Dienstag, 10. Juni 2014

Evi startet durch von Leocardia Sommer














Inhalt:

Womit hat sie das verdient? Zuerst wird Evi von Harald nach Strich und Faden betrogen – und dann macht er sich auch noch mit ihrem gesamten Ersparten aus dem Staub. Aber zum Glück kann sie sich bei Tabea als XXL-Model was dazuverdienen. Als ihr dann noch deren Bruder Josh über den Weg läuft, beginnt Evi ihre weiblichen Reize zu entdecken und begibt sich von einem erotischen Abenteuer ins nächste …
(Quelle Klarant Verlag)


Berurteilung:

Evi ist am Boden zerstört: betrogen, Freund weg, Geld weg und dann wird auch sie beruflich wegen ihrem Übergewicht auch noch übergangen. Was zu viel ist, ist zu viel! Zum Glück gibt es noch Sarah in ihrem Leben, die uneingeschränkt zu ihr hält, ebenso wie deren Partner Erik und der gemeinsame Freund Ben. Gemeinsam suchen sie v.a. für das finanzielle Problem eine Lösung, worauf Sarah und Evi sich als XXL-Models bewerben. In ihrer Auftraggeberin Tabea finden sie nicht nur eine neue „Chefin“, sondern gleichzeitig noch eine neue Verbündete. Getrübt wird das Ganze von dem schmierigen Fotographen Nelson, der arrogant, drogenabhängig und sehr beleidigend ist. Welche Rachepläne schmiedet er, als er durch Evi und Josh den lukrativen Fotoauftrag verliert? Und welche Rolle spielt Tabeas Bruder Josh dabei, der von Anfang an in Evi mehr als nur eine Freundin seiner Schwester sieht? …

Auch hier sind die Hauptprotagonisten nicht schlanke Supermodels, sondern Frauen mit Rundungen und ihren Problemen. Was ich sehr positiv finde.

Leocardia Sommer verbindet auch hier Alltägliches und Erotik geschickt in ihrem flüssigen Schreibstil in ein sehr gelungenes Werk. Alltägliches deshalb, denn der Roman handelt von Dingen des wahren Lebens, wie unglücklich verliebt sein, Betrug – sowohl in der Partnerschaft, als auch beruflich, echter Liebe und wahrer Freundschaft … Jeder von uns wurde in irgendeiner Weise schon mal enttäuscht und hintergangen.

Dennoch ist der Roman sehr humorvoll geschrieben und durch die wechselnden Erzählperspektiven wird der Leser emotional an das Geschehen und die Gefühle der einzelnen Protagonisten eingebunden.

Auch Dramatik und Spannung kommen nicht zu kurz: ich sag nur KO-Tropfen! Ebenso die Vermittlung von wahrer Freundschaft, die bedingungs- und grenzenlos ist. Die Liebesgeschichte von Evi ist eigentlich nur eine Randerscheinung.

Im Großen und Ganzen ein gelungener Fortsetzungsroman der „Runde Tatsachen“ Reihe. Die Romane „Sarah in Love“ und „Evi startet durch“ sind in sich abgeschlossene Romane und können unabhängig voneinander gelesen werden, auch wenn sich in beide Bücher die Protagonisten teilen.

Ich finde es sehr gut, dass hier das Gefühls- und Seelenleben von „dickeren“ Frauen beschrieben wird, mit all ihren Ängsten, Selbstzweifeln und auch Selbstbewusstsein. Sehr gelungen!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen