Dienstag, 13. September 2016

Seelenteil - die Geburt von H.J. White




eBook (Kindle-Edition) 0,99€











Inhalt

Das Ende der Welt. Eine uralte Prophezeiung und eine Frau, die den Untergang der Menschheit verhindern kann.

Mit viel Glück konnten Hannah Fromm und  der Priester Christian Engel den Klauen Draemsteracks entkommen. Sie sind nun unterwegs zu dem einzig sicheren Ort: Dem Vatikan. Allerdings läuft ihnen die Zeit weg, denn der Bannspruch, den Christian über den Dämon gelegt hat, wirkt nur begrenzt. Werden sie den Vatikan erreichen, bevor Draemsterack wieder frei ist? Wird der Papst ihnen Unterschlupf gewähren? Ist Hannah dort wirklich vor dem Vater ihres ungeborenen Kindes sicher, oder wird der Dämon einen Weg finden sich Hannah zu holen?

Ohne in ihr gewohntes Leben zurückkehren zu können, ist die Freundschaft zu Christian alles, was Hannah geblieben ist. Vielleicht fühlt sie sich deshalb immer mehr zu ihm hingezogen. Auch Christian hegt tiefere Gefühle für Hannah, obwohl er das wegen seines Gelübdes eigentlich nicht dürfte. Doch wie wird er reagieren, wenn er von der Schwangerschaft erfährt? Ist das Band zwischen ihnen stark genug?

Wird Hannah zur Ruhe kommen können, ihr Glück finden und am Ende ihrem Schicksal entfliehen?
(Klappentext)


Beurteilung

Wer gehört zu den Guten und wer zu den Bösen? Wer ist Freund und wer Feind? Was, wenn das „Böse“ selbst in den eigenen Reihen Einzug erhält? Wie sich entscheiden: Liebe oder Kind?

Im 2. Teil von „Seelenteil“ erlebt der Leser eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Durch den fesselnden, angenehmen und flüssigen Schreibstil von H.J. White findet man sehr schnell wieder in die Geschichte rund um das Schicksal der Menschheit und um das von Hannah im Speziellen hinein.

Mit Hilfe des Erzählperspektivenwechsels zwischen den einzelnen Protagonisten, erfährt der Leser viele Hintergrundinformationen und gerät regelrecht in einen Wirrwarr aus Vertrauen und Misstrauen. Jedoch ermöglicht die Autorin uns auch dadurch in die Gedankengänge der einzelnen Personen einzutauchen, was wiederrum zu einer Bindung an den Fantasyroman führt. Realität und Fiktion verwischen gekonnt und übrig bleibt eine fesselnde Geschichte mit sehr vielen Höhen und Tiefen, v.a. emotional gesehen.

„Nichts ist wie es scheint“ – diese Erkenntnis erlangt Hannah, aber auch der Leser mehr und mehr. Liebe, Vertrauen und Beständigkeit ringen mit Leidenschaft, erotischer Anziehungskraft und „dem Untergang“ um die Vorherrschaft. Wer wird den Sieg davon tragen?

Die beide Hauptprotagonisten entwickeln sich in diesem dramatischen zweiten Teil weiter… der eine mehr, der andere weniger…

Die zarte Liebe zwischen Hannah und Christian wird auf eine sehr harte Probe gestellt: Liebe und Glaube gegenüber Mutterliebe … wie wird Hannah sich entscheiden? Kann es überhaupt eine Entscheidung geben?



Zusammenfassung


Fesselnd, dramatisch und spannend ist der 2. Teil von „Seelenteil“. Durch schriftstellerisches Können zieht die Autorin H.J White ihre Leser in ihren Bann und bindet sie mit Hilfe der wechselnden Erzählperspektiven mehr und mehr an ihr Werk. Begünstigend wirkt noch das Verwischen von Fiktion/Fantasy und Realität. Lesevergnügen von der ersten bis zur letzen Seite. Und ich fiebere schon dem 3. Teil entgegen!


Vielen Dank, H.J. White, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Dieser Umstand hat jedoch keine Einfluss auf meine persönliche Meinung!

Crazy Desire - Liebesrausch auf Sylt von Kerry Greine und Ben Bertram






eBook (Kindle-Edition) 1,49€








Inhalt

Seitdem Tinka den Barkeeper Malte auf einer Abschiedsfeier kennenlernte, geht er ihr nicht mehr aus dem Kopf! Fast jeden Abend geht sie auf die Strandpromenade und sucht sich in der Bar einen ruhigen Platz, um ihn zumindest sehen zu können.
Ihre erotischen Fantasien fordern mehr, ihr Herz sehnt sich nach seiner Nähe. Doch ihr Verstand sagt ihr, dass ein Barkeeper wie Malte nichts für sie ist, hat er doch sicher an jedem Finger gleich mehrere Frauen hängen. Ein solcher Mann passt nicht in ihr Leben – viel zu groß ist ihre Angst, verletzt zu werden.
Als er jedoch völlig überraschend als Patient in ihrer Praxis auftaucht, kann Tinka sich nicht länger von ihm fernhalten. Obwohl ihr Kopf protestiert, folgt sie ihrem Herzen und lässt sich auf das Abenteuer mit ihm ein.
Schon bald wird ihr klar – Malte ist genau so, wie sie es vermutet hatte …
Oder etwa doch nicht? Hatten ihr lediglich ihre Ängste einen Streich gespielt?
(Klappentext)


Beurteilung

Was, wenn der Kopf das Gegenteil vom Herz möchte? Wenn man sich von seinen Ängsten leiten lässt? Wenn Unsicherheit zu Missverständnissen führen, die beinahe alles zerstören?...

Mit „Crazy Desire – Liebesrausch auf Sylt“ starten Kerry Greine und Ben Bertram erneut durch. Auch wenn es sich hierbei um den zweiten Teil der Liebesperlen-Reihe handelt, die auf Sylt spielt, ist auch dieser Roman in sich abgeschlossen und kann ohne Kenntnis von „Wenn die Liebe erinnert“ gelesen werden.

Durch ihren sehr flüssigen, angenehmen und wortgewandten Schreibstil entführen einen die Autoren innerhalb weniger Seiten nach Sylt und in die Geschichte rund um Malte und Tinka. Eine Geschichte mit Höhen und Tiefen, mit Selbstzweifeln und Missverständnissen, mit einem Kampf zwischen Herz und Verstand… das wahre Leben wurde in eine romantische Liebesgeschichte verpackt.

Das Autorenduo ermöglicht durch die wechselnde Erzählperspektive zwischen Malte und Tinka ihrer Leserschaft erneut in die Köpfe der beiden überaus sympathischen Protagonisten zu sehen, mit ihnen zu leiden, zu hoffen und zu lieben. Die Gefühle und auch die Selbstzweifel werden so plausibel und nachvollziehbar wiedergegeben, dass ich an einigen Stellen des Romans am liebsten eingegriffen hätte, v.a. Malte nach seiner unmöglichen „Abservierung“ am liebsten den Kopf gewaschen hätte! – Ja emotional war ich komplett im Plot gefangen – wieder einmal!

Langeweile kam beim Lesen definitiv nicht auf – im Gegenteil ich legte den Kurzroman erst nach Beendigung wieder weg…


Zusammenfassung

Kerry Greine und Ben Bertram überzeugten mich hier erneut mit einem sehr flüssigen, angenehmen und fesselnden Schreibstil. Realitätsnah, plausibel und nachvollziehbar bringen die Beiden die Gefühle, Gedanken und Ängste/Selbstzweifel ihrer Protagonisten rüber und ermöglichen somit eine Identifikation mit Tinka und Malte.
War ich vom ersten Teil nicht restlos überzeugt, begeisterte mich der zweite Teil komplett!


Vielen Dank, Kerry Greine und Ben Bertram, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Dieser Umstand hat jedoch keinen Einfluss auf meine persönliche Meinung!

Deep Fall - Joshua Madison von Chloé Jensen





eBook (Kindle Edition) 0,99€









Inhalt

Joshua Madison, der Selfmade-Millionär, ist tief gestürzt!
Aufgewachsen in der rauen Arbeiterklasse ist er ein Mix aus einem Bad Boy und einem Gentleman. Nach einem gesellschaftlichen Skandal flüchtet er aus New York nach London und versucht dort den Dämonen seiner Vergangenheit zu entfliehen. In London begegnet ihm Maja, eine junge Frau, die ihre tabulosen Fantasien ausleben will. Joshua entführt sie in ein hemmungsloses Liebesleben und verliebt sich fast in die junge Frau, die ihre erotischen Grenzen überschreitet… fast. Denn eine andere Begegnung raubt ihm den Verstand! Die bildschöne, junge Frau aus dem Glaspavillon, die immer wieder seinen Weg kreuzt und sich tief in seine Gedanken einbrennt.
Als er nach New York zurückkehrt, um sich den Teufeln seiner Vergangenheit zu stellen, verfolgt sie ihn auch dorthin. Doch wer ist die mysteriöse, schöne Frau wirklich und welches Geheimnis verbirgt sie?
Joshua macht sich auf die Suche nach ihr und begibt sich auf ein sinnlich erotisches Abenteuer voller Gefahren, Intrigen und unerfüllter sexueller Begierden.
JOSHUA MADISON ist der erste Band der mehrteiligen erotischen DEEP FALL- LIEBESREIHE. DER ZWEITE BAND ERSCHEINT VORAUSSICHTLICH 2017.
Roman enthält explizite Liebesszenen.
(Klappentext)


Beurteilung

Gekonnt beginnt die Autorin Chloé Jensen mit Joshuas Flucht im Treppenhaus. Der Leser wird innerhalb weniger Absätze neugierig gemacht, vor was er denn so vehement flieht…. Als Catcher sehr gut gewählt, dann jedoch wird der Leser mit seiner Neugier hängen gelassen, bis endlich fast am Ende des Romans die Auflösung für die Flucht kommt.

Der Schreibstil selbst von Chloé Jensen ist flüssig und angenehm. Die Autorin schmückt ihre Darstellungen wortgewandt aus und visualisiert dem Leser dadurch die Gefühle und die innere Zerrissenheit Joshuas.

Ich persönlich fand jedoch nur sehr schwer in die Geschichte an sich hinein. Zum Einen, fehlte mir eine frühere Aufklärung der Fluchtumstände, zum Anderen konnte ich mich mit den Gedankengängen und Vorstellungen von Joshua nicht wirklich identifizieren – auch war es mir für ein Psychodrama zu wenig Drama.

Gut eingebaut waren jedoch die Zeitsprünge/Gedankensprünge in die Vergangenheit des Selfmade-Millionärs. Dadurch erhielt man mehr und mehr die benötigen Informationen für sein Handeln und Denken.

Die expliziten Szenen wurden gekonnt und geschmackvoll dargestellt, ohne anrüchig zu wirken.


Zusammenfassung

Mich persönlich konnte das Psychodrama nicht vollständig überzeugen. Der Plot weißt gute Züge auf und fesselte mich eigentlich erst nach seiner Rückkehr. Dieses ewige Frauen-Hin-und-Her behinderte den Lesefluss etwas. Der Schreibstil von Chloé Jensen ist jedoch an sich angenehm.



Vielen Dank Chloé Jensen für die Rezensionsanfrage und Bereitstellung des Rezensiosexemplars. Dieser Umstand hat jedoch keinerlei Einfluss auf meine persönliche Meinung.