Mittwoch, 13. August 2014

PASSION - Gib mir ein Gefühl von Melanie Jeyzschek















Inhalt:

 „Die Liebe hatte mit dem Verstand nicht viel zu tun und hörte schon gar nicht auf ihn.“
Gib mir ein Gefühl von Liebe
Im angesagten Club Passion traut Melina ihren Augen nicht. Vor ihr steht wahrhaftig Robin, ihr Freund aus Kindertagen. Doch er ist nicht mehr der kleine Junge von nebenan, sondern ein attraktiver junger Mann, dessen Anziehungskraft Melina sofort erliegt.
Es könnte alles so perfekt sein, wäre nicht das Problem, dass Melina nicht mehr an die wahre Liebe glaubt und vor den Gefühlen, die Robin in ihr weckt, wegrennt. Kann er sie noch rechtzeitig vom Gegenteil überzeugen oder werden sich ihre Wege nun endgültig für immer trennen?

Gib mir ein Gefühl von Nähe
Schon seit Längerem fühlt sich Dana zu Leon, dem Clubbesitzer des Passion, hingezogen. Doch Leon scheint unerreichbar für sie, denn nie lässt er sich zweimal auf dieselbe Frau ein. Als es schließlich dazu kommt und sie eine leidenschaftliche Nacht zusammen verbringen, distanziert sich Leon wie erwartet von ihr. Dana will dies jedoch nicht hinnehmen und setzt die Waffen einer Frau ein, um seine Liebe für sich zu gewinnen. Kann sie den Frauenheld dazu bringen, die Liebe in sein Leben zu lassen oder steht sie zum Schluss allein und mit gebrochenem Herzen da?

Zwei erotische Liebesgeschichten in einem Buch.


Beurteilung:

Gib mir ein Gefühl von Liebe
Die Geschichte von Robin und Melina, die sich nach Jahren wiedertreffen. Was einst eine große „Sandkastenliebe“ und enge Freundschaft war, entwickelt sich nach ihrem Wiedertreffen zu …

Das Leben könnte nicht unterschiedlicher sein: Robin, der erfolgreiche Banker trifft nach fast 20 Jahren seine ehemals beste Freundin Mel wieder, die als Vortänzerin in einem Club mit angeschlossener Strip-Bar die männlichen Gäste anheizt. Was als One-Night-Stand beginnt, entwickelt sich zum Entsetzen von Mel zu mehr – viel mehr… Mel glaubt nicht an die große Liebe, die ihrer Meinung nur Verletzungen mit sich bringt. Robin ist das genaue Gegenteil. Wird es Robin gelingen Mel von der Liebe zu überzeugen? Kann Melina ihre Ängste überwinden und sich ganz auf Robin einlassen?

Gib mir ein Gefühl von Nähe
Hauptprotagonisten sind hier Dana und Leon. Dana ist Leos „rechte Hand“ im Club Passion und seit 5 Jahren in Leon unglücklich verliebt. In einem emotionalen Ausnahmezustand Leons kommen sich die beiden näher – doch war es für Leon nur ein Ventil um den seelischen Schmerz über den Tod seiner Mutter zu vergessen? Oder empfindet er doch mehr? Und wie beeinflusst das plötzliche Auftauchen seines Zwillingsbruders Markus, der von Dana sehr angetan scheint, seine Gefühle zu Dana? Was ist zwischen den Zwillingen vorgefallen, dass Leon Markus aus seinem Leben komplett gestrichen hat und jeglichen Kontakt abbrach?


Zusammenfassende und allgemeine Beurteilung beider Liebesgeschichten:

Die Liebesgeschichte zwischen Robin und Melina schreitet schnell voran und wird zielgerichtet erzählt - typisch für eine Novelle. Wohingegen die Geschichte von Dana und Leon mehr Umfang aufweist. Beide Geschichten sind in sich schlüssig aufgebaut.

Die Protagonisten wirken überzeugend und verständlich in ihren Ängsten, Träumen und Gefühlen. Verstärkt wird dies von der Autorin durch ihren Erzählperspektivenwechsel zwischen den einzelnen Hauptprotagonisten.

Sinnliche und erotische Sexszenen befinden sich in beiden Liebesgeschichten, die sehr geschmackvoll und nachvollziehbar gestaltet wurden.

Durch den Novellen-Charakter bleibt Platz fürs eigene Kopfkino, da keine Sinnesüberflutung stattfindet.

Das Hauptthema in beiden Geschichten ist, dass sich das Kämpfen für die Liebe lohnt. Liebe kann viele Hindernisse überwinden. Die Protagonisten sind füreinander in schwierigen Situation da, geben sich gegenseitig den nötigen Halt, stellen die eigenen Gefühle zurück und sind sehr mitfühlen.

Beide Liebesgeschichten sind in sich abgeschlossen und können voneinander getrennt gelesen werden. Sie sind jedoch durch den Club Passion und dem zwiespältigen Gefühlen, sowie den Ängsten vor Verletzungen durch Nähe miteinander verbunden. Weshalb die Titelwahl wohl auch auf Passion Gib mir ein Gefühl fiel. Denn sowohl bei Robin und Mel, als auch bei Dana und Leon kämpfen die Protagonisten um ihre Gefühle und haben in irgendeiner Weise mit dem Club Passion zu tun.

Mir gefiel die Wortwahl und der Schreibstil der mir bis dato unbekannten Autorin und ich freue mich schon auf eine Fortsetzung mit Sam, dem Türsteher des Passion.


Vielen Dank an die Autorin Melanie Jeyzschek für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen