Montag, 23. November 2015

Sternensamt: Verloren im Gewebe der Zeit von Fiona Schwarz


eBook - Kindle Edition  2,99€


Seiten ca. 218










Inhalt

Lilly ist nach dem plötzlichen Tod ihrer Großmutter völlig aufgelöst. Alles wäre ihr lieber, als sich mit deren Nachlass auseinandersetzen zu müssen. Doch dann entdeckt sie unter den alten Sachen eine antike Truhe, die sie einfach mitnehmen muss. Bloß, was ist das für ein merkwürdiges Armband voller Symbole, das sie darin findet? Und was hat es mit diesem altertümlichen Samtkleid auf sich? Spätestens bei der Warnschrift, die daran angebracht ist, hält sie es für einen Scherz. Jahre ziehen ins Land und die Kiste gerät in Vergessenheit. Aber dann passieren seltsame Dinge und ein Fremder steckt seine Nase in ihr Leben und will die Truhe aufspüren. Schneller, als ihr lieb ist, wird sie in das Geheimnis des Kleides hineingerissen. Es ist ein Schlüssel zu Zeit und Raum. Immer an ihrer Seite ist Malwin, der im einen Moment charmant und nett, im nächsten kalt und abweisend ist. Als sie seinem Wesen auf die Spur kommt, ist es beinahe zu spät. Sie ist verloren im Gewebe der Zeit, taucht in eine völlig andere Welt ein und gerät zwischen die Fronten einer uralten Fehde…
(Klappentext)


Beurteilung

Was, wenn es etwas wie eine Art „Zwischenwelt“ gibt? Und was, wenn du unbeabsichtigt zum wichtigsten Glied zwischen Raum und Zeit wirst? Wenn du das Zünglein an der Waage für die Zukunft aller bist? Und wer ist dann in Wirklichkeit Freund und wer Feind? Kann Liebe zeitübergreifend entstehen und Bestand haben?

Mit einem erfrischenden, angenehmen und flüssigen Schreibstil schafft es die Autorin Fiona Schwarz den Leser in ihre real-fiktive Welt ihrer Protagonisten zu entführen. Die sympathische Hauptprotagonistin Lilly muss sich darin sowohl mit weltlichen Problemen, wie auch mit einer Fehde zwischen Raum und Zeit auseinandersetzen.

Als stilistisches Mittel, um ihrem Leser die Gedanken und Gefühle ihrer Protagonisten näher zu bringen, verwendet die Autorin die personalisierte Erzählperspektive, d.h. ihr Fantasyroman wird sowohl aus der Sicht von Lilly, als auch von dem geheimnisvollen Malwin wiedergegeben. Dadurch ermöglicht Fiona Schwarz ihren Leser völlig in die Handlung einzutauchen.

Das sich dabei neben Drama und Mystik auch eine zarte Liebesgeschichte entwickelt, begünstigt den Lesefluss noch zusätzlich und lässt die Hauptprotagonisten noch menschlicher und realer erscheinen.


Zusammenfassung

Ein mehr als gelungener Fantasyroman aus der Feder von Fiona Schwarz, in dem erneut Fiktion und Realität miteinander verschmelzen. Begünstigt durch einen flüssigen, wortgewandten und angenehmen Schreibstil fesselt einen die Autorin mit Drama, Spannung und Mystik an ihren gut durchdachten Plot. 218 Seiten Lesevergnügen für alle Fantasy Fans.


Fiona Schwarz, vielen Dank für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen