Freitag, 30. Dezember 2016

Wild Thing - Eigentum des Wolfes von Lisa Skydla




Seiten 268
Ebook (Kindle Edition) 3,99€
Taschenbuch 12,95€
ISBN-13: 978-3-945076-76-7







Inhalt

Als der Alarm im Söldnerlager in Ballygannon losgeht, ahnt Brian noch nicht dass er gleich seiner Gefährtin gegenüberstehen wird. Doch als aus dem wunderschönen Falken eine junge Frau wird, stockt ihm der Atem und er weiß, dass sie die Eine ist.
Allerdings ist Caitlin nicht nur jung, sondern auch dickköpfig, wild und hat ihren absolut eigenen Willen. Sie lässt keine Chance aus den jungen Wolf herauszufordern und ihm zu zeigen, dass man sie nicht einfach bändigen kann. Obwohl sie die SM-Spiele mit Brian liebt und absolut genießt, fürchtet sie sich doch insgeheim davor sich komplett zu unterwerfen und ihre Freiheit zu verlieren.
Dass Steward McFlann, der Chef der Söldner, ihr Onkel ist, macht die ganze Sache nicht gerade besser!
(Klappentext)


Beurteilung

Was, wenn man so tief verletzt ist, das man unbeabsichtigt, die die einem noch geblieben sind durch sein Verhalten verletzt? Wenn man Angst hat sich jemandem zu öffnen, da man befürchtet am Ende wieder allein da zustehen und verletzt zu werden? Wenn Rebellion deine Art ist mit der Situation zurechtzukommen? Wer kann einem da noch helfen? Was, wenn man sehr spät bemerkt, dass man alle aus seinem Leben erfolgreich vertrieben hat und man schlussendlich wirklich fast ganz alleine da steht? Kann man so viele Fehler wieder bereinigen?

Caitlin, nach außen hin die Rebellin schlecht hin, innerlich jedoch zutiefst verletzt und allein, gefangen in ihren Gefühlen, Zweifeln und Perspektivlosigkeit trifft unverhofft auf ihren Gefährten, den jungen Gestaltenwandler Brian. Eigentlich könnte jetzt alles in geordneten Bahnen laufen, wäre da nicht die tiefen Narben auf Caitlins Seele. Kann der junge Wolf den Schutzpanzer durchdringen bevor alles zu spät ist und Caitlin alle durch ihr Verhalten in Gefahr gebracht hat?

Lisa Skydla überzeugt mit ihrem 4. Teil der Wild Thing – Reihe erneut durch ihren flüssigen, wortgewandten und packenden Schreibstil. Sehr einfühlsam und authentisch beschreibt sie dabei die Gefühls- und Gedankenwelt v.a. von der rebellierenden Caitlin, die man im Laufe der Zeit einfach in sein Herz schließen muss und mehr und mehr das Bedürfnis erfährt sie einfach in die Arme zu schließen und ihr bei der Bekämpfung ihrer Ängste zu helfen, aber auch den Drang verspürt ihr gehörig die Meinung zu sagen um sie auf den richtigen Weg zurück zu bringen. Durch den Wechsel in der Erzählperspektive ermöglicht die Autorin ihrem Leser hinter die Fassaden zu schauen und die beiden Hauptprotagonisten besser zu verstehen.

Die expliziten Szenen beschreibt die Autorin authentisch, geschmackvoll, ästhetisch und erotisch. Wie in sämtlichen Werken von Lisa Skydla finden auch hier SM-Elemente ihre Berechtigung, wobei jedoch die Gefühle und das Vertrauen wieder im Vordergrund stehen.

Die einzelnen Teile der Reihe können unabhängig voneinander gelesen werden, da sie in sich abgeschlossen sind. Dem besseren Verständnis – da wiederkehrende Personen und Zusammenhänge – empfiehlt es sich die Reihe in chronologischer Reihenfolge zu lesen.


Zusammenfassung

Sehr bewegender und ergreifender Plot, der einen auch nach dem Lesen noch eine Zeitlang beschäftigt. Lisa Skydla besticht auch hier wieder mit ihrem schriftstellerischen Können. Lesevergnügen pur, bei dem die Grenzen von Fiktion und Realität fließend ineinander übergehen.


Danke Lisa Skydla für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Dieser Umstand hatte keinerlei Einfluss auf meine persönliche Meinung und Beurteilung des Werkes.

Miami Millionaires Club - Dante von Liv Keen




Seiten 145
eBook (Kindle-Editon) 2,99€










Inhalt

Der attraktive Clubbesitzer Dante Sánchez ist schwerreich und der Mann, der Haleys Leben und das ihrer Schwester zerstört hat. Nachdem hinter seinem Club eine Leiche gefunden wird, ist ausgerechnet Haley der leitende Detective und Dante rückt in den Fokus ihrer Ermittlungen.
Obwohl Detective Haley Chenova sich nichts sehnlicher wünscht, als den verhassten Bad Boy zu überführen du für den Rest seines Lebens in der Hölle zu schicke, erkennt sie schnell, dass etwas an der ganzen Geschichte faul ist. Zudem scheint weit mehr hinter seiner dunklen unergründlcihen Fassade zu stecken, und Dante weckt gegen ihren Willen widersprüchliche Gefühle in ihr. Doch auch die Dämonen der Vergangenheit lauern schon darauf, Dante alles zu nehme, was ihm lieb ist.

Eine prickelnde Novelle mit ca. 145 Normseiten voller Spannung und Geheimnissen.
(Klappentext)


Beurteilung

Was, wenn man plötzlich die Gelegenheit bekommt, den „Feind-Nr.1“ endlich für alles büßen zu lassen, was er einem in der Vergangenheit angetan hat? Nur um dann festzustellen, dass nichts und niemand ist wie es scheint? Wenn sich unerwartet ein ganz anderes Bild von seinem Gegenüber auftut und man seine eigene Meinung über jenen in Frage stellen muss? Wenn Gefühle aufkommen, die eigentlich nicht aufkommen sollten? Wenn der wahre Feind jemand ganz anderes ist….

Liv Keen zieht ihren Leser mit „Dante“ in ihren Bann. Schriftstellerisches Können wie flüssiger, mitreißender und wortgewandter Schreibstil in Kombination mit einem sehr guten Auge für ein Gleichgewicht aus Spannung, Geheimnis, Rache und erotischer Interferenz, sowie tiefer Gefühle überzeugen mich hier.

„Nichts ist wie es scheint“ … so könnte man den Kern zusammenfassen. Man sollte immer hinter das Ganze blicken und sich dann erst eine Meinung über seinen Gegenüber machen und sich nicht von seinen Gefühlen leiten lassen. Leichter gesagt als getan. Diese Erfahrung muss auch Haley machen. Aber auch Dante muss einsehen, dass er sich öffnen und sich seiner Vergangenheit stellen muss, um in die Zukunft blicken zu können. Alles könnte so einfach sein, wenn sich das Drama nicht zuspitzen würde und plötzlich weitere Leben bedroht werden….

Die beiden Hauptprotagonisten werden von Liv Keen gekonnt in Szene gesetzt. Dabei ermöglicht sie ihrem Leser durch den angewandten personalisierten Erzählstil zwischen Dante und Haley hinter die Fassaden zu blicken, in die Gefühls- und Gedankenwelt der beiden komplett einzutauchen und mit ihnen zu hoffen und gleichzeitig zu leiden. Eine Identifikation ist somit unweigerlich – als Leser geht man komplett in dem Plot auf und innerhalb kürzester Zeit ist man auch schon am Ende angelangt.

Die Gefühle, Gedanken und die Motivation der Einzelnen werden sehr authentisch und realistisch in Szene gesetzt.

Die einzelnen Teile der Millionaires Club – Reihe sind in sich abgeschlossen und können auch unabhängig voneinander gelesen werden.


Zusammenfassung

Spannungsgeladener und geheimnisvoller Plot verpackt in einen flüssigen und sehr angenehmen Schreibstil, abgerundet mit einer Prise Erotik/Liebe/tiefer Gefühle. Liv Keen überzeugte mich auf gesamter Linie mit ihrem Werk „Dante“ aus der Millionaires Club – Reihe. Spannung, Dramatik und tiefe Gefühle von der ersten bis zur letzten Seite.


Vielen Dank Liv Keen für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Dieser Umstand hat keinerlei Einfluss auf meine persönliche Meinung und Beurteilung dieses Werkes.

Dreams - Nacht über Miami (Dreams 3) von Amanda Frost




Seiten 340
eBook (Kindle-Edition) 3,99€
Taschenbuch 11,99€








Inhalt

Sie könnten unterschiedlicher nicht sein. Dennoch haben sie einen Gemeinsamkeit: sie kämpfen beide um die IndyCar-Meisterschaft.
Ginger ist die erfolgreichste Frau im amerikanischen Rennsport und der Liebling der Nation. Aufgewachsen im Sunshine-State Florida, führt sie mit ihrem langjährigen Freund Charly ein zufriedenes Leben.
Nick hingegen hat gerade einen aufsehenerregenden Prozess gegen seine Exfrau verloren, woraufhin er Deutschland den Rücke gekehrt hat.
Doch die Faszination und Hitze des Motorsports ist allgegenwärtig, und plötzlich sprühen nicht nur auf der Rennstrecke die Funken.
Eine junge Frau zwischen zwei Männer. Für wen wird sie sich entscheiden!
(Klappentext)


Beurteilung

 „Dreams – Nacht über Miami“  ist bereits der 3. Teil der Dreams-Reihe von Amanda Frost. Wie in ihren beiden vorangehenden Büchern fesselt einen die Autorin durch schriftstellerisches Können, dem richtigen Maß an Drama, Spannung und Erotik, sowie einem mitreißenden Plot. Bereits liebgewonnene Charaktere aus Dreams 1 und 2 bekamen auch hier Randrollen, so dass die 3 Bücher ein rundes Gesamtwerk darstellen; jedoch sind alle drei Teile in sich abgeschlossen und können auch einzeln gelesen werden.

Innerhalb weniger Seiten taucht der Leser in die Welt des Rennsports ab. Rasant bleibt es dabei nicht nur auf der Rennstrecke zwischen den beiden ungleichen Hauptdarstellern Ginger, dem Liebling der Nation, und dem ehemaligen Formel-1-Piloten Nick, sondern mehr und mehr kollidieren sie auch im Privaten. Die sexuelle Spannung zwischen ihnen ist mehr und mehr greifbar…. wäre da jedoch nicht Gingers langjähriger Lebensgefährte Charly, der seit jeher Gingers Ruhepol und Erdung in ihrem Leben darstellt. In zunehmendem Maße gerät Ginger zwischen die Stühle… wie soll sie sich entscheiden? Auf der einen Seite ein Lebemann, der gleichzeitig ihr größter Konkurrent ist und auf der anderen Seite ihr Ruhepol, Freund und Geliebter….

Personalisierte Erzählperspektive, aus der Sicht von Ginger, ein mitreißeder und sehr gut durchdachter Plot vervollständigen das Gesamtwerk ebenso wie der sehr flüssige, wortgewandte und spannungsgeladener Schreibstil von Amanda Frost. Ein rundherum sehr gelungener 3. Teil der Dreams-Reihe mit authentischen Höhen und Tiefen, zwischenmenschlichen Diskrepanzen und dem Bedürfnis auf sein Gefühl zu hören.


Zusammenfassung

Amanda Frost überzeugt erneut mit einem sehr authentischen und in sich stimmigen Werk. Verstärkt wird dies abermals durch ihr schriftstellerisches Können ihren Leser an ihr Werk zu binden und eine Identifizierung mit den einzelnen Protagonisten zu ermöglichen. Dabei überzeugt ihre Balance aus Spannung, Dramatik und Erotik. 340 Seiten pures Lesevergnügen.


Vielen Dank Amanda Frost für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Dieser Umstand hat jedoch keinerlei Einfluss auf meine persönliche Meinung und Beurteilung dieses Werkes.

Dienstag, 29. November 2016

Love Me - The Hard Way von Margaux Navara





ISBN 9781539887966
Seiten 280
Taschenbuch 9,99€
eBook (Kindle-Edition) 3,99€







Inhalt
Emma hat nach ihrer fatalen Ehe feste Pläne, und ein Mann spielt darin eine Rolle. Doch dem nackten Kerl, den sie gefesselt vorfindet, kann sie nicht widerstehen. Entgegen dem ersten Anschein ist er keinesfalls devot, sondern dominant, doch bisher war ihm das Glück nicht hold bei der Suche nach der passenden Spielgefährtin. Weshalb Luke es eben immer wieder versucht, mit jeder Frau. Diese hier fängt sein Herz ein, nicht seinen Schwanz.
Doch dann taucht Emmas Ex auf, der seine Noch-Ehefrau zurückhaben will. Wo findet er sonst so leicht eine, die er nach Belieben misshandeln und demütigen kann? Luke ist nicht sehr geschickt bei der Überbringung  seiner Liebesbotschaften und Emma wird der Boden unter den Füßen weggezogen, und das nicht nur beim Bondage.
Können sich Luke und Emma gegen den Ex durchsetzten?
(Klappentext)


Beurteilung

Was, wenn du endlich den Mut gefasst hast, dein Leben selbst zu bestimmen und dich aus einer gewalttätigen Beziehung rettest nur um dann festzustellen, dass du dich selbst im Kern immer noch verleugnest? Wenn du Angst hast, dich erneut auf einen Mann einzulassen und Gefühle zu zulassen? Werden diese erneut ausgenutzt? Und was bezweckt Luke damit? Wie soll man einer doppelten Bedrohung standhalten, die deine mühsam aufgebaute Existenz bedroht?

Mit Spannung erwartete ich den „Neuen“ von Margaux Navara und wurde in keinster Weise enttäuscht. Die Autorin besticht auch hier erneut mit einer sehr einfühlsamen und authentischen Geschichte, in die sie gekonnt BDSM-Elemente, Dramatik, Spannung und tiefe Gefühle einfließen lässt. Mit einem sehr flüssigen, wortgewandten und sehr angenehmen Schreibstil fesselt Margaux Navara gekonnt ihren Leser an ihr neues Werk „Love Me – The Hard Way“.

„Love Me – The Hard Way“ wird im Wechsel der beiden sympathischen Hauptprotagonisten Luke und Emma wiedergegeben. Emma, eine taffe junge Frau, die sich bis jetzt erfolgreich aus einer gewalttätigen Ehe befreite, bei der es zum Supergau kam und Luke, einem dominanten Mann, ein Außenseiter, der selbst mit eigenen Dämonen der Vergangenheit kämpfen muss. Beide Protagonisten bestechen durch ihr Umfeld und der Tatsache, dass es sich um „normale“ Menschen handelt, die selbst nicht vollkommen sind. Durch den Wechsel in der Erzählperspektive taucht der Leser sehr tief in deren Gefühls- und Gedankenwelt ab, so dass unweigerlich auch beim Leser Emotionen hochkochen, von Wut bis Tränen und Lachen ist alles drin. Dadurch erreicht die Autorin auch einen fließenden Übergang zwischen Fiktion und Realität.

Der Plot ist wie oben schon angedeutet sehr realitätsnah und nachvollziehbar. Eine Geschichte, wie sie in unserer unmittelbaren Nähe jederzeit stattfinden könnte. Neid, Gewalt in der Ehe unter dem Deckmantel von vermeintlich BDSM, sowie der Kampf einer mutigen Frau finden nebeneinander ihre Berechtigung. Durch die dramatischen Ereignisse, Intrigen und Missgunst steigert die Autorin gekonnt die Spannung in ihrer Geschichte.

Die expliziten Szenen mit BDSM-Elementen setzt die Verfasserin sehr authentisch, ästhetisch, erotisch und liebevoll zugleich in Szene. Gegenseitige Achtung und Wertschätzung werden dabei gekonnt in den Vordergrund gestellt, ebenso die Gefühle, Ängste und Zweifel, sowie Befürchtungen der einzelnen Parteien. Sehr positiv hat mir gefallen, dass jene Szenen auch in diesem Roman in ganz normalen Räumen/Begebenheiten stattfanden und die Personen sich mit „Alltagsgegenständen“ auslebten und nicht erneut –wie häufig in diesem Genre – ein speziell eingerichteter Raum und teuer angeschaffte Gegenstände/Hilfsmittel „zum Einsatz“ kamen… der Phantasie wurde erneut freier Lauf gelassen, was das Ganze noch realistischer macht.


Zusammenfassung

280 Seiten absolutes Lesevergnügen, in den Margaux Navara ihren Leser gekonnt mit schriftstellerischen Können und einem sehr authentischen und einfühlsamen Plot an ihr Werk bindet. Gefühle, Spannung und Dramatik finden darin ebenso ihre Berechtigung, wie explizite Szenen, BDSM-Elemente, Gewalt und Neid. Realitätsnah, einfühlsam und sehr emotional zugleich.


Vielen Dank für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars, Margaux Navara. Dieser Umstand hatte jedoch keinerlei Einfluss auf meine persönliche Meinung und Beurteilung!




Dienstag, 8. November 2016

Kuschelkeks und Schneegestöber von Kerry Greine/Ben Bertram





334 Seiten
eBook (Kindle-Edition) 1,49€








Inhalt

Sich nach einem Spaziergang im Schneegestöber mit seinem Kuschelkeks aufzuwärmen, ist etwas Wunderschönes.
Doch was passiert, wenn aus flirrendem Gestöber ein dunkler Sturm wird und einem der Lieblingsmensch darin verloren gegangen ist? Tore will Jonnas Namen nie wieder aussprechen, geschweige denn, sie weidersehen. Zu schmerzhaft ist die Erinnerung an die gemeinsame Vergangenheit.
Doch dann kommt alles anders…
Schwanger und ohne Geld versucht Jonna, kurz vor Weihnachten, in der Stadt ihrer Vergangenheit einen Neuanfang zu starten. Auf der Flucht vor ihrem Ehemann landet sie im norddeutschen Lüneburg. Sie will sich durchbeißen und es alleine schaffen, ihr Leben zu sortieren. Allerdings hat sie die Rechnung ohne Torre gemacht. Ihr Ex-Freund sammelt sie auf der Straße auf und bietet ihr Unterschlupf.
Aber weshalb ist Tore Jonna gegenüber so reserviert? Er war es doch, der sie damals verlassen hat.
Schnell wird beiden klar, dass Vergangenheit nicht immer bedeutet, dass etwas abgeschlossen ist. Vor allem, wenn es um die Liebe geht.
(Klappentext)


Beurteilung

Was, wenn man endlich den Mut hat zu fliehen, nur um dann festzustellen, dass man von einer auswegslosen Situation in die nächste stolpert? Was, wenn einen die Vergangenheit einholt und erneut Ablehnung einem entgegenweht? Was, wenn man plötzlich seinem größten Alptraum wieder gegenüber steht?

Tränen, Wut, Verzweiflung und Hoffnung sind nur einiges an Emotionen, die man beim Lesen des Gemeinschaftswerkes von Kerry Greine und Ben Bertram aufkommen. Sehr authentisch und lebendig erzählen die beiden Autoren die Geschichte rund um Jonna und Tore ohne dabei unangenehme Themen auszublenden. Selbst ein meist totgeschwiegenes Thema wie häusliche Gewalt stellt ein zentrales Thema in diesem Roman dar. Dabei geht das Autoren-Duo sehr gut auf das Gefühlschaos der Hauptprotagonistin ein, begünstigt durch den personalisierten Erzählstil. Aber auch die Gedanken und Gefühle von Tore sind mehr als plausibel und nachvollziehbar.

Neben Liebe, Hoffnung und Vergebung, finden sich auch Neid, Mißgunst und Gewalt in diesem Liebesroman wieder. Der Leser erlebt ein Wechselbad der Gefühle beim Lesen…. V.a. der dramatische Ausgang hat es in sich…
 Der angenehme und flüssige Schreibstil trägt genauso, wie der sehr gut durchdachte Plot maßgeblich zum Lesevergnügen bei.


Zusammenfassung

Ein Liebesroman mit Tiefgang ist das Gemeinschaftswerk „Kuschelkeks & Schneegestöber“ von Kerry Greine und Ben Bertram. Authentisch, gefühlvoll und lebendig erzählt. Emotional darf sich der Leser auf eine Bandbreite an Gefühlen einstellen. Sehr gelungene Kombination aus Liebe und Dramatik.


Vielen Dank an Kerry Greine für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Dieser Umstand hat jedoch keinerlei Einfluss auf meine persönliche Meinung und Beurteilung.

L.A. Millionaires Club - Chandler von Ava Innings






Seiten 106
eBook (Kindle-Edition) 0,99€








Inhalt

Bei seinen millionenschweren Investments riskiert der attraktive Chandler, der als der begehrteste Junggeselle LAs gilt, lediglich sein Vermögen. Als er die junge Pro-Surferin Willow Ramsey trifft und sich Hals über Kopf verliebt, ist es jedoch sein Herz, das mit einem Mal auf dem Spiel steht. Willow hingegen hat nach ihrer letzten Beziehung die Nase voll von gut aussehenden Männern, die sich nicht festlegen, aber alles haben wollen. Gelingt es dem Millionär Willow von seinen ernsthaften Absichten zu überzeugen, um mit ihr den unkalkulierbaren Schritt in eine gemeinsame Zukunft zu wagen?
(Klappentext)



Beurteilung

„Chandler“ stellt bereits den 3. Teil der Millionaires-Club-Reihe von Ava Inning und Liv Keen dar. Die einzelnen Novellen sind in sich geschlossen und können auch unabhängig voneinander gelesen werden.

Was wenn es dich wie ein Blitz trifft, und bevor du richtig reagieren kannst der Traummann schon wieder entschwindet? Was wenn das Schicksal es gut mit einem meint, und der Zufall einen wieder aufeinander treffen lässt. Dann müsste doch eigentlich alles gut sein, oder? Eigentlich… wären da nicht die Schatten der Vergangenheit, die immer wieder an die Oberfläche brechen. Was überwiegt: Sehnsucht und Hoffnung oder Enttäuschung und tiefe Narben der Seele?

Wie bereits die beiden vorausgegangenen Teile der Reihe lässt sich auch „Chandler“ nicht mehr aus der Hand legen. Ava Innings schafft es ihren Leser mit ihrem sehr flüssigen, angenehmen und wortgewandten Schreibstil mitten in das Geschehen der Handlung hineinzuziehen. Durch den Wechsel in der Erzählperspektive zwischen den beiden sehr sympathischen Hauptprotagonisten schafft es die Autorin ihren Leser an den Gefühlen und Gedanken der Beiden teilhaben zu lassen, bis hin zu einer Verschmelzung der Realität und der Fiktion des Buches. Als Leser hofft und bangt man mit den Protagonisten und hofft auf einen guten Ausgang…

Bad Boy oder heißer Surfer…. eine Kombination, die nicht nur Willow hin- und hergerissen erscheinen lässt. Wer wird schlussendlich ihr Herz gewinnen?

Der Plot und die einzelnen Handlungen wurden von Ava Innings sehr anschaulich und mitreisend zu Papier gebracht. Sehr toll fand ich auch die Verbindungen zu Ava Innings/Violet Trueloves Romanen „Waves of Love“ durch bereits liebgewonnene Nebencharaktere. Obwohl man eine völlig neue Geschichte in der Hand hält, erfährt man so dennoch, wie es mit den „WoL“-Protagonisten weiter geht.


Zusammenfassung

„Eine Novelle über heiße Surfer, Bad Boys und die große Liebe“… die einen innerhalb kürzester Zeit in seinen Bann zieht und ein Weglegen nicht mehr möglich ist. Durch den angenehmen und flüssigen Schreibstil, sowie der Personalisierung ihrer Protagonisten entführt einen die Autorin Ava Innings in einen wunderbaren in sich stimmigen Plot.


Vielen Dank an Ava Innings für das Vorab-Rezensionsexemplar. Dieser Umstand hat keinerlei Einfluss auf meine persönliche Meinung und Beurteilung.

Sonntag, 23. Oktober 2016

Ein sanfter Hauch von Ewigkeit von Mary Beltaine/Kalitea Stone


Taschenbuch 12,90€
Seiten 300
 ISBN Taschenbuch 9783864436055
ISBN Ebook-mobi 9783864436062
ISBN Ebook-epub 9783864436079







Inhalt

Ein Strigoi, eine heißblütige Bordellbesitzerin und eine verschwundene Schwester, deren Schicksale so eng miteinander verflochten sind, wie ein keltischer Knoten.

Dublin Anno 1760
Als Dragan Drakovic in einer stürmischen Samhain-Nacht das Haus der Bordellbesitzerin Dorcas Kelly betritt, ahnt sie nicht, dass dieser geheimnisvolle Mann ihr Leben verändern wird.
Vom flammenden Feuer der Leidenschaft ergriffen, geben sie sich einer Liebe hin, wie sie nie hätte sein dürfen. Heiß, erotisch und brandgefährlich.
Dragans geheimnisvolle Vergangenheit und folgenschwere Ereignisse der Gegenwart brauen sich zu einer unheilvollen Gewitterwolke über ihnen zusammen.
Sie geraten in einen Strudel von Liebe, Verrat und Intrigen. Nachdem im Keller des Bordells fünf Leichen gefunden werden, spitzt sich die Lage zu und das Schicksal nimmt seinen Lauf.
Wird es für sie eine gemeinsame Zukunft geben?
(Klappentext)

Beurteilung

Wie soll sich eine Frau in dieser Zeit behaupten? In einer Zeit in der ein Frauenleben – v.a. das einer Hure – nichts wert ist? In der Neid, Mißgunst und Intrigen regieren und alle die auf der „falschen“ Seite stehen vernichten? Wer ist der geheimnisvolle Dragan und wie passt eine Bordellbesitzerin in dieses Konstrukt? Kann Liebe wirklich Grenzen überwinden und darf jeder lieben? Oder ist eine Liebe, die unterschiedlicher und dennoch nicht „reiner“ sein kann, von Beginn zum Scheitern verurteilt?

Diese und ähnliche Fragen stellt sich der Leser unweigerlich bereits nach den ersten Seiten. Was zuerst als ein fiktiver Fantasy-Roman mit geschichtlichen Elementen scheint, entpuppt sich nach und nach als dramatischer, mitreißender Liebesroman mit viel Tiefgang. Ein Roman, der einen beim Lesen nachdenklich macht, in dem man machtlos den Geschehnissen der Vergangenheit, der Ungerechtigkeit und dem Machtgefügen gegenüber stehen lässt. Jedoch findet sich auch der Gegenpart Hoffnung, Liebe und Verbundenheit in ihm wieder, was den Roman authentisch, emotional und mitreißend macht.

Gleich zu Beginn catchen die Autorinnen Mary Beltaine und Kalitea Stone ihre Leserschaft mit einer zum „himmelschreienden“ Ungerechtigkeit/Grausamkeit. Bereits nach den ersten Seiten war ich komplett fassungslos und mitten in die Geschichte involviert. Begünstigt wurde dieses Gefühl durch den flüssigen, angenehmen und sehr wortgewandten Schreibstil der Autorinnen. Durch ihre Fähigkeit den Leser an den Gefühlen und Gedanken der beiden Hauptprotagonisten Dragan und Dorcas teilhaben zu lassen, in dem sie die Geschichte wechselnd aus deren Sicht wiedergeben, gelingt es dem Autorenduo eine Identifikation mit den unterschiedlichen Protagonisten voranzutreiben. D.h. der Leser zweifelt, hofft, bangt, liebt, hasst und weint mit Dragan und Dorcas. Emotional wurde ich komplett erreicht.

Jedoch auch die Kombination aus Liebe, Dramatik, Intrigen und geschichtlichen Elementen lässt die Grenzen zwischen Fiktion, Geschichte und Realität mehr und mehr verschwinden. Lesevergnügen über 300 Seiten steht auf dem Plan, bei dem ein Weglegen zwecks Bindung an den Roman nur sehr schwer möglich ist. Jedesmal, wenn man als Leser denkt, jetzt wird alles gut, kommt das nächste Drama ums Eck…


Zusammenfassung

300 Seiten Lesevergnügen voller Spannung, Dramatik, Intrigen, Liebe und Hoffnung verpackt in eine Kombination aus Fantasy, Geschichte, Mystik, Erotik/Liebe und Dramatik. Das Autorinnenduo besticht durch einen flüssigen, wortgewandten und mitreißenden Schreibstil, sowie ihrer Fähigkeit den Leser emotional zu erreichen und an ihr Werk zu binden.
Klare Lese-und Kaufempfehlung meinerseits!


Danke an Mary Beltaine und Kalitea Stone für die Überlassung eines Rezensionsexemplars. Dieser Umstand hat jedoch keinerlei Einfluss auf meine persönliche Meinung und Beurteilung.

Dienstag, 18. Oktober 2016

Bittersweet Discipline von Mia Kingsley




eBook (Kindle-Edition) 0,99€
Seiten 99









Inhalt

Ethan
Es ist mir scheißegal, dass Alexa – oder wie auch immer sie heißt – behauptet, seit anderthalb Jahren für mich zu arbeiten. An die Kurven und den Arsch könnte ich mich ganz sicher erinnern. Ich weiß nicht, wie oft sie mit der Nummer schon durchgekommen ist, aber bei mir wird sie es nicht schaffen. Ich habe andere Pläne für Alexa Caine.

Alexa
Seit sieben Jahren raube ich mit meinen Komplizinnen reiche Firmen aus. Bisher ist immer alles glatt gegangen. Rein, Geld erbeuten, wieder raus. Niemand wird verletzt.
Bis jetzt. Ethan Cohen hat unseren Trickbetrug durchschaut – und schlimmer noch: Er droht damit, mich der Polizei zu übergeben, wenn ich mich weigere, die Schulden in seinem Schlafzimmer abzuarbeiten.
Als Sexsklavin.
Das kann er nicht ernst meinen. Oder?
(Klappentext)



Beurteilung

Irgendwann ist immer das erste Mal… Wenn ein jahrelanges Vorgehen plötzlich und unerwartet scheitert. Wenn die Konsequenzen ungeahnte Gefühle freisetzen. Was, wenn die „Bestrafung“ lebensverändernd ist? … kann das echt sein?!

Mit ihrer Novelle aus der Kategorie Dark Romance überzeugt  uns Mia Kinsley auch hier wieder mit einem sinnlichen, erotischen und düsteren Plot. Durch ihren sehr flüssigen und mitreisenden Schreibstil, ihrer sehr deutlichen Sprache und ihrer bildlichen Beschreibungen zieht uns die Autorin in den Bann der Geschichte. Innerhalb kürzester Zeit ist diese Geschichte verschlungen.

Die expliziten Szenen sind eindeutig und reich an BDSM-Elementen – dennoch sehr authentisch, ästhetisch und erotisch dargestellt.

Durch wechselnde Erzählperspektiven – sowohl aus der Sicht des dominanten Ethan, als auch der unterwürfigen Alexa – taucht der Leser tief in die Gedanken und die Gefühle der beiden Protagonisten ein und sieht hinter das Ganze.

Diese Novelle ist in sich abgeschlossen.
Leser, die Probleme mit Dark Romance (harter Sex, dominante Männer, Nervenkitzel, derbe Sprache, grenzwertiges Einvernehmen etc) haben, sollten bitte tunlichst die Finger von diesem Werk lassen.



Zusammenfassung

Mitreisender, kurzweiliger Ausflug in die Welt der „dunklen Dominanz“, verpackt in einer sehr schönen und authentischen Geschichte, in der nach und nach auch Gefühle ihren Stellenwert bekommen.

Mia Kinsley überzeugt wortgewandt mit ihrem bildhaften, flüssigen und angenehmen Schreibstil, sowie dem Können ihre Leser in die Gefühls- und Gedankenwelt der Hauptprotagonisten einzufangen.







Montag, 17. Oktober 2016

Wenn Liebe nach Pralinen schmeckt von Emily Bold





Taschenbuch 9,99€
eBook (Kindle-Editon) 4,99
ca. 300 Seiten








Inhalt

Amy Bishop hat die Pralinenfabrik ihres Großvaters geerbt und mit ihr eine ganze Menge Probleme.
Die „Sugar-Tale-Corporation“ droht den kleinen Betrieb zu übernehmen und sendet den Wirtschaftsberater Ryan Scandrik, um rapide Änderungen in den gewohnten Strukturen des Familienbetriebs durchzusetzen.

Amy widersetzt sich dem zwar äußerst attraktiven, aber gefühlskalten und berechnenden Scandrik, wo immer sie kann. Doch all ihre Pläne, die Firma vor der Übernahme durch Scandriks Auftraggeber zu verhindern, scheinen aussichtslos. Zu allem Überfluss verliebt sie sich auch noch in diesen unmöglichen Kerl. Sie sucht Rat bei Kendra, einer Freundin ihres Großvaters. Doch was Amy bis dahin nicht weiß: Auch Kendra hat einst ihre Liebe für die Firma geopfert …
(Klappentext)

Beurteilung

Was, wenn alles hoffnungslos erscheint? Wenn ein Traum droht zu scheitern? Wenn man nicht mal aus den eigenen Reihen den Rückhalt bekommt, den man so dringend braucht? Kann einen das Herz so täuschen und betrügen oder gibt es doch eine Chance für ein Happy-End? Und welche Rolle spielt Kendra in der Vergangenheit der Pralinenfabirk und Amys Großvater?

Eine taffe junge Frau, die ihr ganzes Herzblut in das Erbe ihres Großvaters steckt, wird mit der grausamen Realität konfrontiert – in Form von dem Wirtschaftsberater Ryan Scandrik: Held und Teufel in einer Person für Amy.

Emily Bold entführt uns innerhalb weniger Zeilen in das Drama um die Erhaltung des Lebenstraumes von Amys Großvater und von ihr selbst. Bereits auf den ersten Seiten schafft die Autorin es den Leser tief in die Gefühlswelt von Amy zu blicken und sich innerhalb kürzester Zeit mit ihr, ihrem Lebenstraum und ihrer Leidenschaft zu identifizieren. Begünstigt wird dies noch zusätzlich durch den personalisierten Erzählstil, d.h. wir erfahren die Geschichte der Gegenwart aus Amys Sicht. Parallel zur Geschichte rund um Amy, die Pralienfabrik und Ryan erzählt die Autorin durch geschickt platzierte Vergangenheits-„Flashbacks“ die wahre Geschichte und Vergangenheit jener Fabrik – deren Auswirkungen bis in die Gegenwart reichen …. Kann sich die Vergangenheit wirklich wiederholen? Liebe oder Erfolg? Und welche Rolle spielt dabei die langjährige Freundin Kendra?

Fesselnd, mitreisend und wortgewand ist der Schreibstil der Autorin Emily Bold zu beschreiben. Der Plot wurde sehr gut durchdacht und bedarf keiner expliziten Szenen, um die vorherrschenden tiefen Gefühle und Verbundenheit widerzuspiegeln – allein Worte und Andeutungen reichen dafür aus.

300 Seiten die einen mitreisen und nicht mehr los lassen… man leidet, hofft, liebt und weint mit Amy. Emotional hat mich dieser Liebesroman komplett erreicht.

Zusammenfassung

300 Seiten wahres Lesevergnügen voller Leidenschaft, Liebe, Hoffnung und geplatzter Träume. Emily Bold besticht durch eine fesselnden, flüssigen und wortgewandten Schreibstil, ebenso wie durch das Vermögen den Leser an der Gedanken- und Gefühlswelt ihrer Hauptprotagonistin Amy teilzuhaben zu lassen.


Vielen Dank, Emily Bold für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars - als Vorableser. Dieser Umstand hat jedoch keinerlei Einfluss auf meine persönliche Beurteilung und Meinung.

Samstag, 15. Oktober 2016

Wild Thing - Das Herz des Luches (Wild Thing 3) von Lisa Skydla




eBook (Kindle-Edition) 3,99€
Taschenbuch 12,95€
Seiten 443
ISBN-10               3945076676
ISBN-13               978-3945076675








Inhalt


Die Krankenschwester Lea Anderson trägt ein großes Geheimnis mit sich, als ihr Freund während eines Irlandaufenthalts dahinter kommt, verlässt er sie fluchtartig, dabei nimmt er nicht nur ihr Gepäck, sondern auch ihr Geld und ihren Ausweis mit.
Völlig mittellos kämpft sie sich bis Dublin durch, wo sie von den legendären Söldnern in Ballygannon hört, die sich immer mal wieder im Hogans treffen. Als ihr erzählt wird, dass diese Soldaten auch ein Krankenhaus und ein Pflegeheim betreiben, beschließt Lea die Männer anzusprechen, um sie nach einer Anstellung als Krankenschwester zu fragen.
Gerry O’Sullivan, der Luchs, gehört zu dieser Gruppe, die in Wahrheit Gestaltwandler sind, die in ihrer Welt für Ordnung sorgen. Er fällt David ins Wort, als dieser Lea unwirsch abwimmeln will, denn er erkennt sofort seine Gefährtin. Er führt sie langsam, aber sehr konsequent in die Welt aus Dominanz und Unterwerfung ein, doch dann taucht Leas Ex-Freund wieder auf. Er droht ihr Geheimnis auszuplaudern, erpresst sie, damit sie sich in Dublin mit ihm trifft, doch es handelt sich um eine miese Falle …
(Klappentext)


Beurteilung

Wem kann man noch vertrauen, wenn man zeitlebens nur Enttäuschungen und Ablehnung verarbeiten musste? Ist es da verwunderlich, dass man erstmal Schwierigkeiten hat Hilfe anzunehmen und zu erkennen, dass man in einer Gemeinschaft um seiner selbst Willen aufgenommen wurde? Was wenn, die Selbstzweifel zu drastischen Konsequenzen führen, durch die nicht nur eine Person leidet?

Beginnend mit einem Schocker, steigt die Autorin Lisa Skydla gleich mitten ins Geschehen und in die Geschichte rund um Lea Anderson ein. Mit gewohnt schriftstellerischem Können entführt uns Lisa Skydla durch ihren sehr gut durchdachten und emotional geladenen Plot in die Welt der Gestaltenwandler und anderer mystischer Gestalten. Der fesselnde, wortgewandte und flüssige Schreibstil verhindert ein vorzeitiges Weglegen des Werkes. Durch wechselnde Erzählperspektiven, sowohl aus der Sicht der von Selbstzweifeln geplagten und verunsicherten Krankenschwester, als auch aus Sicht des dominanten Luchses Gerry, erfährt der Leser einen tiefen Einblick in die Gefühls- und Gedankenwelt der beiden überaus sympathischen Hauptprotagonisten, wodurch auch eine Identifikation mit den Beiden unweigerlich einhergeht.

Freundschaft, Familie, Anteilnahme und Vertrauen stellen die Hauptpfeiler dieses Werkes dar. Tiefe Gefühle und Liebe spielen genauso eine große Rolle, wie das Gefühl der Unzulänglichkeit, das sich im Laufe der Zeit durch Aneinanderreihung negativer Ereignisse mehr und mehr in Lea aufgebaut hat. Umso schöner der Umstand, wie die Gemeinschaft im Allgemeinen und Gerry im Speziellen nach und nach die Schutzmauern einreisen und Lea aus ihrem emotionalen Gefängnis befreien…. So scheint es zuerst… Der Gegenpart an Neid, Missgunst und Rache wird gekonnt in das Gesamtgefüge eingebaut und vermischt so mehr und mehr Fiktion mit Wirklichkeit – werden doch ganz alltägliche und natürliche zwischenmenschliche Belange angesprochen, mit denen sich jeder schon mal auseinander setzen musste.

Natürlich spielt auch in diesem Teil der Reihe rund um die Gestaltwandler BDSM eine Rolle. Jedoch wie in den anderen Teilen bereits, spielt dies nur einen nebensächliche Rolle und die expliziten Szenen werden sehr authentisch, ästhetisch und in keinster Weise anrüchig wiedergegeben, sondern strahlen regelecht tiefes Vertrauen, Liebe und Verbundenheit aus.


Zusammenfassung

443 Seiten wahres Lesevergnügen – fesselnd von der ersten bis zur letzten Seite!
Lisa Skydla überzeugt auch in ihrem 3. Teil der Gestaltwandler mit einem flüssigen, fesselnden und wortgewandten Schreibstil, sowie einem mehr als plausiblen und gut durchdachten Plot. Emotional erreicht sie durch die personalisierte Erzählperspektive auf jeden Fall ihren Leser und bindet diesen mehr und mehr an ihr Werk, so dass ein Weglegen erst am Ende möglich ist.


Vielen Dank Lisa Skydla für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Dieser Umstand hat jedoch keinerlei Einfluss auf meine persönliche Meinung und Beurteilung.


Freitag, 14. Oktober 2016

Hot and Dirty von Margaux Navara



eBook (Kindle-Edition) 3,99€
Taschenbuch 7,99€
Seiten 224
ISBN-10 1519389205
ISBN-13  978-1519389206









Inhalt

Ein Deal
Eine Werkstatt
Eine Menge dominanter Sex

Christine braucht ein Auto.
Leider mangelt es ihr als Studentin, die ihren Lebensunterhalt mit einem Nebenjob als Kellnerin verdient, an Geld. Sie ist jedoch davon überzeugt, dass ihre Vorlesungen in Psychologie sie ausreichend auf eine Verhandlung mit einem Automechaniker, der einen Gebrauchtwagenhandel betreibt, vorbereitet haben.
Alles ist ganz einfach. Sie muss nur an seine niedrigen Instinkte appellieren.

Darko erweist sich als harter Gegner.
Niedrige Instinkte? Oh ha, eine ganze Menge. Nur manipulieren lässt er sich nicht. Sein Ziel ist es, diese kleine, hübsche Kellnerin zu manipulieren. Also macht er ihr ein Angebot.
Für ihn ist der Fall klar: Sie will ein Auto, er will sie – auf den Knien vor sich oder über seine Knie gelegt, Hauptsache zu seiner Verfügung.
(Klappentext) 


Beurteilung


Nichts ist wie es scheint … Wie soll man auf ein unmoralisches Angebot reagieren? Ist es wirklich nur unverbindlicher Sex oder doch mehr?

Margaux Navara schafft es innerhalb weniger Seiten den Leser an ihre Geschichte rund um die junge, zu Beginn etwas naiv anmutende Studentin Christine zu binden. Deren Gegenpart der dominante „Automechaniker/-verkäufer“ Darko darstellt. Gegensätze ziehen sich ja bekanntlich an – so auch hier.

Mit ihrem flüssigen, mitreisenden und wortgewanden Schreibstil entführt einen die Autorin in eine Welt aus Dominanz und tiefer Gefühle.  Durch den personalisierten Erzählstil aus der Sicht von Christine taucht der Leser tief in die Gedanken- und Gefühlswelt der sympathischen Hauptprotagonistin ein und identifiziert sich mehr und mehr mit den Charakteren und ihren Gefühlen. Weshalb auch der Schockmoment – ich sage nur Autoabholung – mehr als gelungen war!

Die expliziten Sexszenen werden in sich stimmig, authentisch, ästhetisch und sehr gefühlvoll wiedergegeben, die zwar gespickt werden von BDSM-Elementen, jedoch auch Gefühle und menschliche Regungen aufweisen. Nichts desto trotz werden die Szenen auch nicht bis ins „i-Tüpfelchen“ dargestellt, so dass beim Lesen genügend Freiraum für das eigenen Kopfkino gegeben ist.

„Hot and Dirty“ … der Titel ist Programm!

Positiv ist auch zu erwähnen – für alle Moralapostel – dass es sich um einvernehmliches Arrangement handelte, in dem beide Personen von Beginn an sich anziehend und interessant fanden.


Zusammenfassung

224 Seiten „Hot and Dirty“! Niveauvoll und voller Leidenschaft
Margaux Navara jongliert gekonnt tiefe Gefühle, Sex und BDSM in einem sehr ansprechenden und realistischen Plot. Verstärkt wird dieses schriftstellerische Können durch den fesselnden, wortgewandten und fesselnden Schreibstil und den personalisierten Erzählstil der Autorin.


Vielen Dank, Margaux Navara für die Anfrage und Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Dieser Umstand hatte jedoch keinen Einfluss auf meine persönliche Meinung!

Dienstag, 13. September 2016

Seelenteil - die Geburt von H.J. White




eBook (Kindle-Edition) 0,99€











Inhalt

Das Ende der Welt. Eine uralte Prophezeiung und eine Frau, die den Untergang der Menschheit verhindern kann.

Mit viel Glück konnten Hannah Fromm und  der Priester Christian Engel den Klauen Draemsteracks entkommen. Sie sind nun unterwegs zu dem einzig sicheren Ort: Dem Vatikan. Allerdings läuft ihnen die Zeit weg, denn der Bannspruch, den Christian über den Dämon gelegt hat, wirkt nur begrenzt. Werden sie den Vatikan erreichen, bevor Draemsterack wieder frei ist? Wird der Papst ihnen Unterschlupf gewähren? Ist Hannah dort wirklich vor dem Vater ihres ungeborenen Kindes sicher, oder wird der Dämon einen Weg finden sich Hannah zu holen?

Ohne in ihr gewohntes Leben zurückkehren zu können, ist die Freundschaft zu Christian alles, was Hannah geblieben ist. Vielleicht fühlt sie sich deshalb immer mehr zu ihm hingezogen. Auch Christian hegt tiefere Gefühle für Hannah, obwohl er das wegen seines Gelübdes eigentlich nicht dürfte. Doch wie wird er reagieren, wenn er von der Schwangerschaft erfährt? Ist das Band zwischen ihnen stark genug?

Wird Hannah zur Ruhe kommen können, ihr Glück finden und am Ende ihrem Schicksal entfliehen?
(Klappentext)


Beurteilung

Wer gehört zu den Guten und wer zu den Bösen? Wer ist Freund und wer Feind? Was, wenn das „Böse“ selbst in den eigenen Reihen Einzug erhält? Wie sich entscheiden: Liebe oder Kind?

Im 2. Teil von „Seelenteil“ erlebt der Leser eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Durch den fesselnden, angenehmen und flüssigen Schreibstil von H.J. White findet man sehr schnell wieder in die Geschichte rund um das Schicksal der Menschheit und um das von Hannah im Speziellen hinein.

Mit Hilfe des Erzählperspektivenwechsels zwischen den einzelnen Protagonisten, erfährt der Leser viele Hintergrundinformationen und gerät regelrecht in einen Wirrwarr aus Vertrauen und Misstrauen. Jedoch ermöglicht die Autorin uns auch dadurch in die Gedankengänge der einzelnen Personen einzutauchen, was wiederrum zu einer Bindung an den Fantasyroman führt. Realität und Fiktion verwischen gekonnt und übrig bleibt eine fesselnde Geschichte mit sehr vielen Höhen und Tiefen, v.a. emotional gesehen.

„Nichts ist wie es scheint“ – diese Erkenntnis erlangt Hannah, aber auch der Leser mehr und mehr. Liebe, Vertrauen und Beständigkeit ringen mit Leidenschaft, erotischer Anziehungskraft und „dem Untergang“ um die Vorherrschaft. Wer wird den Sieg davon tragen?

Die beide Hauptprotagonisten entwickeln sich in diesem dramatischen zweiten Teil weiter… der eine mehr, der andere weniger…

Die zarte Liebe zwischen Hannah und Christian wird auf eine sehr harte Probe gestellt: Liebe und Glaube gegenüber Mutterliebe … wie wird Hannah sich entscheiden? Kann es überhaupt eine Entscheidung geben?



Zusammenfassung


Fesselnd, dramatisch und spannend ist der 2. Teil von „Seelenteil“. Durch schriftstellerisches Können zieht die Autorin H.J White ihre Leser in ihren Bann und bindet sie mit Hilfe der wechselnden Erzählperspektiven mehr und mehr an ihr Werk. Begünstigend wirkt noch das Verwischen von Fiktion/Fantasy und Realität. Lesevergnügen von der ersten bis zur letzen Seite. Und ich fiebere schon dem 3. Teil entgegen!


Vielen Dank, H.J. White, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Dieser Umstand hat jedoch keine Einfluss auf meine persönliche Meinung!

Crazy Desire - Liebesrausch auf Sylt von Kerry Greine und Ben Bertram






eBook (Kindle-Edition) 1,49€








Inhalt

Seitdem Tinka den Barkeeper Malte auf einer Abschiedsfeier kennenlernte, geht er ihr nicht mehr aus dem Kopf! Fast jeden Abend geht sie auf die Strandpromenade und sucht sich in der Bar einen ruhigen Platz, um ihn zumindest sehen zu können.
Ihre erotischen Fantasien fordern mehr, ihr Herz sehnt sich nach seiner Nähe. Doch ihr Verstand sagt ihr, dass ein Barkeeper wie Malte nichts für sie ist, hat er doch sicher an jedem Finger gleich mehrere Frauen hängen. Ein solcher Mann passt nicht in ihr Leben – viel zu groß ist ihre Angst, verletzt zu werden.
Als er jedoch völlig überraschend als Patient in ihrer Praxis auftaucht, kann Tinka sich nicht länger von ihm fernhalten. Obwohl ihr Kopf protestiert, folgt sie ihrem Herzen und lässt sich auf das Abenteuer mit ihm ein.
Schon bald wird ihr klar – Malte ist genau so, wie sie es vermutet hatte …
Oder etwa doch nicht? Hatten ihr lediglich ihre Ängste einen Streich gespielt?
(Klappentext)


Beurteilung

Was, wenn der Kopf das Gegenteil vom Herz möchte? Wenn man sich von seinen Ängsten leiten lässt? Wenn Unsicherheit zu Missverständnissen führen, die beinahe alles zerstören?...

Mit „Crazy Desire – Liebesrausch auf Sylt“ starten Kerry Greine und Ben Bertram erneut durch. Auch wenn es sich hierbei um den zweiten Teil der Liebesperlen-Reihe handelt, die auf Sylt spielt, ist auch dieser Roman in sich abgeschlossen und kann ohne Kenntnis von „Wenn die Liebe erinnert“ gelesen werden.

Durch ihren sehr flüssigen, angenehmen und wortgewandten Schreibstil entführen einen die Autoren innerhalb weniger Seiten nach Sylt und in die Geschichte rund um Malte und Tinka. Eine Geschichte mit Höhen und Tiefen, mit Selbstzweifeln und Missverständnissen, mit einem Kampf zwischen Herz und Verstand… das wahre Leben wurde in eine romantische Liebesgeschichte verpackt.

Das Autorenduo ermöglicht durch die wechselnde Erzählperspektive zwischen Malte und Tinka ihrer Leserschaft erneut in die Köpfe der beiden überaus sympathischen Protagonisten zu sehen, mit ihnen zu leiden, zu hoffen und zu lieben. Die Gefühle und auch die Selbstzweifel werden so plausibel und nachvollziehbar wiedergegeben, dass ich an einigen Stellen des Romans am liebsten eingegriffen hätte, v.a. Malte nach seiner unmöglichen „Abservierung“ am liebsten den Kopf gewaschen hätte! – Ja emotional war ich komplett im Plot gefangen – wieder einmal!

Langeweile kam beim Lesen definitiv nicht auf – im Gegenteil ich legte den Kurzroman erst nach Beendigung wieder weg…


Zusammenfassung

Kerry Greine und Ben Bertram überzeugten mich hier erneut mit einem sehr flüssigen, angenehmen und fesselnden Schreibstil. Realitätsnah, plausibel und nachvollziehbar bringen die Beiden die Gefühle, Gedanken und Ängste/Selbstzweifel ihrer Protagonisten rüber und ermöglichen somit eine Identifikation mit Tinka und Malte.
War ich vom ersten Teil nicht restlos überzeugt, begeisterte mich der zweite Teil komplett!


Vielen Dank, Kerry Greine und Ben Bertram, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Dieser Umstand hat jedoch keinen Einfluss auf meine persönliche Meinung!

Deep Fall - Joshua Madison von Chloé Jensen





eBook (Kindle Edition) 0,99€









Inhalt

Joshua Madison, der Selfmade-Millionär, ist tief gestürzt!
Aufgewachsen in der rauen Arbeiterklasse ist er ein Mix aus einem Bad Boy und einem Gentleman. Nach einem gesellschaftlichen Skandal flüchtet er aus New York nach London und versucht dort den Dämonen seiner Vergangenheit zu entfliehen. In London begegnet ihm Maja, eine junge Frau, die ihre tabulosen Fantasien ausleben will. Joshua entführt sie in ein hemmungsloses Liebesleben und verliebt sich fast in die junge Frau, die ihre erotischen Grenzen überschreitet… fast. Denn eine andere Begegnung raubt ihm den Verstand! Die bildschöne, junge Frau aus dem Glaspavillon, die immer wieder seinen Weg kreuzt und sich tief in seine Gedanken einbrennt.
Als er nach New York zurückkehrt, um sich den Teufeln seiner Vergangenheit zu stellen, verfolgt sie ihn auch dorthin. Doch wer ist die mysteriöse, schöne Frau wirklich und welches Geheimnis verbirgt sie?
Joshua macht sich auf die Suche nach ihr und begibt sich auf ein sinnlich erotisches Abenteuer voller Gefahren, Intrigen und unerfüllter sexueller Begierden.
JOSHUA MADISON ist der erste Band der mehrteiligen erotischen DEEP FALL- LIEBESREIHE. DER ZWEITE BAND ERSCHEINT VORAUSSICHTLICH 2017.
Roman enthält explizite Liebesszenen.
(Klappentext)


Beurteilung

Gekonnt beginnt die Autorin Chloé Jensen mit Joshuas Flucht im Treppenhaus. Der Leser wird innerhalb weniger Absätze neugierig gemacht, vor was er denn so vehement flieht…. Als Catcher sehr gut gewählt, dann jedoch wird der Leser mit seiner Neugier hängen gelassen, bis endlich fast am Ende des Romans die Auflösung für die Flucht kommt.

Der Schreibstil selbst von Chloé Jensen ist flüssig und angenehm. Die Autorin schmückt ihre Darstellungen wortgewandt aus und visualisiert dem Leser dadurch die Gefühle und die innere Zerrissenheit Joshuas.

Ich persönlich fand jedoch nur sehr schwer in die Geschichte an sich hinein. Zum Einen, fehlte mir eine frühere Aufklärung der Fluchtumstände, zum Anderen konnte ich mich mit den Gedankengängen und Vorstellungen von Joshua nicht wirklich identifizieren – auch war es mir für ein Psychodrama zu wenig Drama.

Gut eingebaut waren jedoch die Zeitsprünge/Gedankensprünge in die Vergangenheit des Selfmade-Millionärs. Dadurch erhielt man mehr und mehr die benötigen Informationen für sein Handeln und Denken.

Die expliziten Szenen wurden gekonnt und geschmackvoll dargestellt, ohne anrüchig zu wirken.


Zusammenfassung

Mich persönlich konnte das Psychodrama nicht vollständig überzeugen. Der Plot weißt gute Züge auf und fesselte mich eigentlich erst nach seiner Rückkehr. Dieses ewige Frauen-Hin-und-Her behinderte den Lesefluss etwas. Der Schreibstil von Chloé Jensen ist jedoch an sich angenehm.



Vielen Dank Chloé Jensen für die Rezensionsanfrage und Bereitstellung des Rezensiosexemplars. Dieser Umstand hat jedoch keinerlei Einfluss auf meine persönliche Meinung.

Mittwoch, 10. August 2016

Amber & Nolan: In the arms of the enemy von Any Swan




Taschenbuch 9,99€
eBook (Kindle-Edition) 0,99€
Seiten 268
 








Inhalt

„Ja, ich bin einer von den Bösen. Aber deine einzige Chance, hier lebend rauszukommen“

Amber ist glücklich mit ihrem Leben als Kellnerin im Pitch Black, bis zu dem Tag, an dem sie entführt wird. Nolan ist von der starken, jungen Frau fasziniert. Obwohl er an ihrer Entführung beteiligt ist, rettet er ihr in letzter Sekunde das Leben. Doch durch die Flucht mit Amber gerät nicht nur seine eigentliche Mission in Gefahr, sondern auch seine Gefühlswelt ins Wanken.
Es handelt sich um einen abgeschlossenen Roman.
(Klappentext)


Beurteilung

Was, wenn deine einzige Chance zu überleben dein „Feind“ ist? Jedoch, wer ist Freund und wer Feind? Was, wenn die wirkliche Gefahr dir näher ist, als du denkst? Wenn der „Feind“ sich plötzlich als Freund entpuppt? Und wie kann in solch einer Situation Gefühle entstehen? Gibt es für die Liebe eine Chance?

Die Autorin Any Swan schickt ihren Leser in diesem Roman durch eine Vielzahl an Gefühlen. Von Fassungslosigkeit, über Entsetzen, Angst, Verzweiflung bis hin zur Hoffnung, nur um im nächsten Moment wieder fassungslos der Handlung und Personen gegenüber zu stehen. Langeweile kommt bei diesem fesselnden Roman zu keinster Zeit auf.

Durch ihren flüssigen, angenehmen und mitreisenden Schreibstil zieht die Autorin einen in ihren Bann. Unterstützt wird dies durch sehr authentische und realistische Handlungsschilderungen, sowie nachvollziehbare Gefühle und Gedanken der beiden Hauptprotagonisten. Durch ihre Erzählweise gelingt es Any Swan, dass der Leser sich nach und nach mit den Protagonisten identifiziert und komplett in die Handlung eintaucht.

Dabei kombiniert die Autorin gekonnt Erotik, Spannung, Gefühle und Dramatik. Auch schafft sie es einen beim Lesen immer wieder zu überraschen, denn nichts ist wie es scheint…


Beurteilung

Sehr gelungene Kombination aus Gefühlen, Erotik, Spannung und Dramatik, verpackt in einen flüssigen und sehr angenehmen Schreibstil. Any Swan überrascht in ihrem knapp 270 Seiten starken Liebesroman ihre Leserschaft mit unvorhersehbaren Ereignissen und sehr authentischen Gefühlen.
Klare Leseempfehlung meinerseits!


Vielen Dank, Any Swan für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Dieser Umstand hatte jedoch keinen Einfluss auf meine persönliche Meinung!

Wenn die Liebe erinnert von Kerry Greine/Ben Bertram




eBook (Kindle-Edition) 1,49€











Inhalt

Um seine Traumfrau wieder für sich zu gewinnen, reist Jonas nach Sylt. Dorthin, wo Smilla ein neues Leben angefangen hat.
Er liebt sie noch immer und wünscht sich nichts sehntlicher, als wieder ihre „Lieblingszicke“ zu sei. Doch durch einen schweren Unfall vor anderhalb Jahren hat Smilla ihr Erinnerungsvermögen verloren und weiß nichts mehr von der gemeinsamen Vergangenheit.
Im Gepack hat Jonas einen eigens für Smilla erstellten Inselführer, der sie an ihn und die gemeinsame Zeit erinnern soll. Immerhin hatten sie sich damals auf Sylt ineinander verliebt, auch wenn sie davon nichts mehr weiß. Warum sollte es also nicht ein zweites Mal funktionieren?
Als Smilla anfängt, sich zu erinnern, glaubt Jonas sich am Ziel seiner Wüsche und Träume. Doch kann sie ihm verzeihen, dass er nicht von Anfang an mit offenen Karten gespielt hat?
(Klappentext)



Beurteilung

Was, wenn das Schicksal zuschlägt und dir alles nimmt, was dir lieb und teuer ist? Wenn du dich an nichts erinnern kannst? Wenn alles und jeder dir fremd ist? Wie soll man sich damit zurecht finden? Und wie kämpft man für seine große Liebe, wenn alles aussichtslos erscheint? Kann sich Liebe erinnern oder heißt lieben loslassen?

Sehr emotional und schockierend zugleich beginnen Ben Bertram und Kerry Greine ihren gemeinsamen Roman „Wenn die Liebe erinnert“. Von der ersten Seite an fesselt das Autorenduo ihren Leser durch diesen Cliffhanger an ihre Geschichte. Eine Geschichte, die jederzeit überall so stattfinden könnte: realistisch und nachvollziehbar. Die Gefühle der beiden sympathischen Protagonisten Smilla und Jonas beschreiben Kerry Greine und Ben Bertram sehr anschaulich und gefühlsecht. Verstärkt wird dies durch die wechselnde Erzählperspektive, d.h. sowohl aus der Sicht von Smilla, als auch aus Jonas Sicht. Die Verzweiflung, Hoffnung, tiefe Bestürzung, Selbstzweifel und Gefühle der beiden werden sehr authentisch beschrieben. Der Leser kann sich in die beiden Gefühls- und Gedankenwelten hineinversetzten und mit denen Gefühlen identifizieren.

Der Plot wurde von den beiden Autoren sehr gut durchdacht und strukturiert. Jedoch erschien der Handlungsablauf für mich persönlich zeitweise zu ausführlich und langatmig, was etwas den Lesefluss bei mir behinderte.

Dennoch hat mir der Roman gut gefallen. Die Beiden (Greine/Bertram) trauten sich an ein sehr schwieriges und v.a. emotionales Thema.


Zusammenfassung

Durch schriftstellerisches Können und Zusammenspiel schaffen es die Autoren Greine/Bertram ihre Leser an ihre Geschichte zu binden. Der flüssige und angenehme Schreibstil trägt, neben dem gut durchdachten Plot maßgeblich dazu bei, ebenso wie authentische Gefühle und die eingebaute Dramatik.


Vielen Dank, Kerry Greine und Ben Bertram, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Dieser Umstand hat jedoch keinen Einfluss auf meine persönliche Meinung!

Montag, 25. Juli 2016

Wild Thing - Dem Jaguar verfallen von Lisa Skydla


eBook (Kindle- Edition) 3,99€
Taschenbuch 12,95€
380 Seiten
ISBN-10: 153275745X
ISBN-13: 978-1532757457








Inhalt

Die Barkeeperin Joleen wird von ihrer besten Freundin verraten und gerät in die Hände des bösartigen Dämons Namtar. Mit aller Kraft widersteht sie den Verführungsversuchen dieser widerlichen Kreatur, doch ihre Welt ist komplett erschüttert. Logan, der Gestaltwandler, gehört zu einer Einsatzgruppe, die magische Wesen jagt, die sich nicht an die Regeln halten. Seine Truppe befreit Joleen und er spürt, dass sie seine Gefährtin ist. Aber jetzt steht er vor einem ganz anderen Problem, denn die rothaarige Hexe misstraut allen, die nicht menschlich sind. Außerdem ist da ja noch seine dominant-sadistische Neigung. Als er sie gerade überzeugt hat, dass er der beste Partner für sie ist, gerät die Situation außer Kontrolle, was dazu führt, dass Joleen ihn nie wiedersehen will…
(Klappentext)


Beurteilung

Was, wenn die beste Freundin, auf einmal nicht mehr sie selbst ist und dich dadurch in Gefahr bringt? Was, wenn es mehr als „nur“ Menschen gibt? Können Gefühle zwischen Menschen und Gestaltwandler echt sein? Und was, wenn das Schicksal ausgerechnet dann zuschlägt, wenn alles gut scheint?

Lisa Skydla ermöglicht es uns durch ihren flüssigen und angenehmen Schreibstil, sowie durch ihren gut durchdachten Plot komplett in ihre fiktive Geschichte rund um Joleen und Logan einzutauchen. Dabei trägt maßgeblich der personalisierte Erzählstil bei, d.h. der Plot wird abwechselnd aus der Sicht von Logan und Joleen erzählt.

Neid und Mißgunst verarbeitet Lisa Skydla genauso wie Liebe, Vertrauen und tiefe Verbundenheit, gepaart mit einem Touch SM. Dabei stehen, wie ein ihren anderen Romanen auch, die Gefühle, sowie das gegenseitige Wertschätzen im Vordergrund. Die expliziten Szene werden sinnlich und authentisch beschrieben, ohne dabei den Leser bzgl. SM zu überfordern.

Auch ihre gewählten Hauptprotagonisten Joleen und Logan werden gekonnt in Szene gesetzt. Dem Leser wird durch das ermöglichete Eintauchen in die Gefühls- und Gedankenwelt der Beiden noch mehr in die Geschichte eingebunden, so dass Fiktion und Realität beim Leser sehr bald verschwimmen.

Sehr gefreut hat mich, dass „Wild Thing – Dem Jaguar verfallen“ erneut im sagenumwobenen Irland spielt. Ein Land, das durch seine Sagen und Mythen bekannt ist - wenn nicht da, wo dann…?

Wild Thing – Dem Jaguar verfallen“ stellt den Auftakt einer neuen Reihe von Lisa Skydla dar. Jedoch ist er in sich abgeschlossen.



Zusammenfassung

Spannung, Fiktion, Unterhaltung, tiefe Gefühle und Verbundenheit bringt die Autorin Lisa Skydla durch ihren fesselnden, flüssigen und angenehmen Schreibstil, sowie einem sehr gut durchdachten und logisch aufbauenden Plot zusammen. Durch ihren personalisierten Erzählstil verwischen die Grenzen der Realität mit Fiktion und zeitgleich ermöglicht sie uns sich mit den sympathischen und dickköpfigen Hauptprotagonisten zu identifizieren. Ich freue mich schon auf weitere Bücher der „Wild Thing“-Reihe


Vielen Dank für das Rezensionsexemplar, Lisa Skydla. Dieser Umstand hat jedoch keinen Einfluss auf meine persönliche Meinung.