Freitag, 22. August 2014

3 Farben Purpur - Rhys by night von Kajsa Arnold















Inhalt:

Rhys hat einen sicheren Trumpf in der Hand, der den Namen Elijah trägt. Das ist auch Jaz bewusst und doch ist ihre Liebe zu Rhys so stark, dass sie alle Warnungen in den Wind schlägt. Erneut findet Christina einen Weg, um immer wieder einen Keil zwischen Rhys und Jaz zu treiben. Doch wer steckt wirklich dahinter? Rhys muss in kurzer Zeit einige Schicksalsschläge einstecken. Ist Jaz stark genug, um an Rhys Seite zu kämpfen?
(Klappentext)



Beurteilung:

Oh mein Gott! Die Autorin Kajsa Arnold legt im Vergleich zu Teil 1 und Teil 2 noch eine Steigerung hin!! Alles vorhanden: von Drama, Intrigen, Freundschaft, bedingungsloser Liebe, …

Beinahe nahtlos schließt die Autorin am Geschehen von Teil 2 an. Trotz der langen Zeit zwischen der Veröffentlichung von Teil 2 und 3 ist der Leser innerhalb von 2 Seiten wieder vom Plot gefangen; bedingt durch den sehr angenehmen und flüssigen Schreibstil von Kajsa Arnold.

Die Gedankengänge und Handlungen in dieser Reihe sind authentisch und nachvollziehbar. Und dennoch schafft es die Autorin den Leser – im speziellen Fall mich – wahnsinnig zu machen: wer ist dieser ominöse Intrigant, der Rhys und Jazmans Glück zerstören will? Viele Fragezeichen leuchten mir deswegen beim Lesen auf und in meinem Kopfkino fanden gleich 3 Verdächtige ihren Platz! Urrgh! Es stockt einem regelmäßig der Atem beim Lesen, wenn die Autorin wieder eine Handlung des „Ominösen“ einschiebt.

Nichts desto trotz beschreibt Kajsa Arnold sehr emotional die Schicksalsschläge, die die Beiden u.v.a. Rhys in diesem Teil treffen und erstmal verarbeitet werden müssen. Kann Jaz für ihn die nötige Stütze sein und ihn auffangen?

Und kann Jaz Rhys dazu bewegen wegen Elijah und einer Adoption aktiv zu werden?

Überwiegend wird die Geschichte aus der Sicht von Jaz, in der Ich – Perspektive, erzählt. Dies begünstigt die Faszination des Lesers und eine Identifikation mit der Handlung – ein gut gewähltes Stilmittel.

Die expliziten Sexszenen werden sinnlich beschrieben und dem Kopfkino genügend Raum gelassen.

Passend zum Titel „3 Farben Purpur“ wurde auch hier das Cover wieder angepasst: in verschiedenen Purpurtönen gehalten. Diesmal wurde der nackte Torso eines ästhetisch wirkenden, durchtrainierten Mannes abgebildet. Anregung pur für das Kopfkino.
Liebe, Versuchung, Eifersucht und Umbruch – alles Assoziationen der Farbe Rot – werden von Kajsa Arnold gekonnt in Szene gesetzt.

Innerhalb eines Tages verschlang ich diesen 3. Teil, da ein Weglegen des Buches wegen seiner Fesslung nicht möglich war. Die knapp 230 Seiten wurden im Nu gelesen und jetzt warte ich sehsüchtig schon auf Teil 4 …

Die Teile bauen aufeinander auf und sind nicht einzeln, sonder chronologisch zu lesen.


Achtung: Eine Reihe mit Suchtfaktor!

Vielen Dank dem Oldigor Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen