Freitag, 26. September 2014

The number of breaths von Annie Stone















Inhalt:

Breath me, Charlie!

Stell dir vor, dein Leben passiert einfach. Du spielst blind vor Liebe deine Rolle, auch wenn es dir zunehmend schwer fällt. Doch eine Begegnung lässt ein kleines Flämmchen der Hoffnung in dir erstrahlen und du findest die Kraft, deinem Leben zu entfliehen und neu zu beginnen. Doch kannst du alles vergessen, was einmal war?

Charlotte ist 36 Jahre alt, als sie endlich begreift, dass ihr Mann Lucas sie nicht liebt, sie auch nicht einen Tag in den letzten 20 Jahren geliebt hat. Sie verlässt ihn und zieht in das Haus ihrer verrückten Tante Betty und damit in ein Leben voller Möglichkeiten. Betty und ihr Lebensgefährte Nick schaffen es, sie aus ihrer Welt der Selbstzweifel zu befreien und sie beginnt, aufzublühen.

Als ihr Chris, Charlestons größter Womanizer, über den Weg läuft und unmissverständlich klar macht, dass er sie in seinem Bett will, schafft er es mit seiner unverblümten Art, sie leichter atmen zu lassen. Und dann ist da noch Adam, Nicks bester Freund und ihr neuer Nachbar, der ihr seit ihrer ersten Begegnung sein Herz zu Füssen legen will. Sie muss sich entscheiden zwischen heißem befreienden Sex und bedingungsloser Hingabe. Doch wie weiß man, was richtig ist, wenn sich bisher alles falsch angefühlt hat? Ihre Welt gerät völlig aus den Fugen und ihre neue Leichtigkeit gerät ins Wanken.

Als sie endlich eine Entscheidung treffen will, zerbricht ihr Leben plötzlich in Tausend Splitter und ihr stockt erneut der Atem.
(Quelle Amazon)



Beurteilung:


Annie Stone besticht hier mit einer Kombination aus Erotik und Humor. Innerhalb kürzester Zeit identifiziert sich der Leser mit Charlie, leidet, weint und hofft mit ihr. Sehr emotional beschreibt die Autorin das Gefühlsleben der Ärztin Charlotte, ihren Ängsten, Selbstzweifel und Hoffnungen. Mehr als authentisch wurde diese Liebesgeschichte mit emotionalen Hindernissen von Annie Stone ausgearbeitet und gelungen in Szene gesetzt.

Die Sexszenen bestechen mit ihrer Sinnlichkeit und Ehrlichkeit, so dass sie zum Träumen einladen.

Die einzelnen Charaktere – Charlie, Chris, Adam, etc. – erscheinen sehr realistisch und sympathisch, doch auch die wenigen „Unsympathischen“ werden entsprechend gekonnt dargestellt, wobei man trotz detaillierter Beschreibung sich jeweils ein eigenes Bild derer projizieren kann.

Aber neben Erotik und Humor fließen auch sehr ernste Themen in das Buch ein: Verlassen werden, Selbstzweifel, Selbstaufgabe bis hin zum Verlust eines geliebten Menschen. Emotional deckt dieses Werk wirklich eine Bandbreite an Gefühlen ab …

Mich hat dieses Buch emotional sehr berührt, aber auch gefesselt. Der Plot ist so realitätsnah und authentisch, dass ich mich sofort mit der 36jährigen Charlotte identifizieren und mich in ihre Lage hineinversetzen konnte. Es war redlich unmöglich das Buch beiseite zu legen, so gebannt war ich von Charlies Entwicklung und ihrer Geschichte. Begünstigt wird das Ganze durch die personelle Erzählperspektive – aus der Sicht von Charlotte und dem mehr als flüssigen Schreibstil.

Sehr gut hat mir gefallen, dass es sich hier nicht um irgendwelche fiktiven „Traumfiguren“ handelte, sondern um Menschen, die genauso in unserem Umfeld vorkommen können: eine 36jährige Hauptprotagonistin, die plötzlich vor dem Nichts steht, ein alleinerziehender Vater mit seinen Problemen, aber auch die nach und nach aufgedeckten Familiengeheimnisse …

Somit ist es auch nicht verwunderlich, dass ich zwischendurch „Rotz und Wasser“ geheult habe, so ergriffen war ich von „The number of breaths“. Kleiner Tipp: legt euch Taschentücher parat.


Das Cover wurde in schwarz-weiß gehalten mit einem sinnlichen Pärchen in einer vertrauten und gleichzeitig innigen Position … sexy, erotisch, sinnlich und ansprechend ohne gleichzeitig zu viel von der Geschichte zu verraten.

Annie Stone ist hier ein Meisterwerk gelungen. Wer vorher noch kein Fan von ihr war, ist es definitiv nach diesem Werk!

True Love - Erfüllung (3) von Anna Sturm















Inhalt:

William Fraser, Special Agent derselben Elite-Einheit, der auch Rafael Blunt angehört, muss sich seiner bisher größten Herausforderung stellen. Denn es gilt nunmehr, seinen Freund zu befreien; und das ohne Waffen in einem Haus umgeben von seinen Feinden. Wird er es dennoch schaffen? Sein größter Gegner ist jedoch die Zeit, die kontinuierlich gegen ihn arbeitet und sinnlos verstreicht, ohne dass er einen Plan gefasst hat. Rafael hingegen quält in Angesicht des Todes nur noch ein einziger Gedanke: Wann wird James Stark das Todesurteil über Rose Moon vollstrecken …

Anmerkung: Die „True Love – Reihe“ ist eine erotische SM-Liebesgeschichte, die in mehrere Teile aufgeteilt ist.
(Quelle Amazon)



Beurteilung:

In bekannter Anna Sturm Manier schließt Erfüllung direkt an Buch 2 an – mit einer erotischen SM-Szene zwischen Simon und seiner Ehefrau in deren Spielzimmer. So dass beim Leser sofort die Anspannung wieder steigt, möchte man doch wissen wie es in der Stark Villa weitergeht. Das gesamte Buch strotzt vor Spannung, Erotik, Leidenschaft und Verrat. Durch ihren außergewöhnlichen, offenen und fesselnden Schreibstil entführt Anna Sturm den Leser sofort wieder in die Welt von Rafael, Simon und James.

Die Erzählperspektive, wechselnd von auktorial und personalisiert, harmoniert hervorragend mit der Geschichte, ebenso dass die Autorin zwischen den einzelnen Hauptprotagonisten wechselt, so dass es dem Leser ermöglicht wird auch hinter die Stirn der Einzelnen zu blicken, um diese und ihre Handlungen besser zu verstehen.

Ich persönlich ordne „True Love“ nicht nur in erotische Literatur, sondern in erotische Thriller ein! An Spannung und Erotik ist dieses Werk nicht zu übertreffen.

Ebenso die Ausarbeitung der Charaktere erfolgt authentisch, realistisch und nachvollziehbar, sowie deren Entwicklungen und Gefühle.

Die Autorin ist ihrem Cover treu geblieben, um auch hier gleichzeitig auf eine Serie hinzudeuten, die mit Erfüllung noch nicht abgeschlossen ist.
Sehr gekonnt und überlegt bereitet Anna Sturm ihre Leser auf die nächste Hauptperson und ihr nächstes Buch vor. Durch das offene Ende fiebert der Leser bereits auf der letzten Seite der Fortsetzung entgegen.

Die Sexszenen werden geschmackvoll und sinnlich von der Autorin beschrieben und bildlich gekonnt dargestellt, dennoch überlässt sie genügend Spielraum für das eigene Kopfkino.

Ich fieberte regelrecht mit Rafael, Rose und William mit, aber auch Entsetzen, Verzweiflung und Wut waren Emotionen, die sich in mir beim Lesen breitmachten. V.a. als klar war, dass Roses Schwester …

Das Warten hat sich auf jeden Fall gelohnt und ein Weglegen oder kurzes Pausieren beim Lesen war nicht möglich. Vielen Dank Anna Sturm für dieses tolle Werk.

Es handelt sich hierbei um eine Serie, die aufeinander aufbaut, so dass die Bücher in chronologischer Reihenfolge gelesen werden sollten:
True Love – Gefährliches Verlangen
True Love – Entfesselt
True Love – Erfüllung

True Love – 4. Teil erscheint voraussichtlich März/April 2015

Donnerstag, 18. September 2014

Rock Heart von Paige Brown
















Inhalt:

„Seine Worte sagen, dass er mehr für mich empfindet, als ich geglaubt habe. Sie sagen, dass ich ihm nicht egal bin. Sie sagen aber auch, dass er nicht zulassen wird, dass ich Vanessa aus seinem Leben verdränge. Und ich weiß nicht, was ich dagegen vorbringen soll, denn ich will nicht diejenige sein, die ihm die Frau auslöscht, die ihm so viel bedeutet, dass er nicht aufhören kann, nach ihr zu suchen.“

Die erfolgreiche Autorin von erotischen Liebesromanen, Emily Sands, kann es nicht fassen. Da zieht sie aus der WG aus, in der sie mit ihren zwei besten Freundinnen gewohnt hat, um in einer eigenen Wohnung endlich mehr Ruhe für ihre Bücher zu finden, und landet ausgerechnet in der Nachbarwohnung eines bekannten Moderators eines Musiksenders, der ganz nebenbei auch noch Sänger einer Indie-Rockband ist. Und als ob das noch nicht genug wäre, hat auch schon dieser nervige Stalker, der doch tatsächlich glaubt, dass sie in ihre echten Lebe auslebt, worüber sie in ihren Büchern schreibt, auch schon herausgefunden, wo sie jetzt wohnt.

Warnung! Buch enthält explizite Szenen und schmutzige Aussprache.
(Quelle Amazon)



Beurteilung:

Eine wunderschöne Geschichte, die so auch im realen Leben ablaufen könnte. Paige Brown beschreibt in „Rock Heart“ eine Liebesgeschichte mit Hindernissen. Hindernisse, die sich in den Köpfen der Hauptprotagonisten abspielen und manifestiert haben. Unzulänglichkeitsgefühle, Selbstzweifel, Angst vor Verletzung, aber auch einschneidende dramatische Ereignisse in der Vergangenheit fließen dabei ein. Können Emily und Jamie ihre Schutzmauern einreißen und zu ihren Gefühlen stehen?

Aber auch die Erotik kommt nicht zu kurz, sei es in Form von Vorlesen aus Emily‘s Werk oder in geschmackvollen Liebesszenen.

Die Geschichte der Liebenden wird in personaler Erzählform (Ich-Perspektive) erzählt, aus der Sicht von Emily, was wiederum dem Leser die Gedankenwelt von Emily näher bringt und ein „Hineinschlüpfen“ in jene ermöglicht.

Neben amüsanten Szenen, wie z.B. die Geschichte mit dem Cottage, beinhaltet der Roman auch ein sehr ernstes und dramatisch dargestelltes Thema: Stalking. Dieses sehr heikle Thema mit den Ängsten und Gefühlen wurde meines Erachtens sehr gut umgesetzt.

Paige Brown ist ein wunderbarer erotischer Liebesroman gelungen, welcher den Leser in eine authentische Geschichte entführt und angenehme Lesestunden beschert.


Mir hat „Rock Heart“ sehr gut gefallen, jedoch war ich emotional nicht 100%ig eingebunden. Deshalb ein halber Punkt Abzug meinerseits.








Sonntag, 14. September 2014

Make it count - Sommersturm - Jen & Patrick von Carrie Price















Inhalt:

Patrick Steel glaubt nicht an das große Glück. Er hat es nie erlebt. Dafür aber das Nichts und die Realität. Seine Gefühle hat er für immer weggesperrt und den Schlüssel weggeworfen. Er findet sich in seiner Welt zurecht, bis Jennifer Main sie aus dem Takt bringt.

Jen hat alles. Sie ist die perfekte junge Frau: bildhübsch, die vorbildliche Tochter, eine absolute Musterstudentin. Aber leider niemals sie selbst. Sie spielt eine Rolle und füllt mit ihrem aufgesetzten Lächeln eine Lücke, die mit jedem Tag größer wird. Was ist der Schlüssel zum Glück? Dieser winzige Moment, der einen Sommersturm auslöst und das Herz zum Rasen bringt? Können eine flüchtige Begegnung, ein Tanz und ein Ausflug alles verändern? Oder ist es doch nur eine Träumerei, die an der  zerbrechen wird?

„Make it count“ ist eine Serie von Liebesromanen von Ally Taylor und Carrie Price. Jeder Oceanside-Roman ist in sich abgeschlossen. Es gibt keine Reihenfolge.

Oceanside Love Stories - bisher erschienen:

Make it count – Gefühlsleben“ von Carrie Price
Make it count – Sommersturm“ von Carrie Price
Make it count – Gefühlsgewitter“ von Ally Taylor
Make it count – Dreisam“ von Ally Taylor

(Quelle Amazon)



Beurteilung:

Was tun, wenn dich die Liebe erwischt, sie jedoch nicht „standeskonform“ ist? Dagegen ankämpfen oder zulassen? Denn kann so eine Beziehung überhaupt die unterschiedlichen Alltage und Gesellschaftsschichten überstehen?  

„Jen, eines Tages, wird es dich wie ein Sommersturm erwischen. Dann klopft dein Herz bis zum Hals und du weißt: Dieser Junge ist es! Egal, was drum herum passiert. Make it count.“ (Zitat aus dem Buch)

Der Titel „Sommersturm“ wird gekonnt von Carrie Price wiederholt im Roman aufgegriffen und in die Gedankenwelt und Selbstzweifel der Hauptprotagonistin Jennifer integriert. So schafft die Autorin die Bindung zwischen Titel und der Handlung dieser Liebesgeschichte.  Passend dazu das Cover: ein Paar in vertrauter Pose, die geleichzeitig Vertrauen, Liebe und tiefe Gefühle wiederspiegelt. Dabei wird dem Kopfkino nicht vorgegriffen, denn die Gesichter der beiden Liebenden wurden nicht vollständig abgebildet…

In einem sehr flüssigen und bildhaften Schreibstil entführt Carrie Price, hinter diesem Pseudonym sich die Autorin Adriana Popescu verbirgt, den Leser innerhalb weniger Seiten in eine Welt der Reichen und Schönen, aber auch der einfachen Arbeiter. Einfühlsam beschreibt sie die inneren Kämpfe der beiden sympathischen Hauptprotagonisten Jennifer und Patrick gegen ihre wahren Gefühle mit Hinblick auf deren gesellschaftlichen Hintergründe und persönlichen Schicksalsschlägen. Anschaulich stellt Carrie Price die Klassenunterschiede und die damit verbundenen Vorurteile, die leider auch in der heutigen Zeit noch in den Köpfen einiger vorherrschen, dar und räumt mit diesen auf. Aber auch Intrigen, Neid und Machtdemonstrationen finden ihre Daseinsberechtigung, neben Liebe, Selbstzweifel und wahren Gefühlen, die hinter eine Schutzmauer gepackt werden und mühsam an die Oberfläche geholt werden müssen.

Die innere Traurigkeit, die sowohl Jennifer als auch Patrick im Griff hat, wird durch den Erzählperspektivenwechsel dem Leser näher gebracht. Der Leser versteht die Gedankenwelt, die Selbstzweifel, das Minderwertigkeitsgefühl und die innere Zerrissenheit der beiden Protas – unweigerlich leidet, freut und liebt man mit ihnen.

Sehr positiv fand ich, dass obwohl die Bücher in sich abgeschlossen sind, dennoch Querverbindungen zu den anderen Büchern vorherrschen, so trifft man auch hier auf „alte“ Bekannte z.B. auf Andrew oder Jake.

Die Autorin verpackt hier eine Geschichte, die so jederzeit und überall passieren könnte, in eine authentische Liebesgeschichte mit einigen Höhen und Tiefen. Die Schwierigkeit Gefühle und Vertrauen zuzulassen wird authentisch wiedergegeben.

Eine rundum sinnliche, einfühlsame und authentische Geschichte, in die uns Carrie Price hier entführt. Wie bereits bei „Make it count – Dreisam Jake & Julie“ von Ally Taylor hat man auch hier Schwierigkeiten das Buch wegzulegen.


Vielen Dank an Adriana Popescu/Carrie Price für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars.

Make it count - Dreisam - Jake & Julie von Ally Taylor

















Inhalt:
Auch in diesem Sommer arbeiten Julie und ihre beste Freundin Caroline wieder im Main & Carmichael Resort in Oceanside. Carolines Freund Lucas und Julies bester Freund Kyle begleiten sie, um sich selbst auch etwas dazuzuverdienen. Alles wäre wie immer, wenn Julie nicht kurz vor ihrer Abreise an die Columbia University vor drei Monaten mit Kyle geschlafen hätte.
Diese eine Nacht steht zwischen ihnen. Und sie hat Fragen aufgeworfen: Was verbindet sie? Ist es nur Freundschaft? Oder vielleicht doch Liebe? Als Julie in Oceanside ankommt, ist sie sich sicher, dass Kyle der Richtige für sie ist. Doch dann begegnet sie Jake und nichts ist mehr so, wie es war. Julie versucht, die knisternde Spannung zu ignorieren, aber die Anziehung ist stärker.
Doch was sich so gut anfühlt, könnte böse enden, denn Julie weiß nicht, wer Jake wirklich ist …


„Make it count“ ist eine Serie von Liebesromanen von Ally Taylor und Carrie Price. Jeder Oceanside-Roman ist in sich abgeschlossen. Es gibt keine Reihenfolge.

Oceanside Love Stories - bisher erschienen:

Make it count – Gefühlsleben“ von Carrie Price
Make it count – Sommersturm“ von Carrie Price
Make it count – Gefühlsgewitter“ von Ally Taylor
Make it count – Dreisam“ von Ally Taylor
(Quelle Amazon)


Beurteilung:
„Dreisam“ … besser hätte der Titel zur Story nicht gewählt werden können, denn was tun, wenn man sich in jemanden verliebt, der eigentlich tabu sein sollte und es somit eine komplizierte Dreiecksgeschichte wird, bei der nur jemand auf der Strecke bleiben kann? Ebenso passend auch die Coverwahl dazu: hinter dem Rücken eines umarmenden Pärchens wird noch heimlich Händchen gehalten.

Und damit sind wir auch schon beim Kern des Romans: eine komplizierte Dreiecksgeschichte, in der versucht wird die wahren Gefühle zu unterdrücken um jeden gerechte zu werden. Denn was ist Liebe und was ist Freudschaft und welchen Stellenwert bekommt diese?

Sehr einfühlsam erzählt die Autorin Ally Taylor, hinter der sich Anne Freytag verbirgt, die ungewöhnliche Liebesgeschichte von Jake und Julie. Romantisch, sinnlich und irgendwie verboten sind die Worte die mir dazu einfallen. Eine Geschichte, die überall so passieren kann, weshalb eine Identifikation mit den Hauptprotagonisten sehr leicht fällt. Sehr gelegen kommen da auch die Gedankengänge der Hauptfiguren, die anschaulich dargestellt werden – mit all ihren Zweifeln, Träumen, Wünschen und ihrer Vergangenheit, die zusätzlich hinderlich zwischen ihnen steht. Durch den Erzählperspektivenwechsel zwischen Jake und Julie verdeutlicht Ally Taylor dies mehr als gekonnt.

Der Schreibstil ist mehr als flüssig und fesselnd, wie der Plot insgesamt. Als Leser hat man wirklich Schwierigkeiten das Buch hinzulegen um ins Bett zu gehen, da man unbedingt wissen muss ob es gut ausgeht. Emotional wird man komplett an das Buch gefesselt, d.h. man lacht, weint, verzweifelt, leidet und kämpft mit Kyle, Julie und Jake.


Eine ganz klare Kaufempfehlung meinerseits. Die Bücher sind in sich abgeschlossen und können auch ohne die anderen zu kennen gelesen werden.

Vielen Dank Anne Freytag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars.



Dienstag, 9. September 2014

Westerwaldmagie von Kalitea Stone
















Inhalt:

Anno 1634. Die Wächterin Belana schützt die Mondsteinhöhle der Göttin Epona vor Plünderei. Während eines Gefechtes mit marodierenden Söldnern trifft sie auf einen Nordmann. Ein Kerl so scharf wie die Klinge ihres Schwertes und so heiß wie die Flamme, in der es gehärtet wurde. Sein Name ist Arik und er entfacht einen Krieg in Belana, der genauso gnadenlos in ihr tobt wie die Schlachten um sie herum.

Sie bringt ihn zu dem Ort, den sie geschworen hat, mit ihrem Leben zu beschützen. Arik, der von seinem Vorgesetzten erpresst wird, Belana auszuliefern, gerät in heftige Konflikte, aus denen es kein Entkommen gibt.

Belana fühlt sich von ihm verraten und von Stund an hat sie nur noch einen Gedanken: Rache!



Da die Autorin ihren Roman derzeit überarbeitet und auch erweitert, und mich gebeten hat meine Rezension rauszunehmen, bin ich ihrem Wunsch gefolgt :-)
Sobald die überarbeitete Version vorliegt und ich diese gelesen habe, erhaltet ihr eine neue Rezension von mir.

Liebe auf den letzten Klick von Anne Gard















Inhalt:

Lizzy Rosenmüller kann es kaum glauben: Hier liegt sie mit Paul, den sie vor wenigen Stunden noch gar nicht kannte, auf einem schicken Hotelbett. Mittendrin in einem heißen Date. Und beiden geht es nur um eines: unkomplizierten, guten Sex. Dabei wollte Lizzy über Friendscout doch die große Liebe finden. Ihre Kinder und der Ex-Mann sind fast aus dem Haus, und nun heißt es, noch mal von vorne anfangen. Unerschrocken klickt sich Lizzy durch die Männerwelt und probtiert von ramantisch-schüchternen Treffen bis hin zu aufregenden Fesselspielen alles aus. Eine sexy abenteurlustige Suche nach Mr. Right, mit vielen komischen aber auch äußerst befriedigenden Erlebnissen. Lizzy Rosenmüller entdeckt die Welt des Online Datings, und ganz nebenbei sich selbst …
(Quelle Amazon)


Beurteilung:

Anne Gard beschreibt in ihrem Buch die verzweifelte Suche von Lizzy Rosenmüller nach Mr. Right, nach ihrer gescheiterten Ehe. Auf der Suche nach der großen Liebe über ein Online-Singleportal, lernt Lizzy in teilweise bizarren Dates viel über ihre eigene Sexualität und über die Vorlieben der einzelnen „Prinzen“.

Die Autorin gibt sehr humorvoll  ihre verzweifelte Hauptprotagonistin und deren Situation, die man mit einer Midlife-Crisis vergleichen könnte, wieder. Sehr ausführlich und bildhaft werden selbst die kleinsten Details der teilweise extravaganten und grotesken Verabredungen von der Autorin beschrieben. Dies ist auf der einen Seite sehr amüsant zu lesen, auf der anderen Seite bekommt das eigenen Kopfkino jedoch nichts zu tun, da wir bereits alles detailliert vorgesetzt bekommen.  

Der Schreibstil ist flüssig und angenehm. Viele Leserinnen, die selbst auf der Suche nach der großen Liebe über das Internet sind, können sich mit Sicherheit mit der Mittvierzigerin identifizieren. Verstärkt wird dies noch dadurch, dass die Geschichte aus der Sicht von Lizzy Rosenmüller erzählt wird und wir als Leser an ihren Gedankengängen teilhaben dürfen. Die Autorin nimmt kein Blatt vor den Mund und schreibt sehr humorvoll und erfrischend die einzelnen Verabredungen, den Sex und am Ende … (wird nicht verraten)


Das Buch beschert angenehme Lesestunden. Wobei ich mich nicht ganz mit Lizzy Rosenmüller identifizieren konnte. Mir fehlte irgendetwas an dem Buch, wobei ich nicht genau umschreiben kann was – war es nur das Fehlen des Kopfkinos, oder doch der männliche „Traum“- Gegenpart für Lizzy während der Geschichte…?

Vielen Dank an Anne Gard für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Donnerstag, 4. September 2014

Sophias Dreams (The Tower3) von Kera Jung














Inhalt:

Sophia ist mit ihrem bescheidenen Dasein als Zimmermädchen im Tower recht zufrieden. Hier genießt sie jene Sicherheit, die sie in der „echten“ Welt so vermisst hat.
Zudem muss sie im Elfenbeinturm nicht häufig eigenständig denken-, was durchaus positiv ist, denn sie gibt sich lieber ihren Träumereien hin. Besonders denen von Mr. Smith, dem Mann, den sie als ihren persönlichen Gott auserkoren hat. Leider weiß der nichts von seinem Glück, doch selbst das verhält sich genau so, wie Sophia es will.
Ein eher kleiner Zwischenfall bauscht sich unvorhersehbar zu einer Existenz umwälzenden Katastrophe auf, in deren Folge Sophia plötzlich um ihr geliebtes Leben innerhalb des gigantischen Bauwerks bangen muss.
Wer kann ihr aus diesem Schlamassel helfen, wem soll sie trauen?
Paul, dem windigen Geschäftsmann, der es gut mit ihr meint, auch wenn er nicht der Schönste ist, oder doch dem attraktiven, aber mittellosen Barmann, Ethan?
Herz vs. Verstand – was wird siegen?

The Tower – die Serie
Lust, Intrigen, Verwicklungen und Schicksalsschläge, wie sie das Leben schreibt. Unzählige Möglichkeiten, Menschen und Meinungen, Liebe und Hass. Tabulose Erotik.
Jeder Teil ist ENTWEDER von Kera Jung ODER Don Both geschrieben, aber in sich abgeschlossen und mit einem hübschen Happy End versehen!
(Quelle Amazon)


Beurteilung:

Dieser Tower-Roman entstammt der Feder von Kera Jung.

Mir persönlich hat er nicht so gut wie die beiden ersten Teile (von Don Both) gefallen. Was aber nicht am Schreibstil lag, sondern eher am Plot. Die Geschichte selber an sich, sagte mir nicht so zu. Ich fand sie etwas langatmig und hatte das Gefühl nicht von der Stelle zu kommen. In diesem Tower-Teil hatte ich das Gefühl einen Science Fiction Roman in der Hand zu halten. Erst zum Ende hin, wurde es interessant, realistisch und zum Krimi – kurz.

Der Schreibstil von Kera Jung  ist angenehm zu lesen. Die Hauptprotagonistin wirkt etwas naiv und hilflos – konnte mich leider nicht so ganz mit ihr identifizieren.

Die einzelnen Sexszenen wurden sinnlich und geschmackvoll beschrieben. Durch explizite Beschreibungen fand auch das Kopfkino Beschäftigung.

Da ich normalerweise von den Kera Jung Büchern mehr als begeistert bin, was an dem flüssigen, angenehmen und bildhaften Schreibstil, sowie an der hervorragenden Wortwahl und den gefühlvollen Geschichten der Autorin liegt, buche ich dieses Buch unter „Versuch-etwas-Neues-auszuprobieren“ ab und gebe den folgenden Tower-Bücher auf jeden Fall eine Chance.


Mittwoch, 3. September 2014

Loveline von Sky Landis














Inhalt:

Jillian Jackson hat alles andere als ein glückliches Händchen bei der Wahl ihrer Liebhaber. Erst fliegt sie wegen „unsittlichen Verhaltens“ von der Uni, weil sie sich auf eine Affäre mit ihrem Professor eingelassen hat. Dann verliert sie ihren Job in einer renommierten Anwaltskanzlei wegen eines Techelmechtels mit dem Juniorpartner. Um weiteren Reinfällen in Sachen Liebe zu entgehen, lebt Jill fortan nach dem Motto: Kein Sex mit dem Boss oder dessen Sohn!
Sie kehrt in ihre Heimatstadt zurück, genießt dort das nächtliche Partyleben und arbeitet tagsüber in einem winzigen Radiosender. So weit, so gut … wenn Jill eben nicht Jill wäre. Denn nach einer durchgemachten Partynacht schläft sie im Abstellraum des Radiosenders ein und wacht erst in der darauffolgenden Nacht wieder auf. Im Sender eigeschlossen, kommt ihr die geniale Idee, sich endlich einmal den angestauten Frust von der Seele zu reden – „On Air“.
Unverblümt gibt sie Anekdoten aus ihrem Liebesleben zum Besten und ihren Zuhörern teils merkwürdige Ratschläge, wie sie ihr eigenes in den Griff bekommen können. Mit ihrer charmanten und ungewohnt offenen Art zieht Jill Devlin Jonas` Aufmerksamkeit auf sich. Der erfolgreiche Jungunternehmer und Playboy findet die quirlige Radiomoderatorin so faszinierend, dass er absolut nichts unversucht lässt, um Jill von sich zu überzeugen und ihr näher zu kommen. Dabei gibt es nur ein Problem: Er ist ihr neuer Boss!
(Quelle Amazon)


Beurteilung:

Sky Landis beschreibt in ihrem Roman die Geschichte von der quirligen und sympathischen Jill, die wirklich sämtliche Fettnäpfchen in ihrer bisherigen beruflichen Laufbahn mitgenommen hat und sich jetzt für die Zukunft vorgenommen hat: keinerlei Liebschaften mehr am Arbeitsplatz! Guter Vorsatz, wenn da nicht dieser hartnäckige, ominöse neue Boss wäre, der sie penetrant mit Geschenken überhäuft und ihr näher kommen möchte. Doch Jill bleibt hart… ob es Devlin Jonas trotzdem noch gelingt den Schutzpanzer zu knacken und ihr näher zu kommen? Und ist Devlin nur an einer Affäre interessiert oder steckt eventuell doch mehr dahinter? Und wer ist diese smarte Aushilfe im Sender zu der sich Jill so hingezogen fühlt?

Die Autorin beschreibt in ihrem flüssigen, bildhaften und angenehmen Schreibstil authentisch die Gefühlslage und ehrenwerte Vorsätze von Jillian Jackson. So ermöglicht sie es ihrem Leser sich diese in seinem Kopfkino vorzustellen, mit ihr zu schmunzeln, zu verzweifeln und zu hoffen. Auch das persönliche Umfeld der beiden Hauptprotagonisten wird in die Handlung gelungen mit einbezogen. Neben Willensstärke und Ausdauer beschreibt Sky Landis jedoch auch Themen wie Intrige, Neid und Missgunst. Gelungen schafft sie es so sowohl spannende wie auch humorvolle Momente in ihrem Buch zu kreieren.
Einzig das Cover ist in Bezug auf die Hauptprotagonistin nicht ganz so glücklich gewählt: hier wurde eine langhaarige Blondine, die etwas „brav“ wirkt abgebildet und somit das genaue Gegenteil von Jill darstellt – einzig die Haarfarbe stimmt. Wobei die Zitate von Jill wiederum sehr gut in die Covergestaltung integriert wurden.


Dieses Buch ist wie eingangs schon mal erwähnt gut und angenehm vom Schreibstil her zu lesen und beschert angenehme Lesestunden.

Dienstag, 2. September 2014

Ein Hinterwäldler zum Verlieben von Poppy J. Anderson














Inhalt:

June badet in Selbstmitleid, als ausgerechnet sie dazu auserkoren wird, sich um ihre verrückte Großtante zu kümmern, die in der Einöde von Texas lebt und nach einem mehr als peinlichen Unfall Hilfe bei der Bewältigung ihres Alltags benötigt. Ihr bleibt nichts anderes übrig, als in den sauren Apfel zu beißen und nach Hailsboro zu fahren, um dort die Kleinstadtlangeweile zu ertragen. Als wäre das nicht schlimm genug, fährt sie an ihrem ersten Tag einem dieser Hinterwäldler in den bereits zerbeulten Truck und erntet dabei die Aufmerksamkeit der ganzen Stadt. Zu allem Unglück schleicht sich ausgerechnet dieser wortkarge Dorftrottel ständig in ihre Gedanken hinein, wenn sie ihrer Arbeit nachgeht. Da ist es kein Wunder, dass die Protagonisten ihrer schnulzigen Historiengeschichten frappierende Ähnlichkeiten mit dem Mann haben, der zwar kaum ein Wort über die Lippen bringt, aber verdammt gut küssen kann.

Dieser Kurzroman von ungefähr 130 Taschenbuchseiten ist der dritte Band der „Hailsboro-Reihe“. Alle Romane sind in sich abgeschlossen und können ohne Lektüre der beiden ersten Bände („Beim zweiten Mal küsst es sich besser“, „Nachträglich ins Glück“) gelesen werden.
(Quelle Amazon)



Beurteilung:

Poppy J. Anderson ist wieder ein genialer Schachzug mit diesem Kurzroman gelungen: auf der einen Seite sehr humorvoll und auf der anderen Seite auch voller Gefühle. Erneut besticht die Autorin mit ihrem flüssigen und bildhaften Schreibstil und entführt somit den Leser in eine schöne Liebesgeschichte, die außergewöhnlicher nicht sein könnte. „Unverhofft kommt oft“ – fällt mir dazu nur ein …

Innerhalb kürzester Zeit entführt uns Poppy J. Anderson in die Idylle der texanischen Kleinstadt Hailboro, mit ihren neugierigen und einzigartigen Bewohnern. Und mitten drin die „Großstadtpflanze“ und Plappermäulchen June. Schon nimmt das Schicksal seinen Lauf. Dass ausgerechnet der introvertiert wirkende „Hinterwäldler“ sich als ehemaliger, erfolgreicher Stadtmensch und Unternehmer entpuppt, konnte keiner voraussehen.

Sehr humorvoll beschreibt die Autorin die sympathische und teilweise unorganisiert wirkende Hauptprotagonistin June und ihre verrückte Großtante. Aber auch die inneren Zweifel und berufliche Unzufriedenheit bringt die Verfasserin sehr authentisch und realistisch rüber.


Durch den flüssigen Schreibstil ist dieser gelungene Kurzroman der Hailsboro-Reihe innerhalb weniger Stunden gelesen. Wieder absolut Suchtfaktor, wie sämtliche Werke von Poppy J. Anderson. 

Montag, 1. September 2014

Unter halbblauem Himmel von Michelle Schrenk und Gabriel Strack















Inhalt:

Buch mit Soundtrack

„Eine wunderschöne Liebesgeschichte, die einem zeigt, wie schön die Liebe sein kann und wie blau der Himmel leuchten kann.“

„Weißt du, Robin, ohne Träume ist es, als stünde man unter einem halbblauen Himmel, als hätte man nur einen Schuh an. Und das ist doch furchtbar, oder?“ „Halbblauer Himmel? Nur einen Schuh an? Was meinst du damit, Lena?“ Ich lächelte. „Was gibt’s da nicht zu verstehen?“

Fünf Jahre sind vergangen als sich Lena und Robin zufällig wiedertreffen. Der früher so musikbegeisterte Robin hat sich im Gegensatz zu seiner Jugendfreundin längst im grauen Alltag verloren. Wie können fünf Jahre zwei Menschen in so unterschiedliche Richtungen führen? Und fehlt nicht auch Lena ein zweiter Schuh zum Glück? Ein unvergesslicher Abend führt sie zurück in die Vergangenheit, und alte Sehnsüchte und Erinnerungen flammen plötzlich wieder auf. Was hat all die Jahre gefehlt? Eine Geschichte von der ersten Liebe, längst vergessenen Wünschen und zweiten Chancen, zum Fühlen und Hören. Mit Soundtrack von Gabriel Strack
(Klappentext)            


Beurteilung:

Wenn ich mit wenigen Begriffen dieses Buch beschreiben sollte, wären Freundschaft, Liebe, Enttäuschung, tiefe Gefühle, Träume, Wünsche und wahnsinniges Einfühlungsvermögen meine Wahl.

Ich bin hin und weg von diesem außergewöhnlichen Buch. Kaum vorzustellen, dass dies das Debüt der Autorin Michelle Schrenk im Erwachsenengenre ist!

Bereits nach wenigen Seiten fesselte mich die Geschichte um Lena und Robin. Die Gestaltung mit den Backflashs von Lena in die gemeinsame Vergangenheit weckten das Interesse nach mehr Hintergrundinformationen. Die Autorin lieferte dies häppchenweise, so dass das Kopfkino mächtig viel zu tun hatte beim Lesen.

Die gesamte Geschichte und die Gefühlslage von Lena wirken so vertraut und authentisch, dass eine vollständige Identifikation mit dem Plot möglich ist. Jeder hatte in irgendeiner Weise schon mal ähnliche Gedanken und Gefühle.

Sehr gelungen ist auch die emotionale Bindung die die Autorin zwischen dem Leser und ihrem Buch herstellt. Man lacht, schmunzelt und weint mit Lena, Robin und Anne. V.a. die Tragik um Anne wurde sehr authentisch, sensibel und emotional beschrieben.

Die Liebe von Michelle Schrenk zu Nürnberg ist regelrecht spürbar. Im Geiste konnte ich ihr durch die Gassen Nürnbergs – die auch ich gut kenne – folgen. Diese Leidenschaft Nürnbergs verarbeitete die Autorin bereits in 3 Kinderbüchern – eines davon findet auch in diesem Roman seine Daseinsberechtigung.

Welche Frage sich jedoch beim Lesen stellt ist, ob der Roman autobiographische Züge aufweist, da er so realitätsnah und einleuchtend geschrieben ist.

Sehr außergewöhnlich aber auch gelungen finde ich die Zusammenarbeit mit Gabriel Starck, der extra für diesen Roman Lieder komponierte, die die Gefühle Robins uns näher bringen. Wahnsinnig schön und nicht nur einen Klick auf YouTube oder auf Trailer hier auf meinem Blog wert.

Ferner besticht Michelle Schrenk mit einem flüssigen, äußerst angenehmen und fesselnden Schreibstil. D.h. ich konnte das Buch schwerlich weglegen, so gebannt war ich von Lena und ihrer Geschichte.

Auch die Verarbeitung von unerfüllter Liebe, tiefer Freundschaft, Angst, Krebs und Tod wurden von der Autorin gefühlvoll umgesetzt. Die knisternde Erotik und Spannung sowie der innere Zwiespalt und Kampf gegen die eigenen Gefühle Lenas und Robins sind greifbar und nachvollziehbar für den gefesselten Leser.

Die Farbe Blau findet sich nicht nur im Cover und Titel, sondern auch in vielen Stellen im Buch wieder, sei es in Form einer Wand, der Beschreibung des Flusses oder Lenas Kleides uvm.

In diesem Buch gibt es unheimlich viele Textpassage, die sich mir eingeprägt haben. Einige möchte ich hier noch anbringen:
Seite 135: … „Denn erst wenn du wieder anfängst, an dich zu glauben, anstatt nur zu zweifeln, dann kannst du alles schaffen“…
Seite 230: … „Das mit euch ist besonders. Ihr seid das beste Beispiel dafür, dass man sich nicht aussuchen kann, wen oder was man liebt. Liebe überkommt einen, sie packt dich – und sie bleibt. Egal was für Hürden einem auch in den Weg gestellt werden. Egal wie sehr man sich dagegen wehrt. Und auch bei euch kommt es immer wieder“ …

Ich könnte noch so viel mehr über dieses außergewöhnliche Werk schreiben, aber ich denke es reicht erst mal.

Zusammenfassend ist zu sagen, dass es einfühlsam, authentisch, ernst, traurig, lustig und fesselnd ist. Eine absolute Empfehlung meinerseits. Ich hoffe wir bekommen von Michelle Schrenk noch viel zu lesen!

Vielen Dank Michelle Schrenk für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars!


Vertrautes Verlangen von Lynn Summers














Inhalt:

Nach den verhängnisvollen Ereignissen kehrt für Maya langsam der Alltag wieder ein. Doch warum verhält Julian sich auf einmal so seltsam? Wieso ist er ihr gegenüber so reserviert? So abweisend? Maya ist überzeugt, dass es dafür nur eine Erklärung geben kann. Doch was steckt wirklich hinter Julians merkwürdigem Verhalten? Stellt er gar ihre Beziehung in Frage? Und hat ihre Liebe noch eine Chance? Gerade als Maya glaubt, alles würde sich wieder zum Guten wenden, steht plötzlich die Polizei vor ihrer Tür …


Beurteilung:

Der 2. Teil schließt unmittelbar an „Brennendes Verlangen“ an und die Autorin erlöst somit ihren Leser von der Spannung des dramatischen Endes des ersten Teiles.
Sofort ist der Bezug zur Handlung wieder hergestellt, und der Leser direkt emotional eingebunden.

Auch hier weißt Lynn Summers eine flüssigen und bildhaften Schreibstil auf. Die Sexszenen werden geschmackvoll und sinnlich umschrieben, was dem Leser die uneingeschränkte Liebe zwischen Maya und Julian zusätzlich noch näher bringt.

In diesem zweiten Teil, der mit einem mehr als ernsten Thema beginnt, begegnen wir auch hier Intrige, Eifersucht, Liebe, Situationsüberforderung und ernsten Gefühlen. Ich hätte mir nur noch in Bezug auf das Catcher-Thema gewünscht, dass die Autorin etwas auf die Bewältigung dieses einschneidenden Erlebnisses, wie z.B. Therapie etc., kurz eingegangen wäre. Dennoch wurde dieses heikle Thema sensibel in den Roman integriert.

Auch hier lockern Mayas innere Dialoge die Situationen auf und zaubern dem Leser ein Schmunzeln ins Gesicht.

Das Cover wurde in Blautönen gehalten. Wenn man dabei Assoziationen von Blau wie Harmonie, Freundschaft, Treue, Mut, Wahrheit und Ewigkeit damit verbindet, hat man schon die Hauptbestandteile des Romans zusammengefasst.

Mich hat der Roman sehr gefesselt: die Geschichte, die sympathischen Protagonisten, die Liebesgeschichte an sich, aber auch das Drama hinter allem. Ich persönlich hoffe von Lynn Summers noch viel zu hören/lesen!

Ganz klare Kaufempfehlung beider Teile „Brennendes Verlangen“ und „Vertrautes Verlangen“ meinerseits. Die Bücher können nicht einzeln gelesen werden, sondern bauen aufeinander auf und setzen die Geschichte fort.


Vielen Dank auch an dieser Stelle an Lynn Summers für die Bereitstellung der Rezensionsexemplare.

Brennendes Verlangen von Lynn Summers















Inhalt:

Eigentlich dachte Maya, nichts könnte sie so schnell aus der Bahn werfen. Dies ändert sich jedoch schlagartig, als ihre Chefredakteurin sie bittet, einen der einflussreichsten Bauunternehmer Londons zu interviewen. Zunächst glaubt Maya an einen Scherz, da sie als Modejournalistin mit der Baubranche so gar nichts am Hut hat. Dann begegnet sie jedoch Julian, dem gleichermaßen charmanten wie auch attraktiven Sohn des Firmeninhabers, und ihre anfänglichen Bedenken erscheinen ihr mit einem Mal vollkommen belanglos. Wäre da nicht die ganze unerhebliche Tatsache, dass Julian bereits vergeben ist. Dennoch ist Maya machtlos gegen ihre Gefühle. Ein wahrhaft aussichtsloses Unterfangen? Und welches Ziel verfolgt Jayden, Julians Bruder, in dessen Phantasie Maya eine entscheidende Rolle zu spielen scheint?
(Klappentext – Quelle Amazon)



Beurteilung:

Der Roman ist gekennzeichnet von Liebe, Eifersucht, Intrigen und Selbstzweifeln.

Maya wird u.a. zum Spielball im Machtspiel zwischen Jayden/Melissa und Julian … leider …! Die junge Liebe wird auf eine (eigentlich ja mehrere) harte Proben gestellt. Können Maya und Julian diese immense Prüfungen bestehen? Ihre Unzulänglichkeitsgefühle und Selbstzweifel überwinden und den Intrigen standhalten? Schafft eine bedingungslose Liebe dies überhaupt?

Die Autorin besticht mit ihrem überzeugenden, fesselnden und angenehmen Schreibstil. Durch Können versetzt Lynn Summers den Leser in die jeweilige Gefühlswelt der Hauptprotagonisten, so dass man emotional an den Roman gefesselt wird. Aber auch Dramatik und ernste Themen wie sexuelle Belästigung, k.o.-Tropfen, Entführung und Erpressung finden ihre Daseinsberechtigung in diesem außergewöhnlichen Roman.

Die expliziten Liebeserklärungen und Sexszenen sind sinnlich, erotisch und sehr authentisch. Durch die inneren Dialoge Mayas, die teilweise sehr amüsant geschrieben sind, bekommt der Leser einen Eindruck, was alles hinter Mayas Stirn arbeitet. Dies ermöglicht vollständiges Verständnis und Identifikation mit Maya und ihrer Situation.

Mit ihrem abrupten Ende lässt die Autorin einen fassungslosen Leser zurück – ein gelungener Catcher für den 2. Teil des Romans in Form von „Vertraute Sehnsucht“.

Der Roman ruft bei Lesen eine Vielzahl an Emotionen hervor: schmunzeln, lachen, Entsetzten, Fassungslosigkeit und Wut.

Das Cover: rote Feuerflammen am Unterrand, rote High Heels und der Titel, wobei auch hier die Farbe Rot wiederkehrt. Mit Rot assoziiert man Liebe, Leidenschaft, Eifersucht und Intrige … alles im Roman enthalten. Auch der Titel „Brennendes Verlangen“ wurde zu Beginn in Beschreibungen über die sexuelle Anziehung in den Gedanken der sympathischen Hauptprotagonisten Julian und Maya integriert.

Zusammenfassend ist zu sagen, dass mich der Roman mit seinem Schreibstil, Wortwahl und Plot so gefesselte, dass ich ihn in kurzer Zeit gelesen habe – ein Weglegen und Pausiere war mir nicht möglich -  und jetzt umgehend mit dem 2. Teil beginnen werde.


Danke liebe Lynn Summers für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars!