Montag, 22. Mai 2017

Numa: Die Lichtung von Robin Lang






Seiten 264
eBook (Kindle-Edition) 3,99€
Taschenbuch 9,99€
ISBN10: 3740725494
ISBN13: 978-3740725495







Inhalt

Jo hat ihr Abitur in der Tasche und sieht einem Auslandssemester in den Staaten entgegen. Die 19jährige soll in Purple Beach bei ihrer Tante Diana und deren Mann wohnen. Allerdings liegt Diana seit einem „Unfall“ vor drei Monaten im Koma. Aber Jo weiß es besser. Diana hatte keinen Unfall. Sie und ihre Familie sind anders. Sie hüten ein Geheimnis. Ein Geheimnis, das irgendjemand lüften will.
In Purple Beach angekommen, sucht Jo nach Verbündeten. Doch wer ist Freund und wer ist Feind? Und vor allem – wem kann sie vertrauen?
(Klappentext)



Beurteilung


Wie erkennt man Seinesgleichen? Und wer ist Freund und wer in Wirklichkeit Feind? Was führt dein Widersacher in Wirklichkeit im Schilde und wer unterstützt ihn? Und welche Rolle spielt dabei Isaac, der einem seine Abneigung offen entgegenschleudert?

Dies ist das erste Buch von Robin Lang, das ich gelesen habe und ich muss sagen, ich erweitere meine Autorenliste um eine weitere Autorin, die ich nicht mehr missen möchte.
Robin Langs Schreibstil würde ich als flüssig, fesselnd und angenehm zu lesen bezeichnen. Durch ihr geschicktes Einschieben von inneren Dialogen zwischen den sympathischen Hauptprotagonisten und deren Numas, ermöglicht es die Autorin ihrem Leser in die Gefühls- und Gedankenwelt mit einzutauchen und ganz in der Geschichte aufzugehen. Durch geschicktes Verbinden von Fiktion und Realität verschmelzen diese mehr und mehr im Laufe der Geschichte, wodurch „Numa – Die Lichtung“ noch reeller wirkt.

Die sympathische Hauptprotagonistin Jo muss sich in Amerika ganz gewöhnlichen Situationen stellen, wie neues College, neue Freunde finden, aber dabei ihren Wunsch ihrer Tante zu helfen nicht aus den Augen zu verlieren. Dabei muss sie sich mit Neid, Missgunst, aber auch Freundschaft, familiären Zusammenhalt und schlussendlich Liebe auseinandersetzen. Wie erkennt man wahre Freunde? Wem kann man wirklich vertrauen, wenn man so ein großes Geheimnis in sich trägt?

Gekonnt steigert Robin Lang die Spannung mehr und mehr durch beunruhigende Einschübe der Gedanken einer unbekannten Person… Die Autorin schafft es beim Leser Emotionen von Entsetzen bis hin zum Hoffen frei zu setzen und ihn von Anfang an in den Bann der Geschichte rund um die Numas zu ziehen.
Ein Weglegen des Buches war nicht möglich! Absolut fesselnd!

Die expliziten Szenen werden sehr gefühlvoll, ästhetisch und ohne viel ins Detail zu gehen beschrieben. Die tiefen Gefühle der beiden mehr als sympathischen Hauptprotagonisten werden sehr gut zum Ausdruck gebracht.



Zusammenfassung


264 Seiten spannungsgeladene Unterhaltung pur!
Robin Lang überzeugt durch ihren flüssigen und fesselnden Schreibstil, ebenso durch ihren personalisierten Erzählstil, durch den der Leser komplett in die Gedanken- und Gefühlswelt der Hauptprotagonisten eintauchen kann. Die Grenzen zwischen Realität und Fiktion verwischen mehr und mehr.


Vielen Dank Robin Lang für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Bereits auf der Leipziger Buchmesse durfte ich dich persönlich kennenlernen und mich kurz in dein Werk einlesen.

Dieser Umstand hat keinerlei Auswirkung auf meine persönliche Meinung oder Beurteilung!


Dienstag, 9. Mai 2017

The Endless Love Phelan von Miamo Zesi


Seiten 462
eBook (Kindle)  4,99€
Taschenbuch  14,97€

ISBN-10: 1541111842

ISBN-13: 978-1541111844






Inhalt

Wolf ist einer der Besitzer des angesagtesten Gayklubs in München. Zudem ein Master durch und durch, der den Ruf hat, streng zu sein, mit der Peitsche umzugehen weiß. In einer seiner wenigen freien Nächten beschließt er, sich etwas zu entspannen und zu einem Pokerspiel zu gehen. Mit dem Ausgang des letzten Spieles hat er so nicht gerechnet, denn er gewinnt einen Sklaven. Einen, den er noch nie zuvor gesehen hat oder auch nur kennt. Geschweige denn, eine Ahnung von seinen Vorlieben hat. Trotzdem ist er der Meinung, dass Wettschulden Ehrenschulden sind, und fordert diese konsequent ein.
Phelan wird von seinem Vater, der ihn seit Jahren in der Hand hat, erpresst. Dieser teilt ihm mit, was er zu tun hat. Er soll die Spielschulden seines Vaters als Sklave abarbeiten. Als er dies erfährt, ist Phelan entsetzt. Muss aber zugeben, dass er von Wolf fasziniert ist, und Ablehnen ist keine Option, denn da ist Melton, den er beschützen muss.
(Klappentext)


Beurteilung

Wie weit würdest du gehen, um die, die du liebst zu schützen? Würdest du dich dafür „verkaufen“ lassen? Und was, wenn plötzlich Gefühle entstehen, die du vorher nicht für möglich gehalten hattest oder nie wieder zu lassen wolltest? Was, wenn du in deiner Verzweiflung gerade die, die dir so viel bedeuten zu tiefst verletzt? Kann Liebe alles überwinden? Gibt es noch Hoffnung nach so einem Verrat?

Miamo Zesi thematisiert in ihrem Gay-Roman neben Liebe und tiefen Gefühle, genauso Verrat, Erpressung, Sozialkritik und Hoffnung zugleich. Durch einen sehr flüssigen, angenehmen und mitreisenden Schreibstil erreicht sie ihren Leser innerhalb kürzerster Zeit und bindet diesen an ihren sehr gut durchdachten und strukturierten Plot. Mit schriftstellerischem Können verbindet sie dabei entstehende Emotionen mit Dramatik, die den Leser von Fassungslosigkeit, Entsetzen bis hin zum Hoffen mitreisen. Dank ihres angewandten personalisierten Erzählstils, d.h. sowohl Phelans Gedanken und Gefühle, als auch die von Wolf und den anderen wichtigen Protagonisten, ermöglicht Miamo Zesi dem Leser hinter die einzelnen Fassaden zu blicken und das Ganze zu erfassen, bzw. komplett in die Geschichte einzutauchen bis hin zur Identifikation mit den einzelnen sehr sympathischen Hauptprotagonisten.

Jedoch verarbeitet die Autorin auch gekonnt die leider immer noch häufig vertretende Meinung, dass homosexuelle Menschen, Menschen zweiter Klasse wären. Verpackt in Dramatik pur, erlebt der Plot dadurch einen erneuten Höhepunkt – sowohl unterhaltend, als auch zum Nachdenken anregend.

Die einzelnen expliziten Szenen werden sehr ästhetisch, gefühlvoll und sinnlich dargestellt und erscheinen nie anrüchig oder abstoßend.

Die Gefühle, die Phelan für Wolf nach und nach aufbaut und empfindet sind mehr als authentisch und nachvollziehbar. Einzig die Gefühle Wolfs hätte ich mir teilweise etwas noch genauer gewünscht, bevor es zum Eklat bei Master John kam. Umso schöner, die weitere Entwicklung…

Freundschaft, Für-einander-einstehen und Zusammenhalt finden genauso ihre Berechtigung in diesem Gay-Roman, wie Dramatik, Spannung und extremer Emotionen. Der Leser erlebt eine Achterbahn der Gefühle beim Lesen – selbst Tränen, wenn die Gefühle überkochen bleiben beim Lesen nicht aus.


Zusammenfassung

Ein sehr, sehr gelungener Gay-Roman aus der Feder von Miamo Zesi. Die Autorin besticht durch schriftstellerisches Können mit flüssigem, angenehmen und wortgewandten Schreibstil, bei dem ihr Plot durch die angewandte personalisierte Erzählperspektive absoluten Tiefgang bekommt und den Leser regelrecht in den Bann der Geschichte zieht und fesselt. 458 Seiten absolutes Lesevergnügen.


Vielen Dank, Miamo Zesi für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars und die tollen Gespräche auf der Leipziger Buchmesse 2017. Dieser Umstand hatte jedoch in keinster Weise Einfluss auf meine persönliche Meinung und Beurteilung.

Dienstag, 2. Mai 2017

Pelz Milliardär! - King of mink 2 von Anna Sturm















Inhalt

Zwei Männer, die eine Frau lieben. Eine Hure, die den Reizen der beiden Milliardäre nicht widerstehen kann und sich in deren Gegenwart wie eine Prinzessin fühlt…

Ein Pelz-Modelabel, dessen Geheimnis in der Pelzgewinnung niemand kennt. Was verbirgt sich hinter KING OF MINK tatsächlich? Und wieso sterben dafür keine Pelztiere?

Eine Mutter, die Intrigen spinnt, um die perfekt funktionierende Dom/Sub-Beziehung ihres Stiefsohnes aufzumischen, die er ihr aber nur vortäuscht…

Ein Dienstmädchen, dessen Hörigkeit über das normale Arbeitsverhältnis hinausgeht…

Ein Sohn, der seinen Vater am liebsten zur  Hölle schicken würde…

Die Pelz-Dynastie Lancaster geht somit in die 2. Runde!
(Klappentext)


Beurteilung

Anna Sturm setzt unmittelbar am Ende des 1. Teils an, so dass die Geschichte um William, Kim und Mary ohne Unterbrechung fortgesetzt wird.

Allerdingst schockt uns die Autorin in diesem Teil zwar auch mit Informationen über die Pelzgewinnung, allerdings ergänzt sie dies noch mit einem erschütternden Schicksal, in dem Song Lien lebt und aus dem er sich mit der Hilfe der beiden Milliardäre befreien will. Jedoch kommt es anders als ursprünglich geplant…

Der 2. Teil von Pelz Milliardär ist durchzogen von Schockmomenten, Dramatik und Intrigen. Intrigen, die die eigene Stiefmutter spinnt um aus Rache im Privatleben des Stiefsohns zu intervenieren. Genau mit dem Ergebnis dieser Intrige endet der 2. Teil und lässt den Leser geschockt und mit reichlich Kopfkino zurück. Kann diese Intrige eine langjährige Freundschaft und zusätzlich eine „Beziehung“ zerstören?

Ich persönlich hätte auf den Schocker um Lien verzichten können und lieber mehr von William, Kim und Mary an dieser Stelle erfahren.

Zusammenfassung

Anna Sturm deutet in ihrem 2. Teil viel an und lässt den Leser weiterhin im Unklaren über die Pelzgewinnung von KING OF MINK.

91 Seiten, in denen Anna Sturm Dramatik mit sozialkritischen Themen gekonnt kombiniert, dabei die Spannung aufrechterhält, bzw. durch schriftstellerisches Können noch steigert. Auch im 2. Teil verzichtet die Autorin bewusst auf Verschönerungen.



Vielen Dank Anna Sturm für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Dieser Umstand hatte jedoch in keinsterweise Einfluss auf meine persönliche Meinung und Beurteilung.