Samstag, 24. Mai 2014

Serendipity is life von Annie Stone














Inhalt:

Nachdem Thea, Will, Matt du Tom drei unbeschwerte Wochen in ihrer eigenen kleinen Liebeswelt gelebt haben, müssen sie wieder ins echte Leben treten und das bedeutet, sie müssen es ihren Familien sage. Wie werden sie reagieren? Können sie ihre ungewöhnliche Liebe akzeptieren oder wird es zum Bruch kommen? Und was bedeutet das für die junge Liebe?

Auch die Vergangenheit holt sie immer wieder ein und belastet ihre Beziehung. Schaffen sie es, trotzdem zusammen zu bleiben? Hinzu kommen noch weitere Belastungen, wie der Aufbau einer neuen Firma. Alles in allem keine einfache Gemengelage. Doch Liebe überwindet alles. Oder?
(Quelle: Amazon)



Beurteilung:


Das Warten auf Band 3 hat sich definitiv gelohnt! Annie Stone hat mich auch hier nicht enttäuscht. Ich war mehr als gespannt nach dem 2. Band wie es weitergeht und wie die Familien es aufnehmen. Es ist ja keine gewöhnliche Beziehung, was die Vier hier haben. Und was soll ich sagen…ich war nur noch mit Lesen beschäftigt und war nicht in der Lage den Kindle einmal wegzulegen!


Die ungewöhnliche Liebesgeschichte geht weiter… mit einigen Höhen und Tiefen. Aber auch unerwarteten Reaktionen von Seiten der Familien: positive und auch negative! Ich konnte mich in Thea hineinversetzen, mit ihr Lachen, Schmunzeln, aber auch Weinen. Mein Schock am Ende war genauso groß, wie der von Thea. Mit dieser Reaktion hätte ich in keinster Weise gerechnet, nachdem Toms Mutter schon anders reagiert hat als erwartet... Mehr gibt’s zum Inhalt nicht, denn das muss man selber lesen und mit erleben J


Sehr gut hat mir die Beschreibung des Battle gefallen, mit seinen ganzen Emotionen und den Alphamännchengebärden der drei Halbgötter.


Die Gedankengänge von Thea waren plausibel und gut dargestellt. Auch hier sticht Annie Stone mit ihrem sehr flüssigen, bildhaften und lockerem Schreibstil positiv hervor. Ich bin seit ihrem ersten Roman einfach ein begeisterter Fan und kann kaum, dass ich „Serendipity is life“ ausgelesen habe, Band 4 erwarten kann. Das sagt schon alles aus, oder?


Wenn jemand einer tabuisierten  Lebens-/Liebesweise nicht offen gegenübersteht, sollte er die Finger von diesen Büchern lassen. Es erfordert Toleranz und Offenheit. Auch wenn für mich so eine Partnerschaft nicht vorstellbar ist, kann ich mir dennoch vorstellen, dass es möglich ist und nicht aus der „Luft gegriffen“. Sie lädt dennoch ein, das Kopfkino anzuwerfen und zu träumen…



Liebe Annie Stone, war es nötig uns am Ende so hängen zu lassen? Wie bitte soll ich das jetzt bis Ende Juni aushalten, bis ich weiß wie das weitergeht?!

1 Kommentar:

  1. Liebe Kerstin,

    wow! Danke für deine Rezension! Ich freue mich total, dass dir Teil 3 auch gefällt!!

    Das waren bange Stunden, die ich auf eine Reaktion warten musste ;-)

    Love, Annie

    AntwortenLöschen