Sonntag, 23. Oktober 2016

Ein sanfter Hauch von Ewigkeit von Mary Beltaine/Kalitea Stone


Taschenbuch 12,90€
Seiten 300
 ISBN Taschenbuch 9783864436055
ISBN Ebook-mobi 9783864436062
ISBN Ebook-epub 9783864436079







Inhalt

Ein Strigoi, eine heißblütige Bordellbesitzerin und eine verschwundene Schwester, deren Schicksale so eng miteinander verflochten sind, wie ein keltischer Knoten.

Dublin Anno 1760
Als Dragan Drakovic in einer stürmischen Samhain-Nacht das Haus der Bordellbesitzerin Dorcas Kelly betritt, ahnt sie nicht, dass dieser geheimnisvolle Mann ihr Leben verändern wird.
Vom flammenden Feuer der Leidenschaft ergriffen, geben sie sich einer Liebe hin, wie sie nie hätte sein dürfen. Heiß, erotisch und brandgefährlich.
Dragans geheimnisvolle Vergangenheit und folgenschwere Ereignisse der Gegenwart brauen sich zu einer unheilvollen Gewitterwolke über ihnen zusammen.
Sie geraten in einen Strudel von Liebe, Verrat und Intrigen. Nachdem im Keller des Bordells fünf Leichen gefunden werden, spitzt sich die Lage zu und das Schicksal nimmt seinen Lauf.
Wird es für sie eine gemeinsame Zukunft geben?
(Klappentext)

Beurteilung

Wie soll sich eine Frau in dieser Zeit behaupten? In einer Zeit in der ein Frauenleben – v.a. das einer Hure – nichts wert ist? In der Neid, Mißgunst und Intrigen regieren und alle die auf der „falschen“ Seite stehen vernichten? Wer ist der geheimnisvolle Dragan und wie passt eine Bordellbesitzerin in dieses Konstrukt? Kann Liebe wirklich Grenzen überwinden und darf jeder lieben? Oder ist eine Liebe, die unterschiedlicher und dennoch nicht „reiner“ sein kann, von Beginn zum Scheitern verurteilt?

Diese und ähnliche Fragen stellt sich der Leser unweigerlich bereits nach den ersten Seiten. Was zuerst als ein fiktiver Fantasy-Roman mit geschichtlichen Elementen scheint, entpuppt sich nach und nach als dramatischer, mitreißender Liebesroman mit viel Tiefgang. Ein Roman, der einen beim Lesen nachdenklich macht, in dem man machtlos den Geschehnissen der Vergangenheit, der Ungerechtigkeit und dem Machtgefügen gegenüber stehen lässt. Jedoch findet sich auch der Gegenpart Hoffnung, Liebe und Verbundenheit in ihm wieder, was den Roman authentisch, emotional und mitreißend macht.

Gleich zu Beginn catchen die Autorinnen Mary Beltaine und Kalitea Stone ihre Leserschaft mit einer zum „himmelschreienden“ Ungerechtigkeit/Grausamkeit. Bereits nach den ersten Seiten war ich komplett fassungslos und mitten in die Geschichte involviert. Begünstigt wurde dieses Gefühl durch den flüssigen, angenehmen und sehr wortgewandten Schreibstil der Autorinnen. Durch ihre Fähigkeit den Leser an den Gefühlen und Gedanken der beiden Hauptprotagonisten Dragan und Dorcas teilhaben zu lassen, in dem sie die Geschichte wechselnd aus deren Sicht wiedergeben, gelingt es dem Autorenduo eine Identifikation mit den unterschiedlichen Protagonisten voranzutreiben. D.h. der Leser zweifelt, hofft, bangt, liebt, hasst und weint mit Dragan und Dorcas. Emotional wurde ich komplett erreicht.

Jedoch auch die Kombination aus Liebe, Dramatik, Intrigen und geschichtlichen Elementen lässt die Grenzen zwischen Fiktion, Geschichte und Realität mehr und mehr verschwinden. Lesevergnügen über 300 Seiten steht auf dem Plan, bei dem ein Weglegen zwecks Bindung an den Roman nur sehr schwer möglich ist. Jedesmal, wenn man als Leser denkt, jetzt wird alles gut, kommt das nächste Drama ums Eck…


Zusammenfassung

300 Seiten Lesevergnügen voller Spannung, Dramatik, Intrigen, Liebe und Hoffnung verpackt in eine Kombination aus Fantasy, Geschichte, Mystik, Erotik/Liebe und Dramatik. Das Autorinnenduo besticht durch einen flüssigen, wortgewandten und mitreißenden Schreibstil, sowie ihrer Fähigkeit den Leser emotional zu erreichen und an ihr Werk zu binden.
Klare Lese-und Kaufempfehlung meinerseits!


Danke an Mary Beltaine und Kalitea Stone für die Überlassung eines Rezensionsexemplars. Dieser Umstand hat jedoch keinerlei Einfluss auf meine persönliche Meinung und Beurteilung.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen