem Liebesroman von Kerry Greine richtig.

Die Autorin beschreibt sehr emotional und einfühlsam die dramatischen Lebensereignisse der 25jährigen Autorin Annie und ihren Versuchen langsam Vertrauen gegenüber ihrem damaligen One-Night-Stand Collin und der langsam wachsenden Zuneigung aufzubauen. Durch sehr viele umschriebene Verhaltensweisen von Annie und versteckten Andeutungen und Flashbacks, wird das Kopfkino des Lesers mobilisiert: was steckt wirklich dahinter? Was ist damals passiert? Welches Geheimnis umgibt Annie, die sich immer wieder in gegensätzlichen Gefühlen (Geborgenheit – Angst, Erregung – Sicherheit, Verunsicherung – Selbstbewusstsein, …) wiederfindet. Und welche Rolle spielt Collin darin? Fragen über Fragen ergeben sich beim Lesen. Man ist mitten in die Handlung involviert und kann das Buch nicht aus der Hand legen, da man unbedingt hinter das Drama blicken möchte. Und auf der anderen Seite hofft man, dass die Beiden, die sich gesucht und gefunden haben, am Ende auch zusammenfinden. Doch es kommt wieder anders… Verrat zerstört das nach lange Auf und Ab  wiedergefundene Vertrauen… Gibt es noch eine Chance, wenn alles verloren scheint?
Mehr möchte ich inhaltlich nicht verraten, denn diese Liebesgeschichte hat es in sich und muss selbst gelesen werden!

Wie oben schon angedeutet, fand ich mich durch diesen sehr flüssigen und einfühlsamen Schreibstil mitten im Geschehen und im Gefühlschaos von Annie wieder. Auch wenn ich nicht alle Hintergrundinformationen zu Beginn hatte; dafür war mein Kopfkino mehr als aktiv und ich machte mir meine eigenen Gedanken dazu. Aus diesem Grund wurde es auch keine Sekunde lang fade oder langweilig, im Gegenteil! Ich litt, lachte, hoffte, fluchte (muss ich leider eingestehen) und weinte mit Annie. Ich konnte regelrecht ihre Verzweiflung, Verunsicherung und ihre bedingungslose Liebe spüren.

Die Liebesszenen und die knisternde Erotik sind sehr authentisch beschrieben und einfach nur schön zu lesen. 

Das Cover verrät erst mal nichts über den Liebesroman. Bewusst erst mal, da im Laufe des Lesens, genau so eine Stelle mit Leuchtturm erscheint. Und hier stellt sich dann auch die Frage: steht der Leuchtturm für „das Heimkommen in den sicheren Hafen“ zusammen gesehen mit dem Titel „Eine Chance für die Zukunft – wenn alles verloren scheint“?


Ein mehr als gelungener Liebesroman von Kerry Greine, den ich auf jeden Fall uneingeschränkt weiterempfehlen kann. Es folgen auf jeden Fall noch Rezessionen zu dem zweiten und dritten Buch zu dieser Reihe. Die Autorin hat mich „eingefangen“. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen