Freitag, 30. Dezember 2016

Miami Millionaires Club - Dante von Liv Keen




Seiten 145
eBook (Kindle-Editon) 2,99€










Inhalt

Der attraktive Clubbesitzer Dante Sánchez ist schwerreich und der Mann, der Haleys Leben und das ihrer Schwester zerstört hat. Nachdem hinter seinem Club eine Leiche gefunden wird, ist ausgerechnet Haley der leitende Detective und Dante rückt in den Fokus ihrer Ermittlungen.
Obwohl Detective Haley Chenova sich nichts sehnlicher wünscht, als den verhassten Bad Boy zu überführen du für den Rest seines Lebens in der Hölle zu schicke, erkennt sie schnell, dass etwas an der ganzen Geschichte faul ist. Zudem scheint weit mehr hinter seiner dunklen unergründlcihen Fassade zu stecken, und Dante weckt gegen ihren Willen widersprüchliche Gefühle in ihr. Doch auch die Dämonen der Vergangenheit lauern schon darauf, Dante alles zu nehme, was ihm lieb ist.

Eine prickelnde Novelle mit ca. 145 Normseiten voller Spannung und Geheimnissen.
(Klappentext)


Beurteilung

Was, wenn man plötzlich die Gelegenheit bekommt, den „Feind-Nr.1“ endlich für alles büßen zu lassen, was er einem in der Vergangenheit angetan hat? Nur um dann festzustellen, dass nichts und niemand ist wie es scheint? Wenn sich unerwartet ein ganz anderes Bild von seinem Gegenüber auftut und man seine eigene Meinung über jenen in Frage stellen muss? Wenn Gefühle aufkommen, die eigentlich nicht aufkommen sollten? Wenn der wahre Feind jemand ganz anderes ist….

Liv Keen zieht ihren Leser mit „Dante“ in ihren Bann. Schriftstellerisches Können wie flüssiger, mitreißender und wortgewandter Schreibstil in Kombination mit einem sehr guten Auge für ein Gleichgewicht aus Spannung, Geheimnis, Rache und erotischer Interferenz, sowie tiefer Gefühle überzeugen mich hier.

„Nichts ist wie es scheint“ … so könnte man den Kern zusammenfassen. Man sollte immer hinter das Ganze blicken und sich dann erst eine Meinung über seinen Gegenüber machen und sich nicht von seinen Gefühlen leiten lassen. Leichter gesagt als getan. Diese Erfahrung muss auch Haley machen. Aber auch Dante muss einsehen, dass er sich öffnen und sich seiner Vergangenheit stellen muss, um in die Zukunft blicken zu können. Alles könnte so einfach sein, wenn sich das Drama nicht zuspitzen würde und plötzlich weitere Leben bedroht werden….

Die beiden Hauptprotagonisten werden von Liv Keen gekonnt in Szene gesetzt. Dabei ermöglicht sie ihrem Leser durch den angewandten personalisierten Erzählstil zwischen Dante und Haley hinter die Fassaden zu blicken, in die Gefühls- und Gedankenwelt der beiden komplett einzutauchen und mit ihnen zu hoffen und gleichzeitig zu leiden. Eine Identifikation ist somit unweigerlich – als Leser geht man komplett in dem Plot auf und innerhalb kürzester Zeit ist man auch schon am Ende angelangt.

Die Gefühle, Gedanken und die Motivation der Einzelnen werden sehr authentisch und realistisch in Szene gesetzt.

Die einzelnen Teile der Millionaires Club – Reihe sind in sich abgeschlossen und können auch unabhängig voneinander gelesen werden.


Zusammenfassung

Spannungsgeladener und geheimnisvoller Plot verpackt in einen flüssigen und sehr angenehmen Schreibstil, abgerundet mit einer Prise Erotik/Liebe/tiefer Gefühle. Liv Keen überzeugte mich auf gesamter Linie mit ihrem Werk „Dante“ aus der Millionaires Club – Reihe. Spannung, Dramatik und tiefe Gefühle von der ersten bis zur letzten Seite.


Vielen Dank Liv Keen für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Dieser Umstand hat keinerlei Einfluss auf meine persönliche Meinung und Beurteilung dieses Werkes.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen