Dienstag, 15. Juli 2014

You are mine! Der Vertrag (Des Milliardärs Eigentum) von Anna Sturm














Inhalt:

Larissa Swan sucht nach ihrem Kunststudium verzweifelt einen Job als Modedesignerin. Nachts träumt sie von ihrem Romanhelden, Christian Grey, und wünscht sich nichts sehnlicher, als sich einem Mann wie ihm zu unterwerfen. An einem verregneten Tag passiert das Unfassbare. Sie erhält ein unmoralisches Angebot des Milliardärs Christopher David Fox.

An einem verregneten Morgen trifft der charismatische und milliardenschwere Alleinerbe des Fox Imperiums auf eine junge Studentin. Der Drang, diese Frau zu seiner Sub abzurichten, lässt ihn nicht mehr los. Als sie sein Angebot annimmt, scheint sich sein Wunsch zu erfüllen. Doch er ahnt nicht, dass sein größter Konkurrent in diesem Spiel eine Romanfigur ist. Er setzt alles daran, diesen Kampf zu gewinnen um das Herz seiner Sub zu erobern.
(Quelle Amazon)


Beurteilung:

Wie in ihrem verfassten Vorwort der Autorin, vorneweg erwähnt,  gibt es einige Berührungspunkte zu dem Roman „Shades of Grey“ von E.L. James. Larissa Swan ist ein ausgemachter Fan der Liebesgeschichte von Christian Grey und Ana. In ihren Träumen sieht sie sich anstelle von Ana Steel beim Liebesspiel mit Christian Grey. Doch so etwas passiert ja nur fiktiv in Romanen… Oder etwa doch nicht? Bis zu jenem schicksalhaften Tag ist Lissa dieser Überzeugung, doch sie hat die Rechnung ohne den charismatischen Christopher David Fox gemacht. Nach Abwägung der Pros und Contras des unmoralischen Angebotes, sagt sie für einen befristeten Zeitraum zu, als Sub dem Milliardär zu dienen. Doch nach der ersten Nacht kommt alles anders als von beiden Seiten geplant.
Ferner wird auch noch das Leben des Milliardärs bedroht. Wer steckt hinter den Drohbriefen und der Suche nach einem Auftragskiller? Und welche Rolle hat der verstoßene, uneheliche Stiefbruder Christophers?

Anna Sturm beschreibt die Gefühlswelt ihrer beiden Hauptprotagonisten sehr einfühlsam und anschaulich. Durch den Wechsel der Erzählperspektive zwischen Larissa und Christopher, wird es dem Leser ermöglicht, hinter die jeweilige Fassade zu schauen und die Hintergründe, sowie Gedanken  zu verstehen. Der angenehme Schreibstil und die Wortwahl tragen wesentlich dazu bei. Somit gelingt es der Autorin den Leser bereits auf der ersten Seite zu „fangen“ und an das Buch zu fesseln.

Der Autorin gelingt es hier, den Wunschgedanken vieler Leserinnen von „Shades of Grey“ auf Papier zu bringen und zaubert eine schöne Geschichte, die sowohl das Kopfkino beschäftigt, als auch zum Träumen einlädt. Auch wenn die Hauptprotagonistin zuerst etwas naiv an die ganze Sache herangeht, wirkt sie nichtsdestotrotz sehr sympathisch und eine Identifizierung kann stattfinden. Christopher hingegen wirkt geheimnisvoll und undurchsichtig. Zwar erfährt der Leser in Häppchen verteilt einige Hintergrundinformationen, aber bei Weitem nicht alles. …

Die erotischen Szenen wurden geschmackvoll, authentisch und nicht überzogen in Szene gesetzt, vergleichbar mit der SUB #8 Reihe, beinhalten jedoch schon Züge von SM.

Mir hat der 1. Teil dieser neuen Reihe von Anna Sturm sehr gefallen, da es neben dem Erotischen auch um Gefühle, wie Eifersucht und beginnender, tiefer Gefühle geht. Ebenso finde ich hat sie genau das Interesse der Leserinnen dieses Genres getroffen, ohne dass dabei ihre Geschichte abgedroschen wirkt, sondern vielmehr interessant.


Ich persönlich freue mich schon auf den 2. Teil „Die Eroberung“, der im Oktober/November 2014 erscheinen soll.

1 Kommentar:

  1. It is actually a nice and helpful piece of
    information. I am glad that you just shared this helpful information with
    us. Please stay us informed like this. Thank you for sharing.


    Feel free to visit my web blog: web site ()

    AntwortenLöschen