Dienstag, 9. September 2014

Westerwaldmagie von Kalitea Stone
















Inhalt:

Anno 1634. Die Wächterin Belana schützt die Mondsteinhöhle der Göttin Epona vor Plünderei. Während eines Gefechtes mit marodierenden Söldnern trifft sie auf einen Nordmann. Ein Kerl so scharf wie die Klinge ihres Schwertes und so heiß wie die Flamme, in der es gehärtet wurde. Sein Name ist Arik und er entfacht einen Krieg in Belana, der genauso gnadenlos in ihr tobt wie die Schlachten um sie herum.

Sie bringt ihn zu dem Ort, den sie geschworen hat, mit ihrem Leben zu beschützen. Arik, der von seinem Vorgesetzten erpresst wird, Belana auszuliefern, gerät in heftige Konflikte, aus denen es kein Entkommen gibt.

Belana fühlt sich von ihm verraten und von Stund an hat sie nur noch einen Gedanken: Rache!



Da die Autorin ihren Roman derzeit überarbeitet und auch erweitert, und mich gebeten hat meine Rezension rauszunehmen, bin ich ihrem Wunsch gefolgt :-)
Sobald die überarbeitete Version vorliegt und ich diese gelesen habe, erhaltet ihr eine neue Rezension von mir.

Kommentare:

  1. Liebe Kerstin, besser spät als nie, aber nun möchte ich mich doch endlich bei dir bedanken. Ich freue mich riesig über deine offene und vor allem ehrliche Rezension von Westerwaldmagie.

    LG
    Kalitea Stone

    AntwortenLöschen
  2. Sehr gerne Kalitea! Freue mich schon auf mehr :-)
    lg Kersti

    AntwortenLöschen