Donnerstag, 5. Juni 2014

Herren der Liebe - Erwartung von A.J. Blue














Inhalt:

Der Unfall ihrer Mutter hat Caroline ein wenig aus der Bahn geworfen. Dennoch beschließt sie, in der WG zu bleiben. Denn Liam ist zurück und die Zeit mit ihm will sie sich nicht entgehen lassen. Ein hocherotischer aber auch sehr gefährlicher Machtkampf beginnt. Und dann ist da noch Alexander, der plötzlich eine ganz andere Seite von sich zeigt …
(Quelle: Amazon)



Beurteilung:

Die Fortsetzung ist endlich da und was soll ich sagen: zu kurz! Ich bin süchtig nach der Geschichte von Caroline und deshalb war es zu wenig – zwinker. Bitte schnell Band 6!

Die Fortsetzung schließt nahtlos an Band 4 an und Caro kommen erste ernsthafte Zweifel, ob sie in die WG zurückkehren soll, aber genau in diesem Moment tritt Liam unerwartet in der Krankenhaus-Lobby auf und wickelt nicht nur Caro, sondern auch deren Vater um den kleinen Finger. Schnell ist dann auch der gutaussehende Arzt, der ihre Mutter betreut und Caro unmissverständlich sein Interesse an ihr signalisiert, erst mal vergessen. Nach Ausräumen dieser ersten Zweifel und einem unglaublichen Rollen- und Machtspiel zwischen Liam und Caroline tritt auch Alex wieder in Erscheinung: jedoch schein es, dass Alex mehrere Gesichter/Charaktere hat. Es ist nichts mehr von dem ruhigen Pianospieler nach seinem Konzert vorhanden … Am Ende diese Bandes ist auch die Geschäftsreise von Markus vorbei – pünktlich am Abend vor Caros „Dienstantritts“, dem sie mit gemischten Gefühlen entgegentritt, und ihrer Gehorsamslektion.

A.J. Blue fesselte mich wieder vom ersten Wort an. Ich musste die Folge einfach in einem durchlesen, was mir durch ihren sehr angenehmen und lebendigen Schreibstil nicht schwerfiel. Die Sexszenen wurden sehr erotisch dargestellt, jedoch nicht überladen, so dass auch hier wieder das Kopfkino seien eigenen Film abspielen konnte … wieder sehr gelungen!

Ich freue mich schon wahnsinnig auf „Herren der Liebe – Erfahrung“ (Band 6).


Leseempfehlung meinerseits!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen