Freitag, 27. Juni 2014

Gespaltene Sehnsucht von Anya Omah














Inhalt:

Als Yaya Ben zum ersten Mal begegnet, ist sie hin und weg. Das ändert sich jedoch schlagartig, als sie Bens kühle und verletzende Art zu spüren bekommt. Die junge Frau beschließt, auf Abstand zu gehen – bis sie Opfer eines Überfalls wird und sich herausstellt, dass sie Ben möglicherweise ihr Leben zu verdanken hat. Das schreckliche Ergebnis bringt die beiden einander näher, in Ben findet Yaya nicht nur Geborgenheit und Sicherheit, sondern auch den Mann den sie liebt. Doch sie ahnt nicht, dass Ben nicht der ist, für den sie ihn hält …
(Quelle Amazon)



Beurteilung:

Die Autorin besticht mit einem sehr flüssigen und angenehmen Schreibstil, der die Personen authentisch wirken lässt und den Leser erfolgreich an das Buch bindet.

Anya Omah traut sich hier sensibel an ein leider allgegenwärtiges Problem heran: Fremdenhass und Nazis in unserer Zeit! Sehr beeindruckend und emotional beschreibt sie vorsichtig und behutsam die damit verbundenen Gefühle, Verzweiflung, Hoffnungen und Ängste der Protagonisten, sowie diese den Alltag beeinflussen. Die Situationen werden dem Leser realistisch dargestellt und sind nicht überzogen.

Neben der Problematik Fremdenhass, entspinnt sich zwischen Yaya und Ben eine Liebesgeschichte, auch wenn Ben zu Beginn dagegen ankämpft, was aber nicht an Yaya liegt, sondern an seiner dunklen Vergangenheit, wie wir ziemlich am Ende des Buches erfahren…

Beim Lesen durchlebt man somit eine Palette an Emotionen: schwärmen, wie ein Teenager; Gefühlschaos – Entscheidung zwischen zwei Verehren; Bangen, Angst, Panik, uvm.

Da man über Bens Hintergrund, egal ob familiär oder beruflich, kaum bis gar nichts erfährt, wird das Kopfkino ausreichend beschäfftigt.

Der Roman endet mit einem extrem emotionalen, dramatischen Ende … die Spannung auf die Fortsetzung wurde damit erfolgreich aufgebaut.


Es handelt sich hierbei um den 1. Teil der Geschichte um Yaya.

Nix als Ärger mit dem Kerl! von Edna Schuchardt














Inhalt:

Wilmas Drehbuch muss in vierzehn Tagen auf dem Tisch des Produkitonschefs liegen. Sie ist auf das Land gezogen, um in Ruhe ein brillantes Werk abzuliefern doch alles kommt anders… Sie acht Bekanntschaft mit Roger, einem schüchternen Nachbarsjungen. Aber es ist wahrlich kein Wunder, dass der Junge so zurückhaltend ist, denn sein Vater will ihn zu einem „richtigen“ Mann erziehen. Solche antiken Ansichten jagen Wilma emotional auf die Palme, und so fliegen zwischen der attraktiven Künstlerin und dem harschen, aber sympathischen Macho bald nicht nur die Fetzen…

Turbulenter, witziger Roman – einfach nur für Frauen!
(Quelle Amazon)


Beurteilung:

In diesem Liebesroman, der speziell für Frauen geschrieben ist, freundet sich die smarte Autorin Wilma mit dem einsamen und unglücklichen Nachbarsjungen Roger an. Um Roger vor emotionalen Tiefschlägen und schweren Enttäuschungen zu schützen, beschreitet der ehrgeizige und zielstrebige Vater Simon Hartmann den falschen Weg: Strenge, Unnachgiebigkeit, Gefühlskälte. Zum Glück revidiert er diese Einstellung nach der wortreichen Auseinandersetzung mit der resoluten Wilma, so dass das Vater-Sohn-Verhältnis einen Aufschwung erhält!

Hierbei handelt es sich um einen schönen, kurzweiligen Liebesroman aus der Feder von Edna Schuchardt; geprägt von einem flüssigen Schreibstil und einer gefühlvollen Story. Es ist eine Liebesgeschichte über eine nicht überwundene tiefe seelische Enttäuschung in der Liebe und Gefühlskälte als Schutzmechanismus vor weiteren schwerwiegenden Verletzungen mit Wahrnehmungsverlust des Wesentlichsten: Liebe und Zuneigung.


Schön geschrieben. Mein einziger Kritikpunkt ist nur das Ende: es ging mir zu schnell! Ohne richtige „Anbandlung“ der Beiden innerhalb von 2 Tagen verlobt?! Hier hätte die Autorin noch etwas ausschmücken können. 

Montag, 23. Juni 2014

Twisted Game von Kera Jung














Inhalt:

Nach dem Tod ihrer Schwester und ihres Schwagers muss sich Anthonia Benett plötzlich um deren Sohn Matty kümmer. Ziemlich viel Verantwortung für eine zweiundzwanzigjährige Studentin, die noch nicht ihren Platz im Leben gefunden hat. Doch Hilfe naht in Gestalt von Edward Capwell – seines Zeichens verschollener Onkel -, der sich als attraktiver, steinreicher und zudem widerlicher, despotischer Zeitgenosse entpuppt. Anthonia bringt es nicht über sich, ihren Neffen mit diesem seltsamen Mann gehen zu lassen, der so gar keine Ahnung von Kindern zu haben scheint. Daher beschließt sie ihn zu begleiten, ob es Mr. Capwell nun behagt oder nicht. Eine schicksalhafte Entscheidung, denn Onkel Edward hat eine ganz eigene Meinung über die Schwägerin seines verstorbenen Bruders …
(Quelle Amazon)



Beurteilung:

Der sensible, anschmiegsame und traumatisierte Matty wird nach dem Tod seiner Eltern von seiner Tante Anthonia, kurz Tony, selbstaufopfernd betreut, bis sein Onkel und Vormund Edward Capwell auftaucht um ihn abzuholen. Mattys Vater hatte zu Lebzeiten jeglichen  Familienkontakt abgebrochen, so dass seinem Bruder vorher weder bekannt war, dass er einen Neffen hat, noch dass seine Frau tödlich verunglückte…  Und so nehmen die Missverständnisse und Fehleinschätzungen ihren Lauf, die das Leben der 3 über Jahre erheblich tangieren werden.

Unterschiedlicher könnten die beiden Hauptprotagonisten nicht sein:

-          Anthonia Benett: liebende Tante, aufopfernd, selbstlos, eigentlich sehr selbstbewusst und mit sehr ausgeprägtem Beschützerinstinkt gegenüber ihrem Neffen, liebt Matty über alles und gibt ihr Leben für ihn auf, einzige Bezugsperson die Matty noch aus seinem Umfeld geblieben ist, glaubt an die wahre Liebe und wartet auf den „Richtigen“
-      Edward Capwell: vermögend, imposantes Auftreten, arrogant, Macho, verachtet Anthonia, voreingenommen, verletzend und beleidigend, gefühlskalt, hat nie gelernt zu seinen Gefühlen zu stehen, hart und voller Abneigung gegenüber Anthonia, möchte Anthonia vertreiben, begehrt sie aber auch;

Das Zusammenleben könnte nicht schwieriger sein, und als Anthonia daran beinahe zerbricht, zieht sie die Reißleine und wird Opfer eines sexuellen Übergriffes und Misshandlung, in der Edward noch rettend eingreifen kann, bevor es völlig zu spät ist… Können beide nun zu ihren wahren Gefühlen stehen, oder gibt es keinen Ausweg? Oder zerbricht Anthonia an der Situation und dem Geschehenen?

Kera Jung  besticht hier durch ihren sehr flüssigen, bildhaften und emotionsgeladenen Schreibstil. Die Autorin beschreibt sehr emotional und einfühlsam die dramatischen Lebensereignisse und Veränderungen des Waisen Matty und seiner Tante (Tony – alias Mummy), ebenso die plausiblen Gedankengänge und Befürchtungen von Anthonia. Ihre  bedingungslose Liebe zu Matty, sowie ihre Verzweiflung und ihre Ängste sind für den Leser greifbar. Bereits nach wenigen Seiten ist der Leser bereits in den Roman emotional involviert und ist nicht mehr in der Lage ihn wegzulegen: bei mir entwickelte sich eine regelrechte Lesesucht. Ich litt, weinte, hoffte und schmunzelte mit Anthonia.

Und dennoch bleibt noch genug Platz für eigene Überlegungen, wie „Was steckt hinter Edward und seiner Familie“ oder „Warum klärt Tony das Missverständnis nicht auf?“, „Warum geht Edward ihr nicht hinterher, als sie Matty und ihn verlässt?“ und „Was zum Teufel soll das mit Aurora?“…

Der Titel „Twisted Game“ ist passend zum Romaninhalt gewählt, ebenso das Cover mit einer auf einen Bett nach vornübergebeugter jungen Frau. Genau so stellte ich mir immer wieder Anthonia vor, zusammengesunken auf ihrem Bett in ihrer Verzweiflung, Aussichtslosigkeit und Hoffnungslosigkeit.


Kurzum ein sehr emotionsgeladener, gelungener Roman aus der Feder von Kera Jung. Eine absolute Kauf- und Leseempfehlung meinerseits! Freue mich schon auf den „zweiten“ Teil von „Twisted Game“ – Edwards Sichtweise der ganzen Ereignisse – in „The Unforgivable Words“… man darf gespannt sein.

Donnerstag, 19. Juni 2014

Zucker auf deiner Haut von Philippa L. Andersson














Inhalt:

Allison Summers betreibt eine kleine, stetig wachsende Patisserie im Herzen New York und ist aufgeregt: Sie darf die Desserts für das High Society Event im Mai, die Manhattan Cocktail Night, kredenzen. Gelingt es ihr, so macht sie sich nicht nur einen Namen in der Metropole sondern kann dank der Einnahmen auch ihre Mietschulden begleichen.
Alles läuft nach Plan, bis Allison dem Milliardär Christopher A. Winters begegnet. Kann sie ihm widerstehen, wenn nicht nur ihre berufliche Zukunft sondern auch ihr persönliches Glück auf dem Spiel steht?
(Quelle Amazon)


Beurteilung:

Ich bin mehr als enttäuscht! Ich kenne bereits „In deinen Armen“ von Philippa L. Andersson, welches echt schön geschrieben und zu lesen war. Aber „Zucker auf deiner Haut“ …

Was mich maßlos störte an diesem Liebesroman, ist der Abklatsch: reicher, dominanter Milliardär erobert arme Konditorin… Nicht nur, dass v.a. der Anfang sehr holprig geschrieben ist und unheimliche Gedankensprünge beinhaltet, nein, die Protagonisten reden sich im gesamten Roman nur mit „Miss Summers“, „Mr Winter“ und „Sie“ an, wenn sie überhaupt reden und nicht telepathisch kommunizieren! Auch bleibt kein Raum für Kopfkino, zu Träumen…

Nicht mal die Ich-Erzählperspektive konnte mich in die mehr als langweilige Handlung einbinden. Ich fand einfach keinen Bezug zur Story.

Nichts desto trotz beinhaltet der Roman gute Ansatzpunkte, die allerdings von der Autorin hier nicht erkannt und intensiviert wurden.


Dieses Mal leider keine Kaufempfehlung von mir… Ich hoffe die Autorin findet zurück zu ihrem Schreibstil wie in „In deinen Armen“.

Dienstag, 17. Juni 2014

Jax - Warrior Lover von Inka Loreen Minden














Inhalt:

Jax gehört einer Eliteeinheit an, die den Pöbel von der Stadt fernhält. Wenn ein Warrior erfolgreich vom Einsatz in den Outlands zurückkehrt, darf er sich zu seinem privaten Vergnügen eine Sklavin nehmen – mit der er machen kann, was er will. Da kommt es ihm gelegen, dass er die ehemalige Ärztin unter den Sklavinnen entdeckt die seinen Bruder getötet hat.
(Quelle Amazon)


Beurteilung:

Die Serva Samantha befindet sich durch ihre Verurteilung zur  Sklavin in einer für sie völlig ungewohnten Position. Wie auf dem Basar, wird sie, kaum bekleidet, den heimkehrenden Warriors angeboten. Öffentlich übertragene Vergewaltigungen zur allgemeinen Bevölkerungsunterhaltung stehen an der Tagesordnung… Die Servas sind dem jeweiligen Warrior komplett ausgeliefert – es gibt keine Grenzen! Zu Samanthas Entsetzen wird sie von Jax erwählt, der Rache an ihr nehmen möchte. Wird sie Jax von ihrer Unschuld am Tod seines Bruders überzeugen können? Gibt es einen Ausweg für Samantha? Und was steckt hinter der radioaktiven Verstrahlung außerhalb der Kuppelstadt, in den sogenannten Outlands? Ist dort doch Leben möglich?

Dies war mein allererster erotischer dystopischer Roman. Und ich wurde positiv überrascht. Die Autorin schafft es niveauvolle Sprache und lebendige Figuren zu verbinden, ebenso bestechen ihre expliziten Erotikszenen, die gepaart mit Liebe, Leidenschaft und Romantik sind. Der gesamte Roman ist sehr authentisch und geschmackvoll geschrieben.

Durch den wirklich fesselnden Schreibstil und die mitreißende Story, vergeht die Lesezeit im Nu und bis man sich versieht ist man schon am Ende angelangt. Durch die Ich-Erzählperspektive der Serva Samantha, befindet sich der Leser von der ersten Seite komplett im Geschehen und in der Gefühlswelt der ehemaligen Ärztin Samantha, die seinerzeit das Leben von Jax rettete, seinen Bruder aber laut Anklage nicht, sondern hinterlistig nach der OP umbrachte.


Ich tauchte hier dank Inka Loreen Minden in eine bis mir dato unbekannte Welt ein und bereue nicht mir diesen Roman gekauft zu haben. Im Gegenteil, die anderen Teile dieser Warrior Lover Reihe werde ich auch noch lesen…

Mein geheimnisvoller Liebhaber von Bärbel Muschiol














Inhalt:

Soraja spürt an der Bar den Blick eines gutaussehenden Fremden wie einen Kuss, der sie erregt, und erotisches Verlangen in ihr auslöst. Mit Selbstbeherrschung wendet sie sich von dem muskelbepackten Schönling ab, denn sie hat ein Date mit ihrem Ex-Freund Tim, aber Soraja vergnügt sich bereits in Gedanken mit dem Fremden. Die körperliche Anziehungskraft zwischen Soraja und dem geheimnisvollen Fremden ist so stark, dass beide eine wilde und hemmungslose Liebesacht miteinander verbringen! Zunächst scheint die Begegnung ein bedeutungsloser One-Night-Stand zu sein. Aber als Soraja ihre beste Freundin Julia bei einer Familienangelegenheit zur Seite steht, geschieht das Unerwartete: Der schöne Fremde ist Julias Bruder aus den USA …
(Quelle Klarant)



Beurteilung:

Was sich im Klappentext als sehr schöne Liebesstory zum Träumen anhört, entpuppt sich auch als diese. Jedoch mit dem fahlen Beigeschmack von schon oft Dagewesenem: reicher, dominanter Schönling erobert ein bürgerliches normales Mädchen mit leicht devoten Zügen… Dieser Umstand ist der einzige Kritikpunkt den ich hier habe, denn ansonsten finde ich das Buch sehr schön geschrieben.

Der flüssige Schreibstil und die bildhafte Sprache ermöglichen den Leser in die Geschichte einzutauchen. Man findet sich in Soraja wieder, teilt ihre Gefühle und ihre Bedenken. Sehr ungewöhnlich aber schön fand ich das Integrieren von Benjamin Franklins Zitaten, jeweils den Situationen angepasst.

Auch bedient die Autorin auch hier wieder das Kopfkino – nicht nur durch die wirklich geschmackvollen Sexszenen.


Im Großen und Ganzen eine sehr schöne kurzweilige Geschichte über das Finden der großen Liebe, wahrer Freundschaft und sehr geeignet um dem Alltag zu entfliehen.

Montag, 16. Juni 2014

Begierde von Lilly Grünberg














Inhalt:

Vicky und Marc sind Stiefgeschwister, doch die Vertrautheit ihrer Jugend zerbricht aufgrund eines Missverständnisses. Erst Jahre später, anlässlich der Testamentseröffnung der Eltern, sehen die beiden sich wieder.
Für Vicky war ihr Stiefbruder immer die große Liebe, während Marcs Gefühle für Vicky nun erneut zwischen Hass und Begierde schwanken. Aus diesem Grund lässt er sie in ein elegantes Institut entführen, in dem devote Frauen zu perfekten Lustsklavinnen ausgebildet werden. Dort erhält die sich sträubende Vicky Besuch von einem geheimnisvollen Maskierten, der ihr als künftiger Meister vorgestellt wird.
Doch obwohl sie versucht ihm zu widerstehen und sich gegen die Erziehungsmaßnahmen des Unbekannten auflehnt, bricht mit jedem Treffen ihr Widerstand ein Stückchen mehr zusammen. Denn Vicky giert nach einer Befriedigung, die ihr nur der Maskierte schenken kann.
(Quelle: Elysion)


Beurteilung:

Was recht unschuldig mit einer Testamentseröffnung beginnt, entpuppt sich nach und nach als erotischer SM-Roman, der geschmackvoll inszenierte Sexszenen beinhaltet. Diese werden authentisch dargestellt und sind in keinster Weise abstoßend.

Auch hier beweist die Erotik- und SM-Autorin ihr Geschick mit den Worten zu jonglieren um das Kopfkino des Lesers zu füttern … Durch den fesselnden Schreibstil sind die 251 Seiten im Nu gelesen und der Leser in ihren Bann gezogen.

Mit Sicherheit werden einige Leser ihre Probleme mit den Protagonisten und ihren Einstellungen haben, v.a. wenn ihnen nicht bekannt ist, dass es sich hier nicht nur um einen erotischen Roman ­– wie im Klappentext angegeben – handelt, sondern SM-Elemente wie Züchtigung, komplette Unterwerfung, freiwillige Aufgabe der Eigenständigkeit der Frauen etc. beinhaltet: eindeutig dem SM-Genre zuzuordnen.

Nichts desto trotz steckt eine sehr schöne, wenn auch ungewöhnliche Liebesgeschichte der Stiefgeschwister Vicky und Marc dahinter, die über Umwege doch noch zueinander finden und glücklich werden – unter Auslebung ihrer sexuellen Vorlieben.

Nicht nur SM-Elemente verbindet Lilly Grünberg hier, sondern auch wahre Gefühle wie Enttäuschung, Verzweiflung, Liebe und Geborgenheit.

Ein sehr gelungener Roman, in dem auch ein aus „Verführung der Unschuld“ bekannter Protagonist wieder auftritt… Federico Moreno!


Für Leser, die auch Gefallen an SM-Elementen haben ein gelungener Roman. Wer allerdings einen einfachen erotischen Liebesroman sucht, sollte von „Begierde“ die Finger lassen.

Freitag, 13. Juni 2014

Tor für die Liebe von Elena MacKenzie















Inhalt:

Jenny arbeitet für ein bekanntes Frauenmagazin. Im Auftrag ihrer Chefin fährt sie in das Trainingscamp der deutschen Nationalmannschaft. Dort soll sie sich auf die Suche nach einem Skandal machen. Mit Skandalen kennt Jenny sich aus. Ihr letzter Artikel über einen Fußballspieler hat dazu geführt, dass dessen Ehe geschieden wurde und sie sogar das Land verlassen musste. Ausgerechnet Luca Rodari trifft sie nun auch im Trainingscamp und das wird alles Andere als angenehm für sie.
(Quelle Amazon)



Beurteilung:

Die taffe Journalistin Jennifer fährt mit gemischten Gefühlen ins Trainingslager: zum Einen hat sie den Auftrag einen Skandal im Trainingslager aufzudecken, zum anderen wird sie auf Luca Rodari treffen, dessen Ehe sie auf dem Gewissen hat und deshalb vor einem Jahr zum „Staatsfeind Nr. 1“ wurde und sogar für mehrere Monate das Land verlassen musste. Umso überraschter und misstrauischer ist sie dann über das Verhalten von Luca ihr gegenüber. Was führt er wirklich im Schilde? Rache oder doch etwas ganz anderes? Sie öffnet sich entgegen aller Vorsätze und … erfährt tiefe Enttäuschung und Wut. Gibt es noch eine Chance?

Eine wieder gelungene Liebesgeschichte aus der Feder von Elena MacKenzie. Mit ihrem flüssigen Schreibstil findet sich der Leser praktisch mit im Trainingscamp und mitten im Gefühlschaos von Jennifer wieder. Die berechtigten Zweifel der hübschen Reporterin am Verhalten von Luca, die zugelassene Nähe, aber auch die niederschmetternde Wahrheit über das wirkliche Scheitern der Ehe Lucas und Jennys Herhalten als Sündenbock, was seinerzeit fast ihr Ende bedeutete, werden greifbar nah. Emotional sehr gut dargestellt.


Die Autorin vereint auch hier wieder Enttäuschung, Verzweiflung, wahre Liebe und Erotik in einem fesselnden Fußball-Liebesbuch – passend zur Fußballweltmeisterschaft. Leider beträgt die Seitenzahl nur knapp 118 Seiten, so dass das Lesevergnügen viel zu schnell zu Ende ist …

Zweidrittelmond von Natalie Rabengut














Inhalt:

Sabrina ist kein großer Freund von Menschen, Kindern, Tieren, Pflanzen oder lebendigen Digen im Allgemeinen. Lieber arbeitet sie Tag und Nacht. Um für eine Firmenfeier eine Begleitung zu haben, lässt sie sich dummerweise ein Blind Date aufschwatzen. Als das Date sie allerdings versetzt, lernt sie Kai-Uwe mit Bindestrich kennen.
Schnell erkennt sie, dass sie ihre Finger einfach nicht von ihm lassen kann, doch die geeignete Begleitung für die anstehende Firmenfeier ist er in Sabrinas Augen nicht. Also muss ein zweiter Mann her – was soll dabei schon schief gehen?
„Zweidrittelmond“ setzt die Reihe um „Das erste Date“ fort. Alle Bücher sind in sich abgeschlossen und können einzeln gelesen werden, sind aber durch wiederkehrende Figuren verbunden.
(Quelle Amazon)



Beurteilung:

Die durchaus menschenscheue Sabrina geht nach einem versetzten Blind Date mit dem smarten Kai-Uwe eine Sexaffäre ein mit einem rapiden Ende. Ohne es zu ahnen hat Kai-Uwe Seiten in ihr zum Klingen gebracht, von deren Existenz Sabrina selbst nichts wusste und ihr Leben nach diesem „Aus“ grundlegend ändert: weg vom ungesunden Workaholic.  Nach 3 Monaten trifft sie zufällig wieder auf Kai-Uwe und sie beginnen eine platonische Freundschaft… Ob das gut gehen kann? Und kann Sabrina sich öffnen und Kai-Uwe in ihr Leben lassen? Und welche Rolle spielt auf einmal der aus Australien zurückgekehrte Robert in Sabrinas Leben? … Man darf gespannt sein!

Natalie Rabengut besticht auch hier wieder mit einem sehr flüssigen Schreibstil. Sie setzt hier die Erwartungen, ihrer „Serie“, die mit „Das erste Date“ begann, fort. Sehr authentisch werden die Protagonisten beschrieben, sowie einfühlsam v.a. die Gefühlswelt von Sabrina beschrieben: deren Ängste und Schutzmechanismen, die sie sich bereits im Jugendalter anlegen musste – im Laufe der Geschichte erfahren wir auch warum - und der Leser kann sich immer mehr in sie hineinversetzen.

Dennoch bleibt Humor nicht auf der Strecke. Ein Schmunzeln schleicht sich beim Lesen immer wieder auf die Lippen. Die Sexuelle und Emotionale Spannung zwischen Kai-Uwe und Sabrina ist von Anfang an greifbar und die erotischen Passagen wurden von der Autorin geschmackvoll in Szene gesetzt.

„Zweidrittelmond“ ist in sich abgeschlossen und kann auch für sich gelesen werden, wer die Reihe nicht kennt und die ersten Bücher nicht hat.


Das Cover und der Titel „Zweidrittelmond“ werden in der Handlung immer wieder aufgegriffen und stehen symbolisch für das Kennenlernen der Beiden, wobei man Mond auch für Sabrina gleichsetzen könnte, denn auch sie verbirgt zu Beginn 2/3 ihrer Persönlichkeit. 

Mittwoch, 11. Juni 2014

Bad Love von Don Both














Inhalt:

Maddox Price, bekehrte Verführungsmaschine, hat sein pinkes Biest Leona Churchill endlich gezähmt. Sie ist die Frau, die bis an sein Lebensende unter ihm liegen darf. Nur leider … fällt dem fleischgewordenen, feuchten Traum die Abstinenz von Sex mit anderen nicht so leicht wie anfänglich angenommen. Hinzu kommt, dass sich seine kleine, verwöhnte Schwester Lilly urplötzlich entschließt, aus der Versenkung aufzutauchen – mit einem lebensgefährlichen Problem im Schlepptau.
Währenddessen läuft Leo völlig untypisch Gefahr, sich total in der dunklen, sinnlichen Macht zu verlieren, die nur Mad über sie besitzt. Doch trotz der sanft aufkeimenden und sehr prickelnden Gefühle … möchten sie alle eines auf keinen Fall: verlieren – wie auch immer.

Lust, Intrigen, Verwicklungen und Schicksalsschläge, wie sie das Leben schreibt. Unzählige Möglichkeiten, Menschen und Meinungen, Liebe und Hass. Tabulose Erotik.

„The Tower II“

Nach „Mad Love“ der zweite Teil aus der Serie fürs Kopfkino. Jeder Teil ist entweder von Kera Jung oder Don Both geschrieben, aber in sich abgeschlossen und mit einem hübschen Happy End versehen!
(Quelle Amazon)



Beurteilung:

Der zweite Teil der Tower-Reihe hält was er verspricht! Don Both überzeugt auch hier in der Fortsetzung der Geschichte um Maddox und Leona mit ihrem flüssigen Schreibstil. Durch den Wechsel in die Ansichten der einzelnen Hauptprotagonisten, wurde der Leser an die Gefühle, die Handlung, ihre Folgen und die Wirrungen gebunden. Somit ist es auch nicht verwunderlich, wenn sich das ein oder andere Tränchen beim Lesen seinen Weg bahnt, v.a. nach dem niederschmetternden Bekenntnis von Mad, das Leo den Boden unter den Füssen wegzieht.

Zum Inhalt möchte ich gar nicht viel erzählen, denn der spricht für sich und eine kleine Zusammenfassung würde schon alles verraten. Nur so viel: Maddox bekennt „Farbe“ und wir lernen die kleine Schwester Lilly kennen, die in Lebensgefahr schwebt. Laut Don Both sollen wir im übernächsten Band mehr von ihr und ihrem Buddy erfahren… Wir dürfen gespannt sein.


Wie oben schon angedeutet, verbindet die Autorin in ihrem Buch wieder hervorragend Liebe, ehrliche Gefühle, Enttäuschung, Verzweiflung und jede Menge Kopfkino. Wer bereits „Mad Love“ gelesen hat und auf die Fortsetzung wartete, wurde nicht enttäuscht.

Dienstag, 10. Juni 2014

Cappuccinoliebe von Kerry Greine














Inhalt:

Monatelang war Jesse für Lane nur ein Stammkunde in ihrem kleinen Coffeeshop in Boothbay Harbor. Sie hat von Männern die Nase voll und mehr als ein kleiner Flirt über den Tresen kommt für sie nicht in Frage. Dennoch kommt sie nach einem kleinen Missgeschick nicht umhin, ihn zu bemerken. Jesse weckt Gefühle und Sehnsüchte in ihr, die sie nie wieder empfinden wollte, denen sie aber nicht entfliehen kann.
(Quelle: Amazon)


Beurteilung:

Dieses Mal schrieb Kerry Greine eine Kurzgeschichte, die jedoch nichts an Humor, Erotik/Liebe und wahren Gefühlen einbüßt. Durch ihren wieder sehr flüssigen und bildhaften Schreibstil, kann man sich  Alana’s Coffee bildlich vorstellen, ebenso Lane hinter der Theke. Sehr humorvoll beschreibt die Autorin das erste „wirkliche“ Zusammentreffen von Jesse und Lane.

Sehr schön war auch das Aufgreifen und Integrieren der früheren Protagonisten der Boothbay Harbor Reihe, so dass man sofort wieder einen Bezug zu dem Ort und den Leuten hat.

Auch hier gelingt es Kerry Greine wieder von der ersten Seite an zu fesseln, um dann festzustellen, dass die Geschichte schon wieder vorbei ist. Leider viel zu schnell. Ich merkte überhaupt nicht die Zeit, da es in keinster Weise langweilig oder uninteressant wurde. Im Gegenteil: durch den Wechsel der Erzählperspektive zwischen den Hauptprotagonisten Jesse und Lane bekommt man die jeweilige Gefühlslage und Gedankengänge der Einzelnen hautnah mit.

Sehr schön wurde die Redensart „Ein gebranntes Kind scheut das Feuer“ als Leitthematik behandelt. Lane ist von der Liebe maßlos enttäuscht und gesteht sich ihre wahren Gefühle Jesse gegenüber nicht ein, sondern läuft panisch vor jenen davon. Gelingt es Jesse Lanes Vertrauen zu erlangen?

Das Cover – ein Tisch im Alana’s Coffee mit einer Tasse Cappuccino mit Zimtherz – in Kombination mit dem Titel „Cappuccinoliebe“ beschreibt Lane und ihren wahrgewordenen großen Traum.

Ein wieder sehr gelungener Liebesroman in Kurzgeschichtenformat von Kerry Greine. Auch diese Kurzgeschichte kann unabhängig von den anderen Liebesromanen de Boothbay Harbor Reihe gelesen werden und ist in sich abgeschlossen.

Verboten sinnlich! von Leocardia Sommer














Inhalt:

Matt Cassidy, ehemaliger Scharfschütze bei den US-Marines, arbeitet bei der Sicherheitsfirma SECURNOW, die den Auftrag erhält, zwei Augenzeugen einer brutalen Hinrichtung zu schützen. Einer der Kronzeugen ist Tammy, was den Auftrag für Matt nicht einfach macht, denn Matt kennt Tammy und es verschlägt ihm erneut die Spracht – genau wie damals ist er sofort wieder von ihr fasziniert: Tammy ist völlig anders als andere Frauen, die er bisher attraktiv fand. Tammy ist definitiv viel zu üppig, zu klein und entspricht keinem der gängigen Schönheitsideale. Matts Gedanken machen sich selbstständig, als er ihre Brüste betrachtet. Diese Brüste würden nicht in seine Hände passen. Gott verdammt, sogar ganz bestimmt nicht, dazu waren sie einfach viel zu … groß. Dieser Gedanke erregt ihn derart, dass er sich kaum auf seinen Auftrag konzentrieren kann …
(Quelle Klarant Verlag)


Beurteilung:

Leocardia Sommer gelingt es wieder einmal mich zu fesseln. Es ist bereits mein zweiter Erotik-Thriller von ihr und ich bin begeistert!

Durch den sehr ausdrucksstarken, flüssigen Schreibstil bannte mich die Autorin an den Roman. Sehr authentisch beschreibt sie die Gefahren, in denen die Kronzeugen schweben und nebenbei auch noch die Gefühlswelt von Matt. Matt ist hin- und hergerissen von seinen Gefühlen: auf der einen Seite liebt er Tammy schon seit Jahren und könnte jetzt endlich zu seiner Liebe stehen, auf der anderen Seite ist da der Auftrag Tammy und Manuel zu beschützen, was seine gesamte Konzentration erfordert. Gefühlschaos pur! Durch die plausiblen Gedankengänge leidet und liebt man mit Matt. Und welche Rolle spielt auf einmal Matts, angeblich im Kampfeinsatz getöteter und verschollener bester Freund Joe – Tammy´s Ehemann? Lebt er etwa doch noch?!

Auch menschliche Probleme werden in diesem Thriller nicht vernachlässigt: so wird bildlich der emotionale Absturz Matts nach dem Kampfeinsatz und sein Kampf zurück zum Leben beschrieben. Oder auch die Tatsache, dass Tammy üppiger gesegnet ist und trotzdem Sexappeal hat; ebenso das langsame „Zulassen“ der Gefühle …


Meiner Meinung nach sehr gelungen. Ich vermisste nichts, weder Erotik, Liebe, noch Spannung! Selbst feuchte Augen blieben nicht aus, v.a. beim Lesen der Briefe… und die Sexszenen, die sich größtenteils im Kopf der Protagonisten abspielten, sind sehr geschmackvoll dargestellt.s

Dich erfüllen von J. Kenner














Inhalt:

An der Seite von Damien fühlt sich Nikki zum ersten Mal geborgen, aber auch immer wieder herausgefordert. Mit ihm erlebt sie erfüllende Leidenschaft und tiefe Nähe. Endlich hat Damien ihr sein dunkelstes Geheimnis anvertraut. Doch Intrigen erschüttern die Beziehung und stellen ihre Liebe auf eine harte Probe. Als Damien mit seinem schlimmsten Albtraum konfrontiert wird, droht Nikki ihn für immer zu verlieren …
(Quelle Amazon)



Beurteilung:

Die Geister der Vergangenheit holen Damian ein und Nikki fühlt sich hilflos, da Damian sich ihr gegenüber nicht öffne kann, da er sie vor seiner Vergangenheit schützen möchte. Nur nach und nach entlockt sie ihm Halbwahrheiten. Selbst als die Anklage auf Mord fallen gelassen wird, schafft es Damian nicht Nikki so weit zu vertrauen und ihr alles anzuvertrauen, was sich später noch rächen wird, spätestens als Nikki bedroht und erpresst wird. Hat ihre Liebe überhaupt eine Chance?

Auch in diesem Buch  geht es wieder um die Beziehung von Nikki und Damian und ihrer Machtspiele: Dominanz und absolute Hingabe als Ventil der Problembewältigung. Damian, aber auch Nikki benutzen in schwierige Situationen Sex als Ventil, um nicht in ihre schlimmen Erlebnisse der Vergangenheit abzurutschen, anstatt offen miteinander zu reden. V.a. für Damian ist die Kontrolle über Nikki wichtig und das nicht nur im Bett, sondern auch im Alltag; was für Nikki den schalen Beigeschmack von  Bevormundung und Hintergehen hat. Doch sie kann nicht dagegen ankämpfen, denn Damian drückt so seine Liebe zu ihr aus.

Im Vergleich zu Band 1 und 2 war ich von diesem hier nicht ganz so angetan. Obwohl J. Kerner auch hier einen flüssigen Schreibstil hat, fand ich einige Szenen in dem Buch doch sehr langatmig und inhaltlich wiederholend. „Nikki und Damian drehen sich im Kreis und reden um den heißen Brei.“

Dennoch beinhaltet der Roman auch Dramatik, Spannung und wahre Freundschaft (Ollie, der über seinen Schatten springt).

V.a. Erotik und Sex kommen nicht zu kurz, sind aber sehr geschmackvoll beschrieben, wobei ich mir vorstellen kann, dass sie nicht für jedermann/-frau sind.


Evi startet durch von Leocardia Sommer














Inhalt:

Womit hat sie das verdient? Zuerst wird Evi von Harald nach Strich und Faden betrogen – und dann macht er sich auch noch mit ihrem gesamten Ersparten aus dem Staub. Aber zum Glück kann sie sich bei Tabea als XXL-Model was dazuverdienen. Als ihr dann noch deren Bruder Josh über den Weg läuft, beginnt Evi ihre weiblichen Reize zu entdecken und begibt sich von einem erotischen Abenteuer ins nächste …
(Quelle Klarant Verlag)


Berurteilung:

Evi ist am Boden zerstört: betrogen, Freund weg, Geld weg und dann wird auch sie beruflich wegen ihrem Übergewicht auch noch übergangen. Was zu viel ist, ist zu viel! Zum Glück gibt es noch Sarah in ihrem Leben, die uneingeschränkt zu ihr hält, ebenso wie deren Partner Erik und der gemeinsame Freund Ben. Gemeinsam suchen sie v.a. für das finanzielle Problem eine Lösung, worauf Sarah und Evi sich als XXL-Models bewerben. In ihrer Auftraggeberin Tabea finden sie nicht nur eine neue „Chefin“, sondern gleichzeitig noch eine neue Verbündete. Getrübt wird das Ganze von dem schmierigen Fotographen Nelson, der arrogant, drogenabhängig und sehr beleidigend ist. Welche Rachepläne schmiedet er, als er durch Evi und Josh den lukrativen Fotoauftrag verliert? Und welche Rolle spielt Tabeas Bruder Josh dabei, der von Anfang an in Evi mehr als nur eine Freundin seiner Schwester sieht? …

Auch hier sind die Hauptprotagonisten nicht schlanke Supermodels, sondern Frauen mit Rundungen und ihren Problemen. Was ich sehr positiv finde.

Leocardia Sommer verbindet auch hier Alltägliches und Erotik geschickt in ihrem flüssigen Schreibstil in ein sehr gelungenes Werk. Alltägliches deshalb, denn der Roman handelt von Dingen des wahren Lebens, wie unglücklich verliebt sein, Betrug – sowohl in der Partnerschaft, als auch beruflich, echter Liebe und wahrer Freundschaft … Jeder von uns wurde in irgendeiner Weise schon mal enttäuscht und hintergangen.

Dennoch ist der Roman sehr humorvoll geschrieben und durch die wechselnden Erzählperspektiven wird der Leser emotional an das Geschehen und die Gefühle der einzelnen Protagonisten eingebunden.

Auch Dramatik und Spannung kommen nicht zu kurz: ich sag nur KO-Tropfen! Ebenso die Vermittlung von wahrer Freundschaft, die bedingungs- und grenzenlos ist. Die Liebesgeschichte von Evi ist eigentlich nur eine Randerscheinung.

Im Großen und Ganzen ein gelungener Fortsetzungsroman der „Runde Tatsachen“ Reihe. Die Romane „Sarah in Love“ und „Evi startet durch“ sind in sich abgeschlossene Romane und können unabhängig voneinander gelesen werden, auch wenn sich in beide Bücher die Protagonisten teilen.

Ich finde es sehr gut, dass hier das Gefühls- und Seelenleben von „dickeren“ Frauen beschrieben wird, mit all ihren Ängsten, Selbstzweifeln und auch Selbstbewusstsein. Sehr gelungen!


Donnerstag, 5. Juni 2014

Stumme Verzweiflung - wenn alles verloren scheint von Kerry Greine














Inhalt:
Christopher Briggs erfüllt sich seinen größten Traum. Er verkauft seine IT-Firma in Boston und zieht nach Boothbay Harbor auf ein altes Gestüt. Schon während seiner Renovierungsarbeiten erscheint am nahegelegenen Waldrand immer wieder eine engelsgleiche Frau, die ihn in bisher nie gekannter Weise fasziniert. Völlig zurückgezogen lebt sie allein in einer heruntergekommenen Hütte, weitab der Zivilisation. Mit jedem Tag fühlt er sich mehr zu der einsiedlerhaften Unbekannten hingezogen, doch offensichtlich erlitt sie ein traumatisches Erlebnis, welches ihr im wahrsten Sinne des Wortes die Sprache verschlagen hat. Dennoch entspinnt sich über die kommenden Wochen hinweg eine zarte Freundschaft zwischen Chris und der scheuen Sarah, bis ein weiterer Schicksalsschlag die Beiden näher zusammenführt, als Chris je zu hoffen gewagt hätte.
(Quelle: Amazon)


Beurteilung:

Es ist sehr interessant, die Geschichte aus der Sicht eines Mannes erzählt zu bekommen. Ungewöhnliche Perspektive, aber sehr toll gemacht.

Chris erfüllt sich seinen Lebenstraum mit einer eigenen Pferdezucht und einer kleinen Reitpension. Naja, er renoviert gerade sein erst kürzlich erworbenes Gut. In der Nachbarschaft am Waldrand lebt die Einsiedlerin Sarah, summ seit einem traumatischen schweren Unfall. Nur nach und nach erlangt Chris ihr Vertrauen und Sarah überwindet ihm gegenüber ihre Menschenscheu. Chris Beschützerinstinkt ist geweckt und wandelt sich mehr und mehr in Liebe. Überfordert er Sarah damit? Und was steckt hinter ihrem Verstummen, das ja nicht organisch bedingt ist? Und welche Rolle spielt Chris Reitunfall? Wird er Sarah aus ihrem Schneckenhaus locken und ins wirkliche Leben zurückholen können?

Kerry Greine erzählt aus der Perspektive von Chris. Nur kurz vor dem Ende wechselt sie in die Sichtweise von Sarah. Diese Blickwinkel sind sehr interessant und fesselnd.

Der nach außen so taffe Chris kämpft mit Gefühlen wie Hilflosigkeit, Angst, Unsicherheit, Schüchternheit und Verzweiflung. Durch den wieder sehr bildhaften, emotionalen und flüssigen Schreibstil gelingt es der Autorin den Leser Chris Gefühle nahe zu bringen und zu teilen. V.a. Chris Verzweiflung ist fast greifbar geworden! Und in den Liebeszenen hat man das Gefühl dabei zu sein und die Liebe selbst zu spüren!

Wie ein Stillleben wirkt das Cover: strahlt Ruhe aber auch Einsamkeit aus. Zusammen mit dem Romantitel „Stumme Verzweiflung – wenn alles verloren scheint“ beschriebt Kerry Greine damit bewusst (oder unbewusst) die Einsiedlerin Sarah und ihre Gefühlswelt. Genial!

Was soll ich noch viel dazu sagen?! Ich bin nach wie vor von Kerry Greines Schreibstil fasziniert und freue mich auf mehr von ihr. Deshalb klare Kauf- und Leseempfehlung von mir.


Auch dieser Roman ist in sich abgeschlossen und kann für sich gelesen werden. Dennoch kann ich mich nur wie schon nach Buch 2 der Boothbay Harbor Serie bereits beschrieben wiederholen: fangt mit Buch 1 an, die drei gehören irgendwie für mich doch zusammen.

Herren der Liebe - Erwartung von A.J. Blue














Inhalt:

Der Unfall ihrer Mutter hat Caroline ein wenig aus der Bahn geworfen. Dennoch beschließt sie, in der WG zu bleiben. Denn Liam ist zurück und die Zeit mit ihm will sie sich nicht entgehen lassen. Ein hocherotischer aber auch sehr gefährlicher Machtkampf beginnt. Und dann ist da noch Alexander, der plötzlich eine ganz andere Seite von sich zeigt …
(Quelle: Amazon)



Beurteilung:

Die Fortsetzung ist endlich da und was soll ich sagen: zu kurz! Ich bin süchtig nach der Geschichte von Caroline und deshalb war es zu wenig – zwinker. Bitte schnell Band 6!

Die Fortsetzung schließt nahtlos an Band 4 an und Caro kommen erste ernsthafte Zweifel, ob sie in die WG zurückkehren soll, aber genau in diesem Moment tritt Liam unerwartet in der Krankenhaus-Lobby auf und wickelt nicht nur Caro, sondern auch deren Vater um den kleinen Finger. Schnell ist dann auch der gutaussehende Arzt, der ihre Mutter betreut und Caro unmissverständlich sein Interesse an ihr signalisiert, erst mal vergessen. Nach Ausräumen dieser ersten Zweifel und einem unglaublichen Rollen- und Machtspiel zwischen Liam und Caroline tritt auch Alex wieder in Erscheinung: jedoch schein es, dass Alex mehrere Gesichter/Charaktere hat. Es ist nichts mehr von dem ruhigen Pianospieler nach seinem Konzert vorhanden … Am Ende diese Bandes ist auch die Geschäftsreise von Markus vorbei – pünktlich am Abend vor Caros „Dienstantritts“, dem sie mit gemischten Gefühlen entgegentritt, und ihrer Gehorsamslektion.

A.J. Blue fesselte mich wieder vom ersten Wort an. Ich musste die Folge einfach in einem durchlesen, was mir durch ihren sehr angenehmen und lebendigen Schreibstil nicht schwerfiel. Die Sexszenen wurden sehr erotisch dargestellt, jedoch nicht überladen, so dass auch hier wieder das Kopfkino seien eigenen Film abspielen konnte … wieder sehr gelungen!

Ich freue mich schon wahnsinnig auf „Herren der Liebe – Erfahrung“ (Band 6).


Leseempfehlung meinerseits!

Mittwoch, 4. Juni 2014

Hoffnung am Horizont - wenn alles verloren scheint von Kerry Greine













Inhalt:

Jules kehrt völlig ausgebrannt aus Japan zurück ins heimische Boothbay Harbor. Hier will sie ihr Leben neu ordnen und endlich zur Ruhe kommen. Doch schon der Rückflug verläuft nicht nach Plan und kostet sie fast die letzten Nerven. Als sie dann auch noch mit einem unverschämten Macho zusammenstößt, hat sie endgültig genug. Sie ahnt nicht, dass das Schicksal ihr bereits am nächsten Tag genau diesen Mann ins Leben schubst. Wochenlang treibt Gabe sie mit seiner Arroganz zur Weißglut, aber dennoch kreisen ihre Gedanken mehr und mehr um diesen unnahbaren Kerl und ihre Gefühle begeben sich auf eine rasante Berg- und Talfahrt, bis ein kleiner Unfall und dessen Folgen die Beiden endlich ein wenig näher bringt.

Wer meinen Debütroman „Eine Chance für die Zukunft“ gelesen hat, dem werden das keine Städtchen in Maine und auch Annie und Colin hier wieder begegnen. Obwohl beide Bücher zeitlich aufeinander anschließen, sind sie unabhängig voneinander und in sich abgeschlossen. Mittlerweile ist auch der dritte Teil „Stumme Verzweiflung – wenn alles verloren scheint“ erschienen.
(Quelle Amazon)


Beurteilung:

Wie nach „Eine Chance für die Zukunft“ bereits versprochen hier der 2. Teil aus Boothbay Harbor.
Auch hier ist es Kerry Greine wieder gelungen, mich zu Tränen zu rühren. Durch ihren schönen, flüssigen und ausdrucksstarken Schreibstil sah ich mich emotional mit Jules verbunden. Nach und nach erfährt man beim Lesen die tragische Kindheit von Jules, die bis in die Gegenwart ihre Auswirkungen hat. Jules scheint auf den ersten Blick als sehr selbstbewusst, dennoch nagen tief in ihr zerstörerischer Selbstzweifel und Minderwertigkeitsgefühle, die durch das arrogante und abweisende Verhalten von Gabe noch verstärkt werden. Nichts desto trotz herrscht zwischen Gabe und Jules von Anfang an eine sexuell-erotische Spannung, gegen die die Beide irgendwann nicht länger ankämpfen können und sich in eine kurze und v.a. für Jules schmerzhafte Affäre stürzen mit unerwarteten Folgen! Gabes Verhalten beruht auf seiner sehr schmerzlichen Vergangenheit, so dass er in Jules nie mehr als eine „Freundin mit gewissen Vorzügen“ sehen kann. Jules kann sich jedoch mit dieser Situation nicht arrangieren und es kommt zum „Supergau“…

Auch hier ist das Cover wieder mit Bedacht gewählt: Sicht von einem Hafen über einen Leuchtturm hinweg mit aufgehender/untergehender Sonne am Horizont. Symbolisch  ist alles beinhaltet, was den Leitfaden des Liebesromans darstellt: Hoffnung (aufgehende Sonne), Verzweiflung/Ängste (untergehende Sonne) und der  Leuchtturm zeigt den Weg und der Hafen für Heimkommen/Ankommen/Sicherheit.

Die Liebesszenen von Gabe und Jules sind sehr gefühlvoll beschrieben und laden zum Träumen ein.

Durch den flüssigen Schreibstil vergeht die Lesezeit im Nu und schon ist man leider bereits am Romanende, d.h. kein Aufkommen von Langeweile oder Langatmigkeit. So ging es mir auf jeden Fall. Auch hier konnte ich mit den Hauptfiguren lachen, weinen und mitleiden. Dennoch verrät Kerry Greine nicht zu viel, so dass auch hier das Kopfkino angekurbelt wird.

Dieser Roman ist in sich abgeschlossen und kann unabhängig vom Ersten gelesen werden. Meine Empfehlung jedoch: fangt mit dem Ersten an und lest dann diesen hier, denn ich finde, auch wenn sie in sich abgeschlossen sind, gehören sie doch zusammen.


Danke Kerry, für das Rezensionsexemplar!



Zwinge niemals die Liebe von Laura Sommer














Inhalt:
Nach zehn Jahren kehrt Josey (genannt „Jo“) aus London nach Cambridge zurück. Jason, der sie seit ihrer Jugend verfolgt und seine Rache an ihr ausüben möchte, hat sie gefunden. Jetzt gibt es nur noch eine Möglichkeit für Jo! Sie muss ihre Jugendliebe Seth an sein Versprechen erinnern, das er ihr damals gegeben hat. Und plötzlich sind da wieder die alten Gefühle, wenn man der ersten großen Liebe gegenübersteht, diese aber kalt und zurückweisend zu einem ist. Maurice, der neun Jahre jüngere Bruder von Seth hingegen ist Jo gegenüber ein wahrer Gentleman. Sie hat ihn damals in einer brenzligen Situation gerettet und begegnet ihm nach vielen Jahren wieder.

Zwei Brüder. Eine junge Frau, die nach einigen Katastrophen auf der Suche nach der wahren Liebe ist und diese vielleicht am Ende sogar findet.

Die Geschichte wird auf verschiedenen Zeitebenen erzählt. In der Vergangenheit, wo vieles nach und nach aufgeklärt wird, und in der Gegenwart. Neben lustigen Momenten gibt es auch Erotisches, sowie viele dramatische Szenen.
Es ist kein normaler Liebesroman, sondern eine Herausforderung, mit vielen Elementen und Charakteren, die zusammen eine gefährliche Mischung ergeben.
Leseempfehlung: 16+ 
Genre: Liebe, Drama 
Wichtig: Es kommen auch erotische Szenen vor! 


Beurteilung:
Ich durfte den Roman schon vorab lesen, deshalb bekommt ihr jetzt schon eine Beurteilung von mir geliefert.

Wie oben schon angedeutet handelt sich es hier bei dem neusten Werk von Laura Sommer um keinen klassischen Liebesroman, sondern vielmehr um eine Kombination aus Liebe, Spannung, Erotik und dem wahren Leben.
                      
Die Hauptprotagonisten sind Jo, Mo (Maurice) und Seth. Jo und Seth waren in der Schulzeit ein Liebespaar – heimlich, trotz der gesellschaftlich unterschiedlichen Stellungen. Es wurde eine gemeinsame Lebensplanung betrieben, bis ein tragisch, tödlicher Unfall in Jos Umfeld stattfand und sie die Flucht ergriff, um die Menschen in ihrem Umfeld „vor ihr selber zu retten und zu bewahren“. Seth kam über diesen „Verrat“ nie hinweg, wie wir nach und nach erfahren, und Maurices Schwärmerei  wandelte sich in bedingungslose Liebe, obwohl sie 10 Jahre verschollen war.

Jo ist von ihren Gefühlen hin und her gerissen bei ihrer Rückkehr: sie ist auf die Hilfe von Seth angewiesen, der nichts mehr mit dem liebenden Seth ihrer Jugend zu tun hat, sondern bösartig, introvertiert, verhärmt und gefühlskalt erscheint – den sie jedoch immer noch zu lieben glaubt. Und dann ist da die jüngere Seth-Ausgabe Mo: liebevoll, besorgt und bedingungslos verliebt in Jo, der eine gemeinsame Zukunft mit Jo möchte… Wie wird sie sich entscheiden? Gibt es ein Happy End? … Nur so viel: das Ende ist der Hammer und sehr unerwartet!

Emotional war ich die ganze Zeit beim Lesen gefangen, v.a. durch den Wechsel zwischen Vergangenheit und Gegenwart erreicht. Durch den ausdruckstarken Schreibstil von Laura Sommer litt ich mit Jo und konnte auch ihre Beweggründe für ihre Flucht nach Vorne und ihre Selbstzweifel und Hoffnungen nachvollziehen. Am Ende kochten selbst bei mir die Emotionen über: mir liefen die Tränen und ich war auch etwas fassungslos…

Danke Laura, für diesen wunderbaren und außergewöhnlichen Roman! Es ist der Autorin gelungen Elemente von Liebe, Hoffnung, Spannung und Erotik gelungen zu kombinieren.

Die Covergestaltung ist geschmackvoll: eine sinnliche, junge, nachdenkliche Frau – Josey. Die Bedeutung des Titels ergibt es sich eigentlich erst so ziemlich am Ende des Romans - bleibt deshalb geheimnisvoll.


Der Roman enthält auch erotische Szenen, die genau überlegt sind.

Montag, 2. Juni 2014

Eine Chance für die Zukunft - wenn alles verloren scheint von Kerry Greine















Inhalt:

Nach vier Jahren steht Annie plötzlich ihrem ersten und einzigen One-Night-Stand Colin gegenüber und ist wie erstarrt. Sie fühlt sich zurückkatapultiert in diese eine gemeinsame acht vor vier Jahren. Trotz allem, was seit damals geschehen ist, knistert die Spannung zwischen ihr und Colin und sie kann den Augen nicht widerstehen, auch wenn ihre Angst davor noch so groß ist. Als sie endlich anfängt, Colin zu vertrauen, deckt er ihr größtes Geheimnis auf. Wird sie es schaffen, die Vergangenheit ruhen zu lassen und der Zukunft eine Chance zu geben?

Mittlerweile sind auch das zweite Buch „Hoffnung am Horizont – wenn alles verloren scheint“  und das dritte „Stumme Verzweiflung – wenn alles verloren scheint“ erschienen. Hierbei handelt es sich um weitere, in sich abgeschlossene Teile der Boothbay Harbor spielenden Reihe.
(Quelle Amazon)


Beurteilung:

Kennt ihr das, wenn man unter dem Lesen weinen muss? Dann seid ihr mit diesem Liebesroman von Kerry Greine richtig.

Die Autorin beschreibt sehr emotional und einfühlsam die dramatischen Lebensereignisse der 25jährigen Autorin Annie und ihren Versuchen langsam Vertrauen gegenüber ihrem damaligen One-Night-Stand Collin und der langsam wachsenden Zuneigung aufzubauen. Durch sehr viele umschriebene Verhaltensweisen von Annie und versteckten Andeutungen und Flashbacks, wird das Kopfkino des Lesers mobilisiert: was steckt wirklich dahinter? Was ist damals passiert? Welches Geheimnis umgibt Annie, die sich immer wieder in gegensätzlichen Gefühlen (Geborgenheit – Angst, Erregung – Sicherheit, Verunsicherung – Selbstbewusstsein, …) wiederfindet. Und welche Rolle spielt Collin darin? Fragen über Fragen ergeben sich beim Lesen. Man ist mitten in die Handlung involviert und kann das Buch nicht aus der Hand legen, da man unbedingt hinter das Drama blicken möchte. Und auf der anderen Seite hofft man, dass die Beiden, die sich gesucht und gefunden haben, am Ende auch zusammenfinden. Doch es kommt wieder anders… Verrat zerstört das nach lange Auf und Ab  wiedergefundene Vertrauen… Gibt es noch eine Chance, wenn alles verloren scheint?
Mehr möchte ich inhaltlich nicht verraten, denn diese Liebesgeschichte hat es in sich und muss selbst gelesen werden!

Wie oben schon angedeutet, fand ich mich durch diesen sehr flüssigen und einfühlsamen Schreibstil mitten im Geschehen und im Gefühlschaos von Annie wieder. Auch wenn ich nicht alle Hintergrundinformationen zu Beginn hatte; dafür war mein Kopfkino mehr als aktiv und ich machte mir meine eigenen Gedanken dazu. Aus diesem Grund wurde es auch keine Sekunde lang fade oder langweilig, im Gegenteil! Ich litt, lachte, hoffte, fluchte (muss ich leider eingestehen) und weinte mit Annie. Ich konnte regelrecht ihre Verzweiflung, Verunsicherung und ihre bedingungslose Liebe spüren.

Die Liebesszenen und die knisternde Erotik sind sehr authentisch beschrieben und einfach nur schön zu lesen. 

Das Cover verrät erst mal nichts über den Liebesroman. Bewusst erst mal, da im Laufe des Lesens, genau so eine Stelle mit Leuchtturm erscheint. Und hier stellt sich dann auch die Frage: steht der Leuchtturm für „das Heimkommen in den sicheren Hafen“ zusammen gesehen mit dem Titel „Eine Chance für die Zukunft – wenn alles verloren scheint“?


Ein mehr als gelungener Liebesroman von Kerry Greine, den ich auf jeden Fall uneingeschränkt weiterempfehlen kann. Es folgen auf jeden Fall noch Rezessionen zu dem zweiten und dritten Buch zu dieser Reihe. Die Autorin hat mich „eingefangen“. 

Sonntag, 1. Juni 2014

Glühendes Verlangen von Sita Torasi














Inhalt:

Anna ist mit Isabella in einer Bar verabredet, aber Isabella kommt nicht. Dort begegnet ihr dieser tolle Typ, der sie mit seinen veilchenblauen Augen und der rauchigen Stimme vom ersten Moment an um den Verstand bringt, beide taumeln in eine heiße erotische Nacht. Dass die Begegnung mit diesem attraktiven Man keinesfalls zufällig ist, davon ahnt Anna nichts …
(Quelle: Klarant-Verlag)



Beurteilung:

Sita Torasi erzählt hier die Geschichte von der Dessousschneiderin Anna, die von ihrer Freundin in eine süße „Falle“ gelockt wird. Allerdings wurde der Ausgang dieser, von Isabell nicht so geplant. Zerbricht die Freundschaft daran? Und welche Rolle spielt der charismatische Johannes dabei? Wut, Verzweiflung, Leidenschaft und tiefe Gefühle beherrschen das Seelenleben von Anna nach diesem Barabend.

Mit Sita Torasi gelingt es durch ihren sehr flüssigen und angenehmen Schreibstil in die Welt der Erotik abzutauchen. Sehr eindrucksvoll wurden die unterschiedlichen Gefühle der Hauptprotagonistin Anna bildlich in Szene gesetzt. Die erotischen Szenen sind geschmackvoll und authentisch.

Das Cover zeigt eine geschmackvolle, erotische Szene, wie sie in dem Roman auch zu finden ist. Auf  der einen Seite stellt diese Aufnahme das Genre dar, auf der anderen Seite wird aber nicht zu viel über den Inhalt verraten.

Es war mein erster Roman von Sita Torasi, aber „Glühendes Verlangen“ hat auch mich in Brand gesetzt und sehr angenehme Lesestunden bereitet, weshalb der erotische Roman meine Leseempfehlung erhält.

Vielen Dank dem Klarant Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.