Montag, 27. Juni 2016

Gefährten des Mondes von Fiona Schwarz



Seiten 194
Taschenbuch 8,-€
e-Book 0,99€
ISBN-10: 1533160945
ISBN-13:978-1533160942







Inhalt

Auf der Flucht vor den Zwängen und Problemen als Präsidententochter gerät die 20-jährige Velina in den kroatischen Wäldern in die Hände von Vergewaltigern. Als ihr in letzter Sekunde ein junger Mann zu Hilfe kommt, ist Velina zunächst unendlich dankbar, ahnt jedoch noch nicht, dass in den nächsten Minuten ihr ganz persönlicher Alptraum beginnt. Ihr Retter verwandelt sich vor ihren Augen in einen Wolf und tötet die beiden Schurken. Als wäre das nicht genug, wird sie ihre Rettung mit einem hohen Preis bezahlen müssen, denn die Gesetze der Gestaltenwandler sehen es nicht vor, jemanden, der Zeuge einer Verwandlung geworden ist, laufen zu lassen … Dem gutaussehenden Wolfsmenschen Roman, der vom ersten Moment an eine starke Anziehung zu der Unbekannten empfindet, ist klar, dass sein Wolf in ihr seine vom Schicksal auserwählte Gefährtin sieht. Verpflichtet durch die Regeln seines Clans, bringt er das Mädchen zum neuen Refugium der Gestaltenwandler, um ihr die Möglichkeit zu geben, zwischen dem Leben einer Gefangenen oder der Wandlung zu einer seiner Art zu wählen, wobei er sich nichts sehnlicher wünscht, als dass sie die Wandlung wählen und irgendwann seine Gefühle erwidern möge. Wird er ihre Liebe gewinnen können oder ist Velinas Angst vor dem Wolf stärker?
(Klappentext)


Beurteilung

Vielen Dank Fiona Schwarz für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Dies hat jedoch keinen Einfluss auf meine persönliche Meinung!

Was, wenn Hilfe gleichzeitig erneut „Gefangenschaft im goldenen Käfig“ bedeutet? Was, wenn man einer in der Not getroffenen Lüge aufsitzt und sich verliebt? Kann Liebe alles verzeihen? Kann man seine Ängste und die Vergangenheit ablegen und neu vertrauen?

Fiktion und Realität verschmelzen in diesem Werk von Fiona Schwarz erneut. Dabei kommt der flüssige, fesselnde und sehr angenehm zu lesende Schreibstil der Autorin unterstützend hinzu, sowie die wechselnde personalisierte Erzählperspektive aus der jeweiligen Sicht der beiden sehr sympathischen Hauptprotagonisten Velina und Roman. Sehr plausibel und authentisch beschreibt Fiona Schwarz dadurch die Gefühls- und Gedankenwelt von Velina, aber auch von Roman. So ist es dem Leser mehr als einleuchtend, dass Roman in seiner Verzweiflung zu dieser List greift um das Herz von Velina zu erobern. Auch, wenn der Ausgang bei der Aufdeckung dieser Lüge mehr als ungewiss ist.

Wie in ihren Werken zuvor gelingt Fiona Schwarz erneut der Spagat zwischen Fiktion und Realität, zwischen Spannung, Dramatik und tiefer Gefühle, so dass der Leser innerhalb weniger Seiten in den Sog der Geschichte gezogen und an das Buch gefesselt wird.

Die dabei aufkeimende Liebesgeschichte zwischen Velina und Roman könnte nicht schöner sein, auch wenn jeder für sich sein „Päckchen“ zu tragen hat und sie nur gemeinsam ihre Vergangenheit bewältigen können – wie so oft auch im realen Leben.

Dieses Buch ist in sich abgeschlossen und kann auch unabhängig von der Mondmagiereihe gelesen werden.


Zusammenfassung


Authentischer, romantischer und fesselnder Plot verpackt in ein Gerüst aus Spannung, Dramatik und tiefer Gefühle. Die Autorin Fiona Schwarz überzeugt erneut mit ihrem flüssige und fesselnden Schreibstil, so wie ihrem schriftstellerischen Können die Gefühls- und Gedankenwelt ihrer Protagonisten für den Leser nachvollziehbar darzustellen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen