Mittwoch, 6. Mai 2015

Elementas - Gezähmtes Feuer von Lisa Skydla














Inhalt

Das Feuerelemental Katrin Stephanowa trifft bei der Befreiungsaktion ihrer besten Freundin Sam auf den russischen Präsidenten Boris Solokow. Trotz aller Unterschiede verlieben die beiden sich ineinander. Allerdings bekommt Katrin die Schattenseiten als Partnerin des Präsidenten sehr schnell zu spüren. Die dominante, sadistische Neigung ihres Liebsten macht es ihr leichter, sich ganz auf ihn einzulassen. Eine Verkettung unglücklicher Situationen bringt Katrin in eine ausweglose Lage, in der sich auch Boris entscheiden muss. Als Präsident weiß er, wie er zu handeln hat, aber als Herr und Partner sieht die Sache schon wieder ganz anders aus. Hin und her gerissen zwischen dem, was sein Herz sagt und dem was das Gesetz von ihm verlangt, muss er eine Entscheidung treffen.
(Klappentext)



Beurteilung

Was tun, wenn man endlich sein Glück gefunden hat, nur um dann festzustellen, dass der Alltag von vielen Hürden gespickt ist? Wenn Anfeindungen, Neid und Intrigen plötzlich an der Tagesordnung stehen? Wenn man plötzlich zum Spielball der Politik wird und sich in einer hoffnungslosen und ausweglosen Situation wiederfindet? Wer ist dann Freund und wer Feind?

Nahtlos schließt der zweite Teil Elementals – Gezähmtes Feuer an den Vorgänger Elementals – Gefangenes Wasser in seinem Plot an. Diesesmal stehen Boris und Katrin, das Feuerelemental, im Mittelpunkt.

Durch ihren flüssigen, fesselnden und angenehmen Schreibstil entführt uns die Autorin Lisa Skydla erneut in ihre fiktive Welt der Elementals. Auch hier führt Lisa Skydla ihren authentischen und realistischen Plot fort. Dies ist auch der Grund, weshalb der Leser bereits nach wenigen Zeilen erneut in die Handlung abtaucht und nur noch am Rande wahrnimmt, dass es sich hierbei eigentlich um einen fiktiven Fantasy-SM-Roman handelt.

Die SM-Szenen werden sehr ästhetisch, geschmackvoll und sinnlich dargestellt, wobei weniger die eigentliche SM-Elemente im Vordergrund stehen, sondern vielmehr die Gefühle und das Vertrauen der sympathischen Hauptprotagonisten zueinander.

Mit dem Gebrauch der personalisierten Erzählform lässt uns die Autorin hinter die Stirn ihrer Protagonisten blicken und auch an ihren Gefühlen teilhaben. Weshalb es demzufolge nicht verwunderlich ist, dass sich beim Lesen nicht nur positive Gefühle einstellen, sondern ebenso Entsetzten, Wut und Verzweiflung. Auch die ein oder andere Träne schleicht sich dabei ein – man liebt, hofft und leidet mit den beiden Hauptprotagonisten.

Gewürzt wird das Ganze an den richtigen Stellen mit Spannung und Dramatik. Insofern handelt es sich auch nicht um eine reine Liebesgeschichte. Im Gegenteil. Lisa Skydla verbindet Erotik, SM, Fantasy und Dramatik, ebenso wie eine Vielzahl an Emotionen. So stellt man sich des Öfteren die Frage, wer diese ominöse Elena ist, oder wer hinter dieser Intrige steckt…

Elementals – Gezähmtes Feuer ist der zweite Teil der Elementals-Reihe und wie bereits der Vorgänger in sich abgeschlossen.

Zusammenfassung
Lisa Skydla überzeugt mit einem gut durchdachten und realistischen Plot, außerdem durch einen fesselnden, sowie flüssigen Schreibstil. Dabei gelingt ihr der Spagat zwischen Fiktion, Erotik und Spannung.

323 Seiten fesselndes Lesevergnügen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen